Winterkombi {Pullunder und Basic-Shirt}

Im Winter, und natürlich auch Herbst, sind Pullunder einfach wunderbar! Die Lieblingsteile von letztem Herbst/Winter sind natürlich mittlerweile längst zu klein. Daher musste auch mal wieder ein neuer her, aber diesmal unbedingt mit passendem Kombishirt!  

Den Ringel habe ich auch auf der Infa gekauft. Ist eine wunderbare feste Qualität und ich ärgere mich nicht mehr mitgenommen zu haben. 

  

Nicht überall habe ich es geschafft, aber immerhin dort wo mein Label sitzt, passen die Streifen gut aufeinander. Als Schnitt ist es wieder der geänderte Regenbogenbody von Schnabelina.

Beim Pullunder habe ich zum ersten Mal eine Paspel mit in die Unterteilung eingefasst. Auf den Fotos kann man sie nur erahnen, obwohl sie nicht ganz so dunkel ist wie der dunkelblaue Sweat. Ein sehr schöner Übergang ist so entstanden und ich mache das sicher mal wieder. Durch die Taschen schauen die kleinen grauen Monster raus. 

  

Hach, ich mag diese Kombi zusammen wirklich sooo sehr!!! 

  

Verlinkt bei made4Boys, Kiddikram und der Linkparty für Söhne und Kerle

Edit:  

 

Grün! {Pullunder}

Nachdem ich diesen süßen Trecker-Kuh Stoff gekauft und zum Geburtstagsset für Enno vernäht hatte und mir dazu auch noch dieser moosgrüne Sweat über den Weg lief und ich beide Stoffe für Joris kombiniert hatte, wollte ich auch etwas für den Buben daraus nähen. 

Für einen Pullunder mit Kapuze reichte der Stoff noch und das ist auch genau das, was man bei diesen Temperaturen gut gebrauchen kann! Zunächst dachte ich er ist zu groß! Und vorallem erschien mir der Pullunder ein wenig zu lang und die Taschen sitzen zu tief. Aber alles Quatsch, als der Bub ihn an hatte, saß er perfekt!!! 😄 Und er ist so wie ich ihn mir gewünscht habe; schlicht, mit ein bisschen versteckter Farbe und dazu noch das Highlight für den Buben: Trecker!  

  

Der Schnitt ist die Jacke von Klimperklein in 98, Kapuze auch vom Schnitt allerdings nicht gefüttert genäht, sondern einfach nur umgenäht. 

Verlinkt bei made4Boys & Kiddikram. Außerdem auch mal bei den beiden Linkpartys, die ich eigentlich viel zu selten nutze: HoT & Dienstagsdinge

Herbstzeit = Pullunderzeit {Pullunder}

Pullunder hab ich gerne! Zumindest für den Buben! Sie sind einfach praktisch. Besonders toll fand ich sie immer über den Langarmbody. Bodys gibt es jetzt zwar keine mehr, aber über ein anderes Langarmshirt geht es natürlich auch. Als ich zwei kleine Sweatstücke aus der Restekiste beim örtlichen Stoffdealer gefischt habe, war klar was daraus werden kann. Entweder eine meiner gestückelten Kuschelhosen (aber haben wir genug) oder aber ein Pullunder im BeeStyle-Style (was ein Wort). Der Schnitt mit den Unterteilungen lädt einfach dazu ein.

