Immer wieder Hosen {4. upcycling Hose}

Der Titel klingt glatt langweilig, aber es war einfach nötig! Denn die Erste ist zu kurz und die Zweite zu dünn (kalt hier!!). Nummer drei ist super, Nummer vier – die hier- ist perfekt! Außerdem ist bei der Erstellung von Hosen aus ehemaligen Hosen überhaupt nichts langweilig!!! Denn das Upcycling der Hosen meines Mannes oder auch der Hose von Oma fordert gute vorherige Überlegungen, wie man die bestehenden Ziernähte übernehmen kann oder die vorhandenen Taschen einsetzt. Und bei dieser hier hat es wieder so Spaß gemacht!

So sah sie mal aus… Lange Beine hat der Mann. Hier ist die Hose schon angeschnitten. Beinahe hätte ich das Foto ganz vergessen. Nach einigen Überlegungen welches die „schönsten“ Details sind und was ich davon übernehme, sieht die Hose letztlich so aus:

Die großen Taschen vorne (waren natürlich zuvor noch viel größer) sind mit der kleinen Niete ein echter Hingucker. Hinten waren so eingesetzte Taschen, sodass es da keine Möglichkeit gab, diese zu übernehmen. Aber war ja noch genug Stoff übrig.

Bei der Passe habe ich den Stoff der ehemaligen Passe verwendet. Daher ist dort im oberen Teil diese fette Doppelnaht zu sehen. Irgendwie kriege ich den Buben ganz schlecht aufs Foto. Aber die Hosentasche durfte ich fotografieren, dafür hat er still gehalten …

… leider völlig schief das Foto, aber man bekommt trotzdem einen Eindruck wie lässig gut die Hose sitzt 🙂

Und somit ab zu made4Boys myKidwears und Kiddikram sowie (wohl zum allerletzten Mal) UpcyclingDienstag!

Advertisements

Spontaner Freutagspost / Geburtstagsgeschenk {Pulli und Kuschelhose}

In der Regel plane ich meine Beiträge. Und ich hatte auch geplant, das Set, welches zu einem dritten Geburtstag verschenkt wird, hier zu zeigen. Einen Teil habe ich hier schon gezeigt. Jetzt sieht man die Kombi zusammen. Farbenfroh und vielleicht auch gewagt. Aber ich finde es passt gut zusammen. Ob es zusammen getragen wird, ist dabei egal. Denn die Teile lassen sich sicher auch so anderweitig kombinieren!Ganz spontan ist dieser Beitrag aber eben entstanden, weil ich mich so darüber freue, dass das Bügelbild so perfekt passt. Passend zum Oberteil einen Trecker! Bin so happy mit diesem Gesamtoutfit!!!Hier nochmal die Hose alleine. Der Trecker macht die Hose einfach komplett!

Verlinkt beim Feutag und bei made4Boys

 

Ich tu’s immer wieder … {upcycling Hose}

… Obwohl ich gar kein so großer Fan von upcycling bin. Aber diese Hose hat förmlich danach geschrien! Sie ist von meinem Mann und es ist ein dünner, lockerer Stoff. Die Hose war knielang und er mochte sie sehr, hatte sie auch recht lange und würde sie wohl auch noch tragen, wenn sie über die Jahre nicht zu eng geworden wäre! (Am Ende dieses Posts zeige ich die Hose wie sie ursprünglich mal aussah! Habe nämlich gerade noch ein Foto gefunden. Portugal, 2009 😊)  Da sie in Original auch innen im Saum mit einem ockergelben Ton bestückt war, habe ich die Farbe wieder aufgegriffen. Auch die Bänder habe ich übernommen, die aber beim Original in den Hosenbeinen waren. Die Farbe des Bündchen hatte ich noch vom Superhelden Langarmshirt-Shirt übrig.Witziger Weise war das jetzige Vorderteil der Hose zuvor das Hinterteil. Die Taschen, die man jetzt sieht, waren große Gesäßtaschen. Ich habe das Schnittmuster so aufgelegt, dass die Taschen nach außen hin noch darüber hinausgehen. Mit der Seitennaht sowie der Bündchennaht oben wird die eigentliche Tasche wieder begrenzt (zuvor habe ich aber einen kleinen Eingriff ausgeschnitten und einfach mit dem Wabenstich umgesäumt). Jetzt hat der Bub super große Taschen zum Sammeln und Schnullis verstecken 😉 

Ein Mini-LKW Label habe ich noch an die Tasche genäht, weil der Bub sich immer so freut, wenn irgendwelche Fahrzeuge an seiner Kleidung zu entdecken sind.  

