Minischühchen/Tippy Toes {Babyschühchen}

Nachdem der letzte Post (und einige davor) Nähwerke für den großen Buben zeigten, ist jetzt mal wieder der Babybub dran! Prinzipiell waren es auch die Stoffreste von diesem Projekt, die mich diesmal inpiriert haben. Es waren viele kleine Teile übrig und „da kriegt man sicherlich wunderbar kleine Babyschühchen raus!“

  

Gedacht, gedruckt, zugeschnitten, genäht 😀 Das erste Paar in 14/15 mit knapper Nahtzugabe… Mal sehen ob überhaupt oder wie lange sie passen!? Schließlich kommt das Baby im August. Andererseits hat der große Bub auch eher kleine Füße gehabt bzw. hat diese noch immer.

  

Dann war ich drin und habe noch zwei weitere Paare in 16/17 genäht. Eins mit knapper Nahtzugabe und das andere mit normaler. Mal sehen wann die passen und wie sie zu gebrauchen sind.  

Bei den diesen Grünen bezweifele ich, ob das Bündchen eng genug ist. Obwohl ich es sogar nochmal abgetrennt, enger gemacht und erneut angenäht habe. Hoffe nach dem Waschen ist das etwas besser!

  

Prinzipiell könnte man ja auch zehn Paar gebrauchen, immer schön der Kleidung entsprechend farblich passend anziehen… 🙂 Stoffreste hat man ja meist genügend da, wobei ich nur Sweat verwendet habe. Jersey ist mir zu dünn dafür. Sieht optisch nicht gut aus und sie sollen ja auch einen wärmenden Effekt haben.

Verlinkt bei Kiddikram, Creadienstag, HoT und Dienstagsdinge sowie sew-Mini. Ach und auch ab zur Linkparty für kostenlose Schnittmuster von Katja und die Autoschühchen gehen zu Jana!

Schnitt: Tippy Toes, Freebook von hier 

Stoff: Restekiste

Advertisements

Pinguine zum Kuscheln {Overall}

Im Moment nähe ich wirklich viel. Irgendwie läufts gerade, dass ich das zeitlich gut hinkriege. Aber es waren ja auch einige Feiertage da 🙂 So gesehen komme ich gar nicht mit dem Zeigen nach. Irgendwie ist es gar nicht schlecht einiges auf Vorrat zu haben, andererseits will ich alles zeitnah posten. So sind es mittlerweile tatsächlich wieder bis zu 3 Posts die Woche… aber wen stört’s?

Hier kommt nun der Overall! Mein Sohn liebt seinen (Kauf-)Overall, der mittlerweile echt ein wenig knapp ist. Es ist eine 92 und mittlerweile misst er selbst auch gut 95 cm. 

  

Die Stoffwahl war nicht so einfach. Ich wusste auch gar nicht so recht was ich überhaupt haben wollte. Da ich aber am Wochenende nach Himmelfahrt nähen wollte, hätte es mit einer Bestellung zeitlich nicht gepasst. So bin ich in den Laden von Stick and Style vor Ort und habe mich inspirieren lassen. 

  

Ich habe die 98/104 erst schnittmustergerecht zugeschnitten und genäht, dann aber an den Beinen doch etwas gekappt (ca. 3 cm). Er ist jetzt trotzdem noch in der Beinlänge als auch Körperlänger schön reichlich!

An den Armen habe ich das Schnittmuster allerdings getrennt, und herkömmlich angenäht. Denn 1. ist es ein wahnsinniger, unnützer Stoffverbrauch, wenn man alles im ganzen zuschneidet, 2. mag ich eine Naht an der Armoberseite ja überhaupt gar nicht! 

Alles in allem ist der Schnitt super, bis auf die Ärmelweite, die ist mir zu großzügig! Wirklich toll ist, dass er nicht mit Bündchen an der Knopfleiste ist. Bei dem Babyeinteiler ist das klasse, aber bei einem 3 1/2 jährigen würde da sicher was reißen, wenn er eigenständig die Knöpfe aufrupft. 

Beim Fotomachen haben wir übrigensgemeinsam  überlegt, welcher Pinguin unser Königspinguin wird und eine Krone auf bekommt. Denn die hatte ich noch in meinem Fundus und die hat quasi auch zur Knopffarbe verholfen… 

  

Verlinkt wird dieses wirklich geniale Teil beim Freutag sowie made4Boys und Kiddikram

  
Schnitt: Winterschlaffein in 98/104

Stoff: Pinguine von Stick & Style (Hannover)

Pinguine ausgeführt {Freutag}

Wir haben die Pinguine (vom Shirt) zu ihren Artgenossen ausgeführt! Das hatte ich ja schon lange vor, Fotos mit Pinguin auf dem Shirt und Pinguin in echt dahinter 🙂 Hier habe ich das Shirt schon ein Mal gezeigt. Eine Kollegin erzählte mir, dass man im Weltvogelpark wohl zusammen mit den Pinguinen laufen kann. Das wär’s gewesen. Aber wir waren nur im heimischen Zoo. Da ist ein Zaun dazwischen… So muss man leider etwas genauer hinsehen um den Pinguin zu entdecken!Gelernt haben wir auch was. Genau! Der Bub ist gerade so groß wie ein Königspinguin. Eigentlich schade, dass sie die Pinguine nicht in ihren tatsächlichen Körpergrößen abgebildet haben. Aber ein Königspinguin ist zwischen 85 und 95 cm groß; der Bub hat sich also genau richtig eingereiht!!!Tschüüß und ab zum Freutag

Inguine {Langarmshirt mit Pinguinen}

Ja diese Inguine sind witzige kleine Kerlchen. Sowohl die echten als auch die von PaaPiiDesign. Das „P“ ist dabei völlig überflüssig 😉Der Bub mag die kleinen Kerlchen im Frack sehr, obwohl ich sie eigentlich eher als langweiliges Tier einstufe. Sie haben nichts imposantes wie bspw. die Elefanten (die er vielleicht sogar noch etwas mehr mag). Aber der Niedlichkeits-Faktor ist da – das ist nicht abzustreiten! So hat er sich sehr über das Shirt gefreut. Zum Glück! Denn mit allem kann ich ihn mittlerweile nicht mehr erfreuen, aber so lang es Tiere sind oder große (Baustellen-) Fahrzeuge ist alles gut! 

Ich hatte von Beginn an (als ich den Stoff gesehen habe) ein Langarmshirt vor Augen. Zunächst wollte ich es aber ohne Saumbündchen machen. Aber es gefällt mir dann einfach nicht!!! Also etwas gekürzt und auch unten ein Bündchen dran! Das Bündchen des Ausschnitts musste nachträglich leider auch nochmal „unters Messer“ -bzw. Schere- da es zu eng geworden ist.   *Notiz an mich: Halsausschnitt mit 0,7 berechnen passt niemals! 

Die Sache mit den Tragefotos ist wie immer eine schwierige Angelegenheit. So meint er, dass ich den Fokus auf die Banane legen würde. Natürlich nicht!  

Aber dann hat der Bub verstanden was ich will. Und damit alle anderen die Inguine auch sehen, zeigt er nochmal extra drauf  🙂  Ab zu made4boys, myKidwears und Kiddikram