Happy Birthday 2 {Geburtstagsshirt für Levin}

Unbeauftragte Werbung. Ich benenne oder zeige Stoffe, Versandhandel oder Schnittmuster(-Label); diese sind jedoch in keinerlei Weise an diesem Beitrag beteiligt. Alle Produkte sind selbst bezahlt!

So schnell geht ein Jahr um. Für uns persönlich kein schlechtes, so habe ich im Leben 1.0 den Job gewechselt und bin seitdem wieder zufriedener. Der Papa der Buben war fast das ganze Jahr im Homeoffice und das bedeutete viel mehr Familienzeit, weil insgesamt 2 Stunden Fahrweg wegfallen.

Für Levins Familie war es sicherlich auch kein schlechtes Jahr, wie auch, mit einem kleinen einjährigen, gesunden Sonnenschein?

Jetzt ist dieser kleine Mann schon 2 Jahre alt geworden. Ich wollte gar kein Shirt nähen (zum Ersten gab es dieses hier) denn die große Schwester wird auch nicht regelmäßig mit ein einem Geburtstagsshirt beschenkt. Da der kleine Levin aber trotzdem Post bekommen sollte, hat der Minibub diesen Bobo-Pullover aussortiert (das Suchen auf dem Blog hat jetzt ewig gedauert, da ich ihn gar nicht mit „Bobo“ getaggt hatte). Wie lang die Ärmel da noch sind! Der Pulli sitzt immer noch leger, aber natürlich können die Ärmel nicht mehr mit halten. Aber 1 3/4 Jahre lang war dieser Pulli ein Lieblingspulli!

Durch die niedliche Malvorlage, die mir über den Weg lief, nahm die Kreativität aber wieder ihren Lauf und es ist doch ein Geburtstagsshirt entstanden. Dieses Jahr mit kleinem Elefanten und Luftballon mit Zahl!

Für 2021 hoffe ich, dass mein Minibub einfach wieder öfter mit Levin spielen kann!

Verlinkt bei Nähzeit am Wochenende und Kiddikram

Schnitt: Raglanshirt von Klimperklein in Gr. 92

Stoff: Ringeljersey aus dem Fundus

Folie: Flex- und Flockfolie über Creasteinmetz

Neuer Lieblingspulli mit Kokosnuss {BeeStyle mit Plott vom kleinen Drachen Kokosnuss}

Unbeauftragte Werbung. Ich benenne oder zeige Stoffe, Versandhandel oder Schnittmuster(-Label); diese sind jedoch in keinerlei Weise an diesem Beitrag beteiligt. Alle Produkte sind selbst bezahlt!

Weihnachten war wieder eine Flut von Spielzeug unter dem Tannenbaum. Da der Weihnachtsmann tatsächlich das Gewünschte brachte, war die Freude groß und sie hält lange an: die Buben spielen glücklich und zufrieden über Stunden mit den neuen Sachen.

Was mich persönlich ganz doll gefreut hat, war die Freude des Mini Buben über den neuen Pullover. Denn es lag auch etwas genähte Kleidung unter dem Baum (wie auch dieses Stück).

Ich glaube es war Ende November, als auch beim Minibuben das große Kokosnussfieber ausbrach. Promt habe ich zum Nikolaus, von dem es eigentlich nur Süßigkeiten geben sollte, noch jeweils ein Buch hinzu gelegt. Die Freude war groß, seitdem muss ich ununterbrochen Kokosnuss Bücher lesen. Denn wir haben so einige, der Bub hat auch mit drei oder vier Jahren angefangen die Bücher zu lieben.

So kam mir die Idee für einen Pulli mit Kokosnuss Plott. Der hat mich dann so einige Nerven gekostet. Wie immer handelt es sich um eine Malvorlage, die ich umgewandelt habe. Das schwierige dabei ist immer die einzelnen Farben entsprechend zu plotten, d.h. die Ebenen erstmal so zu erstellen, dass alles übereinander passt. Als das geschafft war, lief beim Bügeln der Korpus (orange) ein. Oh nein!

Die schwarze Kontur passte also nicht mehr nahtlos auf das Orange, es stand überall etwas über. Was nun? Ich war mutig und habe die schwarze Flockfolie zerschnitten und beim Bügeln die Rundungen angelegt, somit also verkleinert. Es hat funktioniert!

