Ritter für den Babybuben {Wickeljäckchen}

Dass der Babybub nun, wie der Große auch, eine Ritterjacke bekommen hat, ist nur Zufall. Es handelt sich bei dem Stoff um ein wirkliches Streichelstöffchen. Lange, lange bin ich um ihn herumgeschlichen (3 Jahre bestimmt!) und jetzt war es an der Zeit ihn auch zu kaufen. Hier habe ich ja meine Interlock-Liebe kennengelernt und beschrieben. Nicht generell finde ich Interlock gut, aber für Wickeljäckchen ist es das beste Material überhaupt! 


Die bisherige Wickeljacke ist mittlerweile natürlich zu klein. Es war eine 56 und ich meine sie muss beim waschen auch eingelaufen sein, leider 😦 Wir haben sie aber auch wirklich viel getragen. 


Jetzt ist die neue in (eigentlich) Gr. 62 fertig. Sie ist ja so schnell genäht und es macht so Spaß! Ich habe diesmal kein Bündchen verwendet sondern die linke Stoffseite genommen. Auch wenn ich den Streifen gedeht habe, sitzt die Jacke nicht so ganz optimal. Für eine 62 ist sie auch sehr groß  geraten, fertig ist sie bestimmt schon 2 Monate, so langsam wird der Sitz am Babybuben besser. Man sieht aber, dass sie im Ausschnitt herum recht locker sitzt also kann er noch gut reinwachsen. 


So zufrieden wie mit der ersten bin ich nicht. Dieser Stoff hat wohl auch kein Elasthan und wirkt daher eher steif und nicht so kuschelig. Sie kein Lieblingsteil wie die erste, dennoch finde ich sie auf den Bilder recht gelungen. 

Verlinkt bei SewMini und Creadienstag

Schnitt: Wickeljäckchen von Kid5 in Gr. 62

Stoff: Interlock von C. Pauli aus dem örtlichen Stoffladen 

Total verliebt in BasicPulli von Lotte&Ludwig {Babypullover}

Ich weiß gar nicht mehr wo ich den ersten genähten Pulli nach diesem Schnittmuster gesehen habe. Es war jedenfalls sofort um mich geschehen, hatte ich doch zuvor einen Strickpulli gekauft, der eine ähnliche Ausschnittvariante hat. Wobei dort nur eine Seite zum knöpfen ist, die andere ist fake. 

Das Schnittmuster reizte mich jedenfalls so, dass ich es sofort gedruckt und geklebt hatte. Beim Stoff hab ich mich sogar gleich an das Lieblingsstöffchen getraut, obwohl ich mittlerweile oft erst einen Probepulli nähe. Der Ausschnitt, dachte ich, benötigt etwas Übung, aber ich war mutig und es hat so gut geklappt!

Die Wahl der Knöpfe fiel mir natürlich wieder unendlich schwer. Habe ich doch so viele niedliche! Einen Motivknopf wollte ich nehmen – einen auf jeder Seite oder nur einen einzigen? Den Rest in weiß oder hellblau? Das helle Blau passt gut zu den Ringeln, aber da der Motivknopf hintergründig weiß ist, entschied ich mich hier (relativ schnell) für weiß … Und welches Motiv? Ein Stern! Nein doch nicht, ein gelbes Auto? Ha, nein, der süße Apfel soll’s werden (der passt so wunderbar zu meinem kleinen Früchtchen!)


Ich habe eine 62 genäht und ich muss sagen, der Pulli passt gerade optimal. Dafür ist nicht mehr viel Luft zum reinwachsen. Aber egal, denn so einen werd ich nochmal nähen. Damit ich wieder vor der schweren Wahl der Knöpfe stehe 😀

Ich verlinke mein neues Lieblingsteilchen beim Freutag, SewMini und made4boys


Schnitt:  BasicPulli in Gr. 62 von Lotte&Ludwig (in den kleinen Größen ein Freebook)
Stoff: angerauter Jersey von Michas Stoffecke

Omas Strickwerke {Strickschühchen und Wollmütze}

Die ersten Strickschühchen hatte ich bereits beiläufig gezeigt; jetzt gibt es ein zweites Paar, das ich sehr liebe und gemeinsam mit der Mütze sollen sie einen eigenen Blogpost bekommen!