Als er fertig war, hatte ich kurz Angst, dass ich zu den Farben gar kein passendes Shirt habe. Aber auch das fand sich im vollen Kleiderschrank! Der raffinierte Kragen vom BeeStyle bringt mich zwar des Öfteren zum Fluchen, aber optisch haut er es dann wieder raus. Auch von der Funktion her. Denn ein kuschelig hoher Kragen spart den Schal! Ich steppe ihn grundsätzlich erst an und probiere, ob er über den Kopf des Buben passt bevor ich mit der Overlock dran gehe. Er passte drüber, aber vom Buben kam gleich der Protest „eng“. Mit Markierungen wollte ich dafür sorgen, dass er nur minimal weiter wird. Das hat soweit funktioniert, aber jetzt denke ich doch, ich hätte es so lassen und vorm Anziehen einfach nur vernünftig dehnen sollen. Aber er sitzt trotzdem ok.  Beim Nähen war ich wirklich skeptisch, ob er mit den Farben überhaupt gut wird. Außerdem wirkte er ein wenig langweilig … Schnell kam aber die passende Idee. Erst dachte ich an irgendeine Tier- oder Figurapplikation, aber so ganz wusste ich nicht welche. Dann kam die Idee für einen Schriftzug. Ja und der ziert nun den Rücken! Noch stimmt das gar nicht, denn erst in 2 Monaten (und 2 Tagen) wird bei uns der 3. Geburtstag gefeiert 😉 Und da es ja dann schon die Kranjacke geben wird (man kann dem Kind ja auch nicht nur Kleidung schenken!) und man einen Pullunder von den Temperaturen her gerade jetzt wunderbar tragen kann, trägt er ihn schon jetzt. Ich hatte ihn eigentlich gebügelt aber wir sind zuvor Auto gefahren. Also gibt’s ein Foto mit Knitter.

Was der Nachbar da macht, hat der Bub übrigens nicht verraten!

Verlinkt bei made4boys, Kiddikram, myKidwears, der Applikationslinkparty und auch der Stoffrestelinkparty!

Freutag – Emma {Pullunder}

Ein Pullunder soll es werden. Als Geschenk für einen Neuankömmling auf dieser Welt! Ich selbst kenne die beschenkte Mutter nicht, es ist ein Auftrag von einer Freundin. Größe 80 hat das gute Stück.   Ich hatte recht freie Hand mit der Stoffauswahl, gerne sollte es aber der dunkle Sternchennicki werden – sofern noch vorhanden. Und für einen Pullunder in Größe 80 (bei dem man praktischer Weise keine Ärmel benötigt) reichte mein Vorrat gerade noch so. Was für ein Anreiz: Stoff aufbrauchen und dann passt es auch noch so gut in die Woche von Emmas Stoffabbau bei dem gerade die Farben schwarz/weiß/braun dran sind. Da war ich besonders schnell!Die süßen Lillestoff-Tiger, die in die Kapuze gewandert sind, waren auch ein Rest, der gerade noch so reichte.Kombiniert ist das gute Stück mit hellblauem Bündchen, der Farbton der Vögel!  

Ein Probestück hatte ich auch schon genäht, klick hier.

Die Woche ging so schnell um, ich habe drei ganz wundervolle Teile fertig gestellt. Vom absoluten Freu-Lieblingsteil fehlen noch die Fotos, aber ich zeige es hier bald. …und ich habe schon wieder so viele neue Ideen im Kopf! Ist Vorfreude denn nicht auch die schönste Freude? 

Verlinkt bei Emmas Stoffabbau, Freutag und Made4Boys

Emmas Stoffabbau GRÜN {Pullunder}

Im Rahmen von Emmas Stoffabbau ist ein Pullunder entstanden. Ich habe von einer Freundin den Auftrag für einen Pullunder bekommen, den sie zur Geburt verschenken möchte. Er soll die Gr. 80 haben. Ihrem Sohn (und auch meinem Buben) habe ich damals einen ähnlichen genäht. Allerdings hab ich gar nicht mehr das Schnittmuster der Kapuze?! Also musste ich erstmal probieren. So ist dieser grüne Pullunder im Rahmen meines persönlichen Stoffabbaus als Probestück entstanden. Denn ehrlich gesagt wusste ich auch nicht was ich aus diesem grellen grün nähen sollte. Nun passend zu Emmas Aufruf habe ich ihn fertig gestellt. 

 Danke Emma sonst  wäre er wahrscheinlich noch nicht fertig! An der Kapuze habe ich noch etwas geändert, aber ansonsten werde ich den bestellten auch genau so nähen! Auch wieder mit verdeckter Naht im Nacken… Muss ja gut aussehen!  