Der Minibub hat sich richtig gefreut und trägt den Pulli ständig. Besser kann es nicht sein 🧡

Ach doch, noch besser, als die Tatsache, dass er sich freut, ist für mich der Fakt, dass es sich bei dem Pulli um ein ehemaliges Kleidungsstück von mir handelt. Ein Pulli, dessen Ärmel zu schnell zu kurz geworden sind. Jetzt hat er ein neues Leben als Kinderpulli!

Zeigen möchte ich das feine Stück bei Kiddikram und der upcycling Linkparty von Firlefanz

Schnitt: BeeStyle in 104

Stoff: upcycling

Folien: Creasteinmetz (verschiedene Reste aufgebraucht, also Flexfolie und Flockfolie gemischt

Weihnachtsgeschenk für den Mann {Boxershorts LeRetro}

Der große Mann im Hause wird ganz selten benäht, was er ständig bemängelt. Es stimmt zwar, ja, gleichzeitig weiß ich aber auch, dass er selbstgenähte T-Shirts nicht tragen würde. Er trägt doch eh immer nur die selbe Marke! Und wenn das Shirt nur im Schrank liegt, ärgere ich mich.

Aber eine neue Shorts … ja doch, das konnte ich mir vorstellen. Dieser Jungs-Stoff passte da wunderbar! Nachdem ich für den Buben bereits ein Shirt und eine Shorts aus diesem Stoff genäht hatte (wobei er es nicht zusammen tragen sollte) war noch ein wenig Stoff übrig. Perfekt dafür!

Innen noch ein wenig Kitsch … und fertig. Ich höre schon die Beschwerde des Bubens, wieso ich ihm nicht so eine genäht habe… aber das kann ich noch machen, denn es ist immer noch ein wenig Stoff übrig, der gerade so reichen müsste 🙂

Ich habe tatsächlich auch die bisherigen 3 Boxershorts für den Mann hier gezeigt. Wenn man das Wort „Mann“ in die Suche eingibt, werden sie angezeigt 🙂 Daher musste auch diesmal dieser Begriff wieder in den Titel!

Nur ist sie diesmal nach einem anderen Schnitt genäht: LeRetro von Pedilou (Freebook)

Stoff: iPunkt von Lillemo

Verlinkt bei Nähkäschtle und alles Männersache

Geburtstagspulli Nr. ACHT {Happy Birthday zur 8 mit BeeStyle Geburtstagspullover}

Unbeauftragte Werbung. Ich benenne oder zeige Stoffe, Versandhandel oder Schnittmuster(-Label); diese sind jedoch in keinerlei Weise an diesem Beitrag beteiligt. Alle Produkte sind selbst bezahlt!

Acht Jahre!!! Gerade in den letzten Wochen wieder habe ich mich vermehrt gefragt, wo diese acht Jahre doch hin sind. Ja, ich weiß. Ich wiederhole mich. Mindestens jährlich.

Zum diesjährigen achten Geburtstag gab es einen BeeStyle, wie vermutlich jedes Jahr? (Das muss ich jetzt recherchieren!) Beim vorherigen Post ging es ja schon um die Anzahl der BeeStyles, die ich aber nicht ermitteln konnte. Die Geburtstagspullis der vergangenen Jahre habe ich jetzt mal zusammen gestellt:

Sieben. (Passt sogar noch!)

Sechs. (Hier gab es Pulli, Langarmshirt und T-Shirt)

Fünf. (2 Wochen vor dem 5. Geburtstag sind wir in unser Haus gezogen. Das Jahr gab es keinen Geburtstagspulli!)

Vier. (Sehr geliebt und gerade vom kleinen Bruder getragen)

und nein, bei der drei und zwei gab es wohl doch noch keine Geburtstagspullis. Zum ersten Geburtstag hatte ich ein Shirt mit einem Boot und der EINS appliziert. Ich habe es aber scheinbar nie hier gezeigt.

Jetzt aber wirklich weitere Worte zu diesem BeeStyle mit der ACHT. Er ist ganz klassisch nach dem eigentlich Schnittmuster des BeeStyles genäht. Teilung, Tasche und der schöne Wickelkragen. So ein großer Freund von Teilungen bin ich ja mittlerweile nicht mehr. Aber wenn es doch so gut passt? Die Controller waren nur ein Rest, der passende French Terry lag rum … der Selbstläufer entstand!

Verlinkt bei Kiddikram

Schnitt: BeeStyle in 134

Stoff: die Controller sind der Kombistoff vom Zockerdrachen (von Zwegenchaos). Aus der selbigen Kombination habe ich eine Sporthose genäht, die es aber auch noch nicht auf den Blog geschafft hat

Bären, Düsenjäger und Controller – wie passt das zusammen? {neue Herbstpullis für den Buben}

Unbeauftragte Werbung. Ich benenne oder zeige Stoffe, Versandhandel oder Schnittmuster(-Label); diese sind jedoch in keinerlei Weise an diesem Beitrag beteiligt. Alle Produkte sind selbst bezahlt!

