Klimperkleine-große 104 {Jacke}

Jaaaa, jetzt muss es schon die 104 sein! Ab und zu habe ich schon das ein oder andere Shirt in 104 genäht, allerdings liegen die meisten noch eher selten getragen im Schrank. Jetzt bei der neuen Jacke musste es aber definitiv eine 104 sein, damit wir auch lange was davon haben! Schließlich ist so eine Jacke ja doch ein etwas aufwändigeres Projekt und geht auch anders ins Budget als ein LA-Shirt aus 50 cm Stoff, vorallem wenn man dazu noch tolle Bügelbilder verwendet! 

Fast alle Zutaten sind auf dem Stoffmarkt im Mai gekauft, witziger Weise nicht geplant sondern aus der Idee heraus. Als ich den coolen Ritter gesehen habe, wollte ich ihn unbedingt irgendwo drauf sehen 🙂

Uni-Jersey sowie Ritterjersey für innen habe ich auch gleich auf dem Stoffmarkt dazu gekauft. Zu Hause war der Stoff dann ziemlich schnell angeschnitten, verwendet habe ich das Schnittmuster „Jacke“ von Pauline Dohmen. 

Der Ritter hat mich dann kurz geschockt 😉 Beim Auflegen kam mir die Erkenntnis, dass keine Taschen mehr Platz haben. Denn er ist ja doch ein ziemlich großer Kerl! Seitennahttaschen waren die Lösung, aber wie geht das? Ziemlich schnell habe ich dieses Tutorial entdeckt und umgesetzt! Vielen Dank dafür! 


Irgendwann hatte ich die Idee sie als Wendejacke zu nähen. Wenn man doch Motiv möchte, könnten die vielen kleinen Ritter nach außen… Ich verwarf den Gedanken aber als ich die dicken, fetten Wendezipper sah. Aber ein Gedanke blieb: sie komplett verstürzt zu nähen, dass keine Naht zu sehen ist! Da hatte ich mir etwas aufgelegt. 

Die ersten Nähte waren schnell fertig, aber dann lag die Jacke doch einige Zeit in der Schublade. Ich wollte mal mehr Zeit am Stück haben, um den Reißverschluss einznähen. Man glaubt’s ja kaum, aber seitdem ich mit Mutterschutz zu Hause war, war die Zeit noch weniger. Verabredungen und Termine… Aber an einem Freitag war Zeit! Der Reißverschluss nahm dann letztendlich nicht so viel Zeit ein, wie das Verstürzen der Kapuze. Hatte ich diese doch schon zusammen genäht und plötzlich hätte ich das bei einer Wendejacke nicht tun sollen?! Hach, das krieg ich trotzdem noch hin … Jaaa, nach 50 mal heften, wenden, ansehen, auftrennen usw. war die Kapuze dran. Für Armbündchen bei Wendejacken hatte ich dann wieder eine Anleitung. Das wäre sonst mit dem rauchenden Kopf nicht mehr gegangen. Aber so war ich damit ganz fix fertig. Wow, ich staunte nicht schlecht. 

Jetzt habe ich – bzw. der Bub – eine Jacke mit der ich 100%ig zufrieden bin!!! 

Ich habe übrigens zum ersten Mal auch Papsnap verwendet! Zunächst stellte ich mir ein richtiges Lederbraun vor. Dann aber hab ich (total günstig) ein Set mit 5 Farben im DinA4 Format gesehen und sofort bestellt. Perfekt dafür, um es sowieso nur für kleine Akzente zu nutzen. Das Graue passte dann viel besser als das Lederbraune… Und ich bin sehr zufrieden damit!

Bekommen hat der große, stolze Bruder seine Ritterjacke, als sein Brüderchen geboren wurde. 

Zeigen möchte ich diese tolle Jacke bei Creadienstag, made4Boys, Dienstagsdinge und Kiddikram.

Schnitt: Jacke (Pauline Dohmen/ Klimperklein) in 104

Stoff: Jersey blau und Ritter vom Stoffmarkt, Bügelbild ebenso vom Stoffmarkt

Advertisements

5 Kommentare zu “Klimperkleine-große 104 {Jacke}

  1. Pingback: Papas Jacke kindgerecht umgewandelt {Sweatjacke mit Mähdrescher} | Bea's Kreativblog - genäht für littleJo

  2. Pingback: Die kleine Fledermaus {Strampelhose} | Bea's Kreativblog - genäht für littleJo

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s