Die anderen passen farblich auch wunderbar zu fast allem aus Babybubens Kleiderschrank. Eine unifarbene Variante ist da aber noch vielfältiger 🙂 Lediglich das Band ist hellmeliert. 



Stricken kann ich ja nicht, aber meine Mutter setzt sich für so kleine, feine Dinge immer wieder gern mit den großen Nadeln aufs Sofa. 

Diese Mütze ist auch so ein Schatz! Ursprünglich mal für den Buben gestrickt, der sie aber nicht aufsetzen mag. Prinzipiell ist sie größenmäßig für viel größere Kinder gedacht, aber sie passt auch jetzt schon dem Babybuben. Und was ist dann die logische Folge? Sie wird auch im nächsten Winter noch passen 🙂 Da sie aber schon vor einiger Zeit gestrickt wurde, weiß leider niemand mehr, wo die Anleitung her war. 

Die folgende Mütze (die ich schon mal gezeigt hatte -allerdings ohne Quelle) stammt aber von talu.de (klick hier). Die gibt es bei uns im Doppelpack, also auch eine für den Buben, der hat es aber nicht so mit Wollmützen …

Diesmal verlinke ich beim Creadienstag, bei HoT und  Kiddikram!

Anleitung Schühchen: Heft Socken, Nr. 38 vom Oz-Verlag, Modell 22

Anleitung obere Mütze: talu.de siehe oben

Ein letzter Fitzel … {Leggins}

Ich hatte noch ein kleines Stückchen vom Superhelden Jersey von Lillestoff. 

Hier hatte ich ihn das erste Mal vernäht. Das ist jetzt gut anderthalb Jahre her, Sommer 2015 war es. Damals habe ich noch rumprobiert… jetzt bin ich dazu über gegangen relativ minimalistisch immer die gleichen Schnitte zu nähen. 

Zunächst wollte ich aus dem Stoff wieder einen Pulli machen, allerdings ist es sehr schwer ein passendes grau zu finden. Gibt es doch immer zig verschiedene Grautöne und mit gelb kombinieren wollte ich nicht. 

So ist es ganz spontan eine neue Leggins geworden. Da der Babybub mittlerweile ausschließlich Leggins trägt, ich mag die schmalen Beine einfach am liebsten, ist es ein sehr sinnvolles Kleidungsstück 😀  Gelbes Bündhen hätte ich da gehabt und auch kurz drüber nach gedacht. Ich habe mich aber dagegen entschieden, denn so ist sie einfach noch besser zu kombinieren. 

Niedlich aber Zufall – denn ich hatte ja keine Wahl und musste sogar schon stückeln, wie man bei der Frontansicht sehen kann – ist, dass der Wolf auch auf dem Popo nochmal fast ganz zu sehen ist!


Verlinkt bei SewMini, ich näh Bio und Kiddikram

Schnitt: 10 min. Leggins von Mopseltrine

Stoff: Superhelden Lillestoff, Bündchen grau ebenfalls Lillestoff 

Cosy Colors Strampler {Strampelhose}

Hier hatte ich die Hose aus dem Rest gezeigt und bereits erwähnt, dass es auch eine Strampelhose aus dem Stoff gibt. 

Irgendwie scheiden sich bei mir bei diesem Kleidungsstück die Geister. Ich finde die Strampelhose super süß und doch ziehe ich sie dem Babybuben sooo selten an. Wieso? Ich kann es gar nicht sagen. Witzig ist sowieso, dass mein Babybub so gut wie nie Strampler an hatte (vielleicht die ersten 2 Tage) und zwischendurch mal diese beiden hier, die ja beide auf dem selben Schnitt beruhen und der mit den Krönchen das allererste Probeexemplar war. 