Eigentlich steht ja in der Überschrift hinter der Frage auch gleich die Antwort. Bären, Düsenjäger und Controller passen ansonsten nicht so gut zusammen. Sie bilden hier nur die Gemeinsamkeit drei neuer Pullis.

So viel aussortieren, dass neue Pullis unbedingt nötig gewesen wären, musste ich eigentlich gar nicht. Einiges passt !zum Glück! noch, aber wer weiß wie lange. Der Winter ist ja manchmal auch lang …. und außerdem, alle 3 Pullis sind aus Sommersweat bzw. French Terry, keiner ist richtig warm angeraut. Es ist somit also Kleidung für … bestimmt mind. 9 Monate eines ganzen Jahres in Deutschland.

Oben sieht man die drei Pullis zusammen. Der Bären Pulli (die Bären sieht man zusammengelegt gar nicht – werde ich also nochmal separat zeigen) ist ganz links und aus dem Wild Shadow von Swafing genäht. Auch der Controller (= Geburtstagspulli) wird noch in ganz gezeigt. Das aber erst nach dem Geburtstag! Genäht habe ich jetzt eine 134 – die sollte auch einige Zeit reichen. Denn dieses Jahr hat sogar noch der Fledermauspulli gepasst, den ich mit 122 beplottet habe. Aber eine weitere Halloween Saison wird er definitiv nicht passen!

Wenn die andern beiden Pullover einen extra Post bekommen, in diesem noch ein paar Zeilen zu den Düsenjägern. Ein ganz toller Stoff für knapp achtjährige, wie ich finde. Farblich dezent, aber doch ein allover Print, den ich ja auch gerne mal mag. Das beste jedoch, sind die Bündchen. Ein weicher Strickstoff, von einem Strickpullover meines Mannes. Upcycling also. Und wo ich gerade beim Upcycling bin: auch wenn man sie auf dem Foto gar nicht sehen kann, die Armbündchen vom Geburtstagspulli sind ebenfalls upcycling. Es war ein Rest einer Sweatjacke meines Mannes, der haargenau sowohl von der Länge des Rests als auch der Farbe her passte! Ich liebe sowas!

Zum Schnitt muss ich eigentlich nix sagen. Wie immer, mein Lieblingsschnitt. Bedeutet: alle drei sind nach dem BeeStyle genäht. Aber: alle drei sind doch verschieden. So habe ich beim Düsenjäger nur ein Gummi in den Kragen gezogen, keine Ösen, keine Kordeln, keine charakteristische einseitige Tasche.

Der Bärenpulli hat zum ersten Mal keine Bündchen am Arm bekommen. Gefällt mir auch sehr und war hier einfach die beste Lösung für die Frage der Bündchenfarbe. Der Controller ist mit Teilung und Tasche genäht, die den Schnitt BeeStyle ansich ausmachen. Den Schnitt nähe ich jetzt seit gut fünf Jahren rauf und runter … zu gerne wüsste ich, wie oft genau! Anhand des Blogs könnte ich es sicher auslesen, denn ich habe jeden mit dem Wort BeeStyle getaggt. Aber ich weiß nicht, wie ich es auslesen kann, da ich ja ausschließlich mit der App arbeite. Da geht das bestimmt nicht. Wer aber will, kann eine kleine Runde durch den Tag BeeStyle drehen.

Verlinken möchte ich diese tollen Teile natürlich auch. Zum einen bei Kiddikram, wegen der Bündchen bei der upcycling-Linkparty und Nähzeit am Wochenende.

Stoffe: Düsenjäger French Terry, Bär: aus der Serie Wild Shadow (von Swafing), Controller: Kombistoff Zockerdrache (von Zwergenchaos)

Schnitt: BeeStyle in 134

Zwergenchaos und Zockerdrache (Pullover für den Buben}

Unbeauftragte Werbung. Ich benenne oder zeige Stoffe, Versandhandel oder Schnittmuster(-Label); diese sind jedoch in keinerlei Weise an diesem Beitrag beteiligt. Alle Produkte sind selbst bezahlt!

Diesen Pulli muss ich schnell noch zeigen, bevor ich den Geburtstagspulli zeige, der nämlich aus dem Kombistoff genäht ist. So ganz super gefällt er mir gar nicht. Aber wie heißt es immer? Dem Jungen muss es gefallen! Und das ist der Fall!