Die Hose ist ein Ottobre Schnitt mit Passe. Das jetzige Hinterteil der Hose ist also folglich aus der bisherigen Front der Hose genäht. Diese hatte mehrere Ziernähte, die nun auch ziemlich cool auf der Hose des Bubens daher kommen. Kann man auf folgendem Foto an der Leine noch mal richtig gut sehen:Verlinkt wird dieses coole Stück nun bei Kiddikrammade4Boys, myKidwears und upcycling Dienstag!(Das Foto sieht älter aus als es ist, da ich es aus dem Album abfotografiert habe anstatt das Digitale Foto rauszusuchen! Jaha, ich habe mal fleißig Urlaubsalben gemacht 🙂 

an die kommende Jahreszeit denken {lange Hose}

Es ist Sommer (also eigentlich!!!) Und das ist auch gut so. Ich liebe warme Temperaturen! Aber der Verlauf der Jahreszeiten lässt sich nicht aufhalten, folglich wird es nach dem Sommer auch wieder kälter. 

Ich habe eine feine Hose aus einem sehr schönen Stoff genäht. Kann mir jemand sagen wie man ihn nennt? Aus was er wohl besteht?! Habe beim Kauf nicht drauf geachtet, steht sowas überhaupt am Ballen? Ok, die Verkäuferin hätte es mir sicher sagen können!Das ist sie direkt am Buben, aktuell noch etwas zu bollerig, etwas zu lang und etwas zu weit! Aber eigentlich perfekt 😀 Denn auf dem Foto hat er weder Windel noch was anderes drunter an. Ich musste da eine spontane Gelenheit nutzen 😉 Mit Unterbüxe und 1-2 cm Wachstum, was ja wohl bis zu den Herbstmonaten drin sein müsste, ist sie perfekt!!!Als Beinabschluss habe ich nochmal einen geknickten Streifen des ursprünglichen Stoffs angenäht, wie ein Bündchen also. Mittlerweile ist es noch mit der Zwillingsnadel abgesteppt. Mit dieser habe ich bei der Hose sehr viel abgesteppt und finde es einfach wunderbar! Hier kann man es an der Tasche gut erkennen.Hier sieht man auch wunderbar die Struktur des Stoffes. Und auf diesem letzten Foto ist die Hose nochmal ‚in ganz‘ zu sehen!Verlinkt bei Kiddikram, made4Boys, myKidwears und auch der Linkparty für kostenlose Schnittmuster vom Nähfrosch. Denn ursprünglich ist es wieder das Freebook „Kinderhose“ von Näähglück! Außerdem geht’s noch zu Hot 

Maritimes Näähglück in kurz und lang {2 Sommerhosen}

Und noch einmal der Näähglück-Schnitt! Diesmal nicht aus Jeans (wie hier). Sondern aus… Tja wie nennt man diesen etwas festeren, nicht dehnbaren (Hosen-) Stoff? Aber ist auch egal, wozu muss man wissen wie ein Stoff heißt?! Er muss gefallen 😀 Im Geschäft gesehen, und sofort gewusst was ich daraus nähen will. Und so ist es auch passiert! Es sind sogar zwei Teile geworden. Gefallen mir beide sehr. 

Weniger hat mir gefallen, dass der Bub sie beide noch nicht wirklich in unserem Urlaub an der See tragen konnte. Die Lange hat er auf diesem Spaziergang getragen, aber mit Windjacke drüber, sodass man nicht so viel sehen kann 😦Hier hat er gerade eine Schnecke gefunden, die genaustens inspiziert wird! 