Und andere ziehen ihrem Baby noch einen Strampler mit 8 Monaten an und ich finde es irgendwie auch süß. Das Baby wirkt dadurch viel jünger. Nicht desto trotz sind bei uns Strampler nicht an der Tagesordnung. Als ich die 5-Monats-Bilder gemacht habe, wollte ich aber doch auch mal eins mit dieser Strampelhose. 


Die Strampelhose sitzt in meinen Augen doch nicht ganz optimal. Die Brustpartie ist ein wenig zu breit. Es könnte gut ein Plott darauf passen, aber dazu bräuchte man einen Plotter und überhaupt eine Meinung was da gut hinpassen würde. Aber es wird nichts mehr drauf kommen. Die Hose hat ja die kleine Tasche, die der Hingucker sein soll. Bewegungs- und Turnfreiheit gibt es genug, und auch wenn es auf dem ersten Foto nicht so aussieht, weil er sich dort extrem streckt, ein wenig Platz in der Beinlänge ist auch noch vorhanden. 

Verlinkt bei made4Boys, SewMini und Kiddikram

Stoff: Cosy Colors über Michas Stoffecke, Bündchen grau Lillestoff

Schnitt: umgewandelter Strampler Mickey (Freebook)

Upcycling für Lotti {Kuschelhose}

Ein Teil, dass ich 2012 in einem typischen Outletstore in Amerika gekauft habe, musste unters Messer. Die Hose wurde nicht sooo viel getragen, habe ich sie mir doch schwanger und ausschließlich für die Schwangerschaft gekauft. Im „normalen Zustand“ ist sie eindeutig zu weit. Jetzt, nach der zweiten Schwangerschaft, wird sie wohl keinen weiteren Einsatz bei mir mehr finden und da habe ich sie kurzer Hand zerschnitten. 

Als Jungsmama hat man weniger Verwendung für knallrot (wobei ich sie sicherlich als Feuerwehrhose auch an den Buben hätte verkaufen können) aber so dachte ich mal wieder an Lotti.

Dieses tolle Sternchenbündchen macht sich echt super an der Hose! Das Band ist auch original von der Hose 😀

Zeigen will ich das gute Stück auch noch hier: made4Girls, upcyclingLinkparty und  der Linkparty für kostenlose Schnittmuster von Katja

Stoff: upcycling einer alten Sweathose von mir, Bündchen aus dem örtlichen Stoffladen

Schnitt: Kinderhose von Näähglück in 98/104

Thermoleggins {Leggins}

Ich nenn sie einfach mal so. Denn es ist eine Hose nach dem tollen Legginsschnitt von Mopseltrine entstanden, aber aus Alpenfleece. Entsprechend breiter zugeschnitten geht auch solch ein flauschiger Stoff dafür. 


Es war wieder sehr schwer ein Foto ohne zappelnde Beinchen zu bekommen. Aber einmal hat es geklappt … 

Auf dem Foto sieht man auch gut die von Oma gestrickten Lieblingsbaby-Schühchen. Ich liiiiebe sie total, und sie passen farblich einfach zu fast allem 🙂

Es gab übrigens auch eine passende Halssocke nach dem tollen Freebook von Olilu dazu. Ich war erst skeptisch ob die auch bei Babys schon Sinn macht, aber wieso nicht? Ich schlage sie einmal um und schon sitzt sie gut, wärmt den Hals und erfüllt zusätzlich den Zweck dass man die Jacke nicht bis oben hin eng zu machen muss. Er hat sie auf den Fotos auch um, aber man sieht sie kaum. Der eine Stoff ist der der gleiche wie die Leggins und die andere Seite ist ein geringelter Jersey. 



Auf dem Foto hat der Babybub wieder den Lieblingspulli an! Diesmal ohne Kunstlicht der Wohnzimmerlampe – Schneesturm vorbei 😉

Ab zu Kiddikram und SewMini

Schnittmuster: Leggins Mopseltrine (nicht mehr im Netz verfügbar!?), Halssocke Freebook von Olilu

Stoffe: Restekiste