Auch wenn der Bub bzw. wir als Familie gar keine Console haben, ist das „Zocken“ doch immer ein Thema. Bei seinem Freund gibt es eine PlayStation und ja, am iPad darf er auch ab und an mal was spielen (nur gibt es da ja keinen Controller). Dazu ist er in der Drachenklasse. War klar, dass ich den Stoff kaufen musste, als ich ihn gesehen hab, oder?

Das Label Zwergenchaos kannte ich vorher gar nicht. Ich habe den Stoff übrigens über eBK geshoppt. Sonst ist das, was Zwergenchaos anbietet, eher nicht so mein Beuteschema.

Ich glaube ich hatte ihn im Frühjahr schon gekauft und dann Ende August oder Anfang September genäht.

Das schwierigste war die Frage der Bündchen. Ich glaube das ist auch das, was mit nicht gefällt. Aber einen passenden Grünton hätte ich niemals bekommen. Also habe ich die Bündchen aus dem Sommerweat gemacht. Am Hals wäre der typische BeeStylekragen auch hier super gewesen, aber: Stoff reichte nicht. So musste ich mich da für schwarzes Bündchen entscheiden. Denn am Ausschnitt den ursprünglichen Stoff: nein, das mag ich für einen Pullover gar nicht! (Das geht nur bei meinen Shirts, wenn ich einfasse).

Schnitt: BeeStyle in 134

Stoff: Zockerdrache von Zwergenchaos

„Best Stoff ever“ {Mottis Sporty für den Buben}

Unbeauftragte Werbung. Ich benenne oder zeige Stoffe, Versandhandel oder Schnittmuster(-Label); diese sind jedoch in keinerlei Weise an diesem Beitrag beteiligt. Alle Produkte sind selbst bezahlt!

Ja, dieser Stoff kam super gut beim Buben an. Zunächst hatte ich ein T-Shirt daraus genäht, denn dazu hatte ich ihn auch ursprünglich gekauft. Die Fotos sind bereits im Sommer entstanden, wie man vor allem an den Wasserpistolen sehen kann 😀

Hier sieht man eine 134 – Wahnsinn. Ich komm einfach nicht mehr hinter her, wird er tatsächlich schon bald acht??? Da fällt mir ein, dass ich den Geburtstagspulli fertig machen muss!

Aus den Resten gab es dann noch eine Motti Sporty. Kombiniert mit einem grau – ebenfalls von Lillestoff, aber ich war enttäuscht, dass es nicht dem grau der Nerf-Pfeile entspricht.

Man sieht es sogar auf dem Foto, wie sehr die Töne von einander abweichen. Aber egal, die Hose gefällt trotzdem (untertrieben!) und wird gerne getragen. Bei dem Motiv natürlich auch kein Wunder.

Denn auch wenn die erste Nerf-Pistole bei uns eingezogen ist, um die frechen Amseln im Garten ein wenig zu scheuchen, ist beim heranwachsenden Buben natürlich mittlerweile auch das Interesse daran entfacht. Und beim ablichten der Hose ist dieses coole Foto entstanden. Für ein Handyfoto doch irgendwie beeindruckend 🙂

Verlinken möchte ich die neuen Lieblingsstücke bei Kiddikram

Schnitt: T-Shirt nach dem ReBoBo in 134 Hose: Mottis Sporty

Stoff: i-Punkt von Lillemo über Lillestoff mit unpassendem Jersey in grau

Wieder einmal Krümelkleidung {Puppenkleidung}

Sie sind einfach immer so niedlich und ich erfreue mich immer wieder an den Bildern: Krümels bunte Pullover. Auch letztes Jahr habe ich einige genäht, wer sich die Kollektion von letztem Jahr ansehen will, klickt hier

Dieses Jahr waren es diese 6, einige sind bereits verkauft. Die Raketen, die Feuerwehr und der pinke Traktor sind noch da. Es fällt mir immer schwer sie zu verkaufen, da es absolute Lieblingsreste sind, die mit einem Pulli nochmal richtig schön in Szene gesetzt werden. Oft schreiben die Kunden aber so viel Liebes bei dem ich genau raus lesen kann, dass sie sich mindestens genau so doll daran erfreuen, wie ich mich 🙂

Da Krümel eine Schwester bekommen hat, kam kürzlich die Anfrage einer Kundin, ob ich auch ein Kleidchen nähen kann. Natürlich kann ich!