Gegen Ende des Urlaubs gab es eine kurze, sonnige Gelegenheit, sodass auch mal Schuhe aus möglich war. Hier sieht man gut das Webband. Nun aber nochmal zu der Entstehung. Die Kurze war vor der langen fertig. Der Stoff ist von einer Seite blau-weiß, die andere grün-weiß! Lädt herrlich zum Spielen ein. Bei der Langen wollte ich die Taschen erst mit der grünen Seite nach oben aufnähen. Aber hab es mir dann doch nochmal überlegt. Dafür hat die Kurze einen Umschlag bekommen. So ist dann ein grüner Streifen auf blauer Hose zu sehen. Bündchen gab es in grau dazu.  Die lange Hose habe ich mit etwas Webband versehen. Einmal an der Tasche, dann noch, wie oben schon gezeigt, am Beinsaum. Zur Sicherheit hab ich das Webband doppelt festgenäht. Schließlich ist das wieder so ein „Zippel“ an dem ständig dran gezuppelt wird! Sind zwei feine Teile geworden, die der Bub jetzt endlich tragen kann, wenn das Wetter so fein bleibt 😉

Verlinkt bei myKidwears, Kiddikram, made4boys und MaritimesimMonat. Außerdem schick ich diesen Beitrag noch zum Nähfrosch und der Linkparty für kostenlose Schnittmuster!

Auch ich glücklich mit Näähglück {2. Jeans}

Ganz plötzlich hat sich die Näähglück Kinderhose in mein Nähleben geschlichen, dank der Oma! Sie hat den Schnitt für den Buben getestet und ich hab dann gleich damit weitergemacht. Diese hier war die allererste. Genäht von der Oma. Ich habe dann den Rest des Sternchen-Jerseys zu einer 2. verarbeitet. Sie ist ganz traumhaft geworden, die Taschen habe ich mit Paspeln verziert.Erst dachte ich sie ist eine Nummer zu groß geworden. Die Oma hat das Schnittmuster zwar für die Größe 92 genommen, aber gänzlich ohne Nahtzugabe zugeschnitten (und das wusste ich zunächst nicht.) Meine ist jetzt eine Nr. größer. Aber ganz passend dazu hat der kleine große Bub einen riesen Schub gemacht (aber so richtig, mit Schlafproblemen und auch optisch sieht man es). Nun passt die 2. Hose auch und wird gern getragen!Hier wird die Hose gerade in den Zoo ausgeführt. Aktuell darf die Bagger-Mütze nie fehlen. Verlinkt wird die neue Lieblingshose bei myKidwearsKiddikrammade4Boys und der Hosenlinkparty für Söhne und Kerle.

Des Buben aktueller Kleiderschank {selbstgenähte Dinge}

Das war ja eine Herausforderung – alles auf ein Foto zu bekommen. Und irgendwie habe ich es nicht schöner hinbekommen. Sieht aus wie ein bunter Haufen Kleidung, aber es ist so viel mehr! Ein Haufen, der einen stolz und glücklich macht!

Aktuell wird „unten rum“ – also bei den Hosen – die Gr. 86 benötigt, bei den Oberteilen (Langarm) muss es aufgrund der Ärmellänge schon 92 sein. Bei kurzärmeligen Shirts passt auch noch locker 86! 

Da wären also (von oben links in umgekehrter S-Form runter): 

  • 2 Westen nach Schnabelina (die blaue aus dem letzten Jahr – passt aber noch – die grün/braune für die aktuelle Saison)
  • eine Jacke nach Schnablina mit süßen Bärchen und Stehkragen
  • eine Kapuzenjacke nach Klimperklein
  • 2 bequeme Hosen für die Krippe (die geringelte Nickihose ist leider bald zu kurz, Nachfolger sind die Elefanten)
  • 2 Leggins für Krippe/Sport – ich liebe sie
  • 2 „Butscher-Hosen“ für zu Hause, bequem aber nicht besonders
  • 4 T-Shirts (u.a. mit der Maus)
  • 3 Hoodies (1x mit Kapuze, 2x BeeStyle)
  • 4 Langarmshirts (u.a. dieses hier)
  • 4 Hosen (z.B. hier oder hier)

Und gerade beim Blog durchblättern ist mir aufgefallen, dass einige super tollen Dinge auf dem Foto natürlich fehlen. Das wären

  • die Fleecejacke
  • 4 Pullunder (hier, hier, hier und hier)
  • die Sporttasche 
  • 3 Sommertops (zwei davon noch gar nicht hier gezeigt)
  • und das supertolle Urlaubsshirt. Noch nicht gezeigt aber spätestens Mitte Juni!)

Vielen Dank liebe Mara für diese tolle Idee!