Verlinkt bei Emmas Stoffabbau GRÜN, Kiddikram, made4Boys und Sternenliebe

grau kann so schön sein {neuer Pullunder}

… vorallem wenn man „bunt“ über hat. 

Neulich sprach mich eine Mutter im örtlichen Stoffgeschäft an. Ob 50 cm wohl für ein Shirt der Größe 86 reiche; sie habe gerade ganz frisch mit dem Nähen begonnen, das Schnittmuster läge zu Hause … Dazu hielt sie erst den einen Stoff mit pinken Sternchen auf orange hoch, dann den nächsten auf dem Figur an Figur war. 

Oh neee, ich kann nicht mehr auf bunt. Zunächst waren es ja die beiden BeeStyle in uni-Farben, nun der neue Pullunder in grau. Uni rockt 🙂 Und wenn dann noch ein entsprechendes Bügelbild drauf kommt … Genau mein Ding! Das ist ein absolutes Lieblingsteil geworden!!! Auch beim Buben, wohl vor allem wegen des Abschleppwagens …?!

Jetzt aber Fotos:   Das ist hinten. Mit Text und Abschleppwagen. Vorn ist nur der kleine Schraubenschlüssel drauf, den man unten rechts in der Collage sieht. Der Pullunder ist ein super praktisches Ding. Gerade jetzt in der Übergangszeit mag ich sie besonders. So muss doch Brust und Rücken immer gut eingepackt sein. Sonst denkt die (über-)vorsichtige Mama (wie der Papa sagt) dass sofort die Erkältung beim Buben anklopft! (Und am besten noch ein Halstuch tragen 😀)So, hier sieht man den Buben – oder viel mehr den Mechaniker aus der Werkstatt – wie er einen Einsatz am Müllfahrzeug hat 😀  Scheint der Motor zu sein. Muss abgeschleppt werden??? 

Was ich noch gar nicht erwähnt habe und jetzt ganz beiläufig tue (denn ich hab’s ja eigentlich nicht so ist dem upcycling): das war mal ein Oberteil von mir. Hab’s es aber immer seltener getragen. Da musste eine neue Bestimmung her! Der leichte Sweat, der ganz weich ist, und das Bündchen haben sich wunderbar in ein neues Oberteil verwandeln lassen. 

Die Hose kann – wer will – hier nochmal genauer angeguckt werden. 

Es geht zu made4boysFrl. Rohmilch, upcycling Dienstag und auch zur Linkparty für Söhne und Kerle

Und wieder mal… ein Pullunder {😄😄😄}

Mittlerweile habe ich eine Freundin, die selbst näht, auch mit der Pullunderliebe angesteckt. Sie hat für ihren Jungen auch schon 3 oder 4 Pullunder genäht. Einer anderen Freundin habe ich einen Pullunder genäht, ihn leider nicht fotografiert, aber sie hat neulich Interesse an einem Weiteren geäußert. Da habe ich gleich am selben Abend geschaut was die Kiste noch so her gibt. Nicht viel aber dafür zumindest ein sehr schönes Stückchen sehr weichen Sweat.
IMG_4974.JPGUnd dazu passten farblich wunderbar diese Sterne aus der ich eine Leggins für den Buben genäht habe und die Oma diesen Pulli. Ich habe diesmal den Jersey für den Rolli nur halb so lang gemacht wie bei diesem hier (auf dem Foto ist er aber einmal gekrempelt). Dann ist es nicht sooo warm. Wenn ich passenden Ringeljersey finde, wird noch ein weiterer aus Fleece entstehen, und zwar aus diesem Flugzeuge-Fleece. Ich weiß noch nicht, ob meiner Freundin dieser Pullunder gefallen wird, aber eigentlich auch völlig egal, denn es ist ja ganz klar in wessen Kleiderschrank er dann landet 😉 Mit einem dunklen Body und der oben genannten Leggins zusammen… einfach geil!!! Oder zu viele Sterne???

Verlinkt bei Kiddikram und made4Boys