Die Kleider zeige ich auch bald, einige sind schon fertig und sie sie sind allesamt zuckersüß geworden.

Verlinkt bei Kiddikram, der upcycling Linkparty (die Ärmel hatten teilweise schon ein 1. Leben) und Nähzeit am Wochenende.

Schnitt: ich weiß es leider nicht mehr woher, habe den Papierschnitt schon Jahre liegen …

Stoffe: quer durch all meine Reste 

Fadenbilder {Fadenbild Leuchtturm}

Heute mal nichts genähtes, sondern was ganz anderes. Fadenbilder haben es mir irgendwie angetan. Man kann so viele tolle Beispiele im Netz finden. Zum Vatertag haben wir dem Papa eine Erdbeere für den Garten gemacht. Leider bisher hier nicht gezeigt, aber das hole ich im kommenden Frühling/Sommer einfach nach.

Jetzt gab es ein vierfarbiges Fadenbild mit Leuchturm und Plott!

Es ziert die Ferienwohnung von Oma und Opa! …und ich habe schon die nächste Idee für was weihnachtliches 🙂

Die Fadenbilder sind immer in handwerklicher Gemeinschaft mit den Kindern entstanden. Sie lieben es die Nägel rein zu Hämmern. Mein ultimativer Tipp: eine Holzwäscheklammer hält sowohl den Nagel und sorgt für einen gleichmäßigen Abstand! Nur das mit dem Faden ist aktuell noch zu kompliziert. Aber zuschauen, wie ein einzelner Faden bestimmte Flächen „ausmalt“, macht ihnen auch Spaß.

Verlinkt bei Kiddikram.

Hosen braucht der Bub {Mottis Jeans als voller Erfolg}

Unbeauftragte Werbung. Ich benenne oder zeige Stoffe, Versandhandel oder Schnittmuster(-Label); diese sind jedoch in keinerlei Weise an diesem Beitrag beteiligt. Alle Produkte sind selbst bezahlt!

Erst fehlte mir ein wenig die Lust, andererseits hatte ich da diese Hose, in einem khakigrün, die ich mir perfekt für den Buben vorstellen konnte. Eine Hose der Oma, die nicht mehr getragen wird. Alles in khaki gefällt dem Buben sehr, denn es ist ja „Bundeswehr-Farbe“. Jungs eben! (Diese Weste war vor allem wegen der Farbe auch ein Volltreffer und sieht zusammen mit seinem Camouflage T-Shirt auch richtig gut aus.)

Aber zurück zur Hose. Nachdem ich mich aufgerafft habe, war sie ganz schnell fertig und sie sitzt so gut, dass die zweite auch schon fast fertig ist. Die ist dann aber grau 😉

Um Mottis Jeans zu nähen muss man das Kind einmal vermessen. So hat man es oben und auch in der Länge passend. Hier staucht sie ein wenig aber es sind auch höhere Schuhe und außerdem soll sie ja nicht schon morgen wieder zu kurz sein 😉 Ich hatte den Buben vorm Säumen reinschlüpfen lassen und die Hose außerdem mit einer anderen in Größe 128 in der Länge verglichen. Aber was soll ich sagen, die Angabe aus dem Schnittmuster passte hervorragend. Der Bub ist gerade 1,26 m und ich habe die Länge 8 gewählt.

Vor 4 Jahren habe ich auch schonmal eine Motti-Jeans genäht. VIER Jahre ist es her … kaum zu glauben. Klick hier. Beim Ansehen der Bilder kommen viele Erinnerungen hoch. Denn da haben wir noch in Hannover gewohnt …

Es war ja bei dieser Hose wie gesagt keine Meterware, sondern eine upcycling Hose. Die Taschen habe ich sowohl vorne und hinten übernommen. Es war ein wenig tricky, dann noch ein Stückchen für den Steg zu finden aber glücklicherweise konnte ich die beiden Schnitteile für den Steg der Hose aus dem hinteren unteren Hosenbein zuschneiden. Man muss wissen, dass die Oma auch nur 1,50 m klein ist. Bei der Größe ist also gar nicht so viel Hose da 😀

Die hinteren Taschen wurden ursprünglich mit einem Druckknopf geschlossen. Da habe ich aber beide Teile raus geschnitten und die Taschenklappen zugenäht. Es sollte nix drücken und nutzen tut der Bub die Potaschen sowieso nicht. Die vorderen Taschen hingegen sind noch nutzbar und schön groß 🙂

Die schöne neue Hose zeige ich bei Kiddikram, bei HoT und der upcycling Linkparty.