Nochmal Maritim {BeeStyle mit Kapuze}

Dieser Pulli ist ein absoluter Lieblingspulli und hat uns natürlich an die See begleitet! Ich habe noch einen zweiten Pullover mit einem maritimen Touch genäht, diesmal aber um einiges dezenter. Denn erst der Plott •Ahoi• macht ihn überhaupt Maritim, die grau weißen Ringel sind zuvor ganz basic gewesen. Auf dem Stoffmarkt gekauft, hatte ich ihn gleich genau so vor Augen.


Als Stoff für die Kapuze habe ich ein graues Top von mir recycelt; das grau passte so wunderbar und ich liebe es, wenn ich einem ausrangierten Kleidungsstück nochmal ein neues Leben geben kann. Die Armbündchen sind extra lang, damit der Pulli ordentlich mitwachsen kann. Auf dem Foto sind sie einmal gekrempelt, ansich sind sie also doppelt so lang. 

Der Schnitt ist natürlich wieder mein absoluter Lieblingsschnitt geworden. Der BeeStyle 😀

Vorne gab es eine Bauchtasche und ein mini Stück Webband, was man ganz rechts im folgenden Bild sehen kann. Es ist ein kleines Steuerrad. Ich habe meine Ösensammlung kürzlich um 8 mm Ösen vergrößert und sie hier verwendet. Als Kordel gab es ein breites, graumeliertes Band. Ja, und der Plott ist das einfache aber prägnante Wort •Ahoi• mit der Schriftart giddyup Std aus grauer Flockfolie! Besonders schön finde ich dabei, dass der i-Punkt ein Sternchen ist! 


 
Fertig ist ein neuer Lieblingspulli, der sowohl von Verarbeitung und Optik für mich ganz oben in der Reihe der Lieblingsteile steht; und auch der Bub sagte, dass der Pulli ihm gefällt und er sehr bequem ist 🙂 Was will man mehr? (Natürlich weiß er auch nach dem Urkaib was das Ahoi bedeutet … und das sagen die Seeleute … wahrscheinlich findet er ihn aus diesem Grund allein schon toll!)

Ich schicke den Pulli noch zu Maritimes & Meer, sowie zu made4Boys, HoTCreadienstag und bin erstmalig auch bei Menschen(s)kinder von Karin mit dabei! 

Stoff: angerauter Streifenjersey vom Stoffmarkt, ehemaliges Top von mir für die Kapuze

Schnitt: BeeStyle in 104, überlange Bündchen und etwas in der Länge zugegeben

Dezentes, maritimes Upcycling {Pullover}

Yeah, der ist so richtig niedlich geworden, genau so wie ich es mir vorgestellt hatte. Hatte ich doch kürzlich 3Exter Knöpfe bestellt, eine gemischte Tüte, und es waren viele maritime Motive dabei, die schon auf ihren Einsatz gewartet hatten. 

Ich habe bei mir im Kleiderschrank ausgemistet, da war ein tolles Teilchen, ein weiß/blau geringelter Pulli. Er saß aber wie ein Sack an mir (nach dem ersten Waschen) und da war es Zeit für ein neues, gewürdigtes Leben 😉

An einem Vormittag war schnell genäht, nachdem ich am Abend zuvor bereits zugeschnitten hatte. Und endlich hat der Anziehtest mal bewiesen: ich kann auch anders; nicht jedes Teil ist gleich zu klein, diesmal ist der Pulli reichlich und das freut mich umso mehr. So werden wir, denke ich, bis ins Frühjahr etwas von diesem wirklich schönen Pulli haben. 

Außerdem lag noch eine blau/weinrote Strickjacke parat, die ich bereits vor drei Jahren schon für den großen Buben umarbeiten wollte. Bis dato hatte ich es nicht geschafft, aber man gut, denn damals hatte ich ja noch nicht diese tollen Knöpfe! Die süße neue Strickjacke zeige ich aber ein anderes Mal 🙂

Verlinkt bei der upcycling Linkparty, SewMini, Kiddikram und der Linkparty für kostenlose Schnittmuster von Katja, da auch dieser Pulli mit geknöpftem Ausschnitt auf Schnabelinas ReBoBo aufgebaut ist! 

Stoff: leichter Strick (upcycling eines Pullis von mir)

Schnitt: ursprünglich ReBoBo, hier Weite 74, nur die Armlänge etwas kürzer

Ringel gehen immer, Maritim dazu erst recht {Strampler}

Es ist der letzte Post, in dem ich einen „leeren“ Strampler zeige. Das hab ich mir fest vorgenommen!!!! Die ganze Zeit möchte ich schon viel lieber ausgefüllte Strampler zeigen 😀  … allerdings ist das Model noch nicht da und ich kann einfach immer nicht warten! 

Nachdem dieser jetzt schon einige Zeit unfertig da lag, habe ich ihn heute endlich fertig gestellt; und da will ich ihn doch gleich zeigen 🙂 Es war Stoffabbau und es freut mich sehr, dass aus diesem schönen Ringel gerade noch so ein Strampler passte. Ringel gehen schließlich immer! 

Die Bündchen sind extra lang zum Umklappen und Mitwachsen. Umgeklappt liegen sie sowieso am Beinchen besser an. Bin ja gespannt wie sich das Wetter entwickelt, ob wir den August auch noch so tolle Temperaturen haben??? Vorsichtshalber sind auch wieder keine Füßchen an den Strampler gekommen. Ich habe Strampler mit Füßchen damals beim Buben sehr geliebt, aber da war auch Winter… Daher haben auch all unsere Kaufstrampler Füßchen! Das wäre jetzt gar unpraktisch und außerdem möchte ich viel lieber nackte Babyfüßchen sehen 😍

Das Bügelbild hatte ich eigentlich für den Buben mitbestellt, aber dann passte es farblich so wunderbar zu diesem Projekt!  An die Seite gab es noch ein passendes, maritimes Webband. 

Verlinkt bei Maritimes&Meer, SewMini,  Kiddikram und der Linkparty für Kostenlose Schnittmuster von Katja 

Stoff: Jersey gestreift aus der Restekiste, Bündchen grau von Lillestoff

Schnitt: Strampler Wärme Füßchen in Gr. 56 (ohne Füßchen, dafür mit Beleg) Den Schnitt finde ich aber einfach besser als den Strampler Mickey, weil er schmaler geschnitten ist. 

Sommerzeit ist Maritim {Täschchen}

Fast jeder fährt wohl im Sommer an irgendeine See. Sei es Nordsee, Ostsee oder gar Mittelmeer. Oder noch weiter weg?

Jeder vernäht auch gerade maritime Stöffchen. Gibt ja auch so tolle! Die meisten nähen Kleidung daraus (ich ja ansatzweise auch) oder es entstehen zumindest Dinge die durch Bügelbild oder Webband einen maritimen Touch bekommen haben (wie hier oder hier). Jetzt habe ich ein sehr schönes, eindeutig maritimes, Täschchen genäht.  Ich hatte mal Lust eine kleine Spitzenborte ein zu nähen. Mache sonst ja eher weniger mit Borten und Bändern. Wenn ich Webbändern kaufe, dann welche die ich als Zierlabel mit einnähen kann. Wie auch bei der Hose schon, ist hier ein Stück des selben Webbandes in die Seitennaht eingenäht.Der maritime Stoff war noch von meinen Kissen übrig, die ich zu Weihnachten an die beste Mama der Welt verschenkt habe (klick).Verlinkt bei Taschen und Täschchen, HoTCreadienstag und Maritim im Monat!