Lieblingsteil! … und nach der ersten Wäsche kaputt {BeeStyle mit Trecker für den Mini}

Unbeauftragte Werbung. Ich benenne oder zeige Stoffe, Versandhandel oder Schnittmuster(-Label); diese sind jedoch in keinerlei Weise an diesem Beitrag beteiligt. Alle Produkte sind selbst bezahlt!

Sooooo ärgerlich! Da nähe ich einen neuen Lieblingspulli, den sowohl der Mini als auch ich lieben. Er sieht zuckersüß darin aus, der Pulli passt ihm wunderbar, das Motiv macht ihn für den Mini zum Lieblingspulli. Und was passiert dann? Nach der ersten Wäsche sieht man jedes Einstichloch. Was hab ich da nur für einen sch*** Stoff gekauft???

Er war in einem Paket, das ich von privat gekauft habe. Von dem anderen Stoff, der dabei war, bin ich sehr begeistert. Denn der ist qualitativ sehr gut. Tja, aber man kann eben nicht alles haben. Mir war aufgefallen, dass er kaum bis gar kein Elasthan hat. Aber dass er die Nadeln bzw. die Wäsche nicht verkraftet, stand nicht dran 😉

Der Trecker ist übrigens von einem Kauf Shirt. Vielleicht erkennt der ein oder andere es wieder – man kann sich diese Shirts z. B. auch auf Infa machen lassen. Treckerfarbe und T-Shirt Farbe aussuchen und dann wird das Shirt nach Wunsch gedruckt. Mein Bub hatte mal eins von der Tante geschenkt bekommen. Diese Shirts haben eine schreckliche Form. Dieses Shirt war von einer Freundin, es war recht klein, eine 86 oder so. Sie hat es ihrem Sohn selten angezogen. Meinem Sohn passte es auch irgendwie gar nicht, denn es war eher breit als lang und schon war der Minibub rausgewachsen. Da der aufgedruckte Trecker aber noch in Ordnung war, kam mir die Idee, ihn zu applizieren. Schneller als gedacht schneite der passende Stoff ins Nähzimmer.

Nur leider war das Ergebnis ja nicht von langer Dauer. Als Schnitt habe ich den BeeStyle genommen und beim dem Kragen etwas ausprobiert. Der Stoff ist sehr weich, prinzipiell auch zu weich für die Idee. Ich habe in den Kragen diesmal weder Ösen noch Kordel eingearbeitet, sondern ein ganz dünnes Gummi eingezogen. Das find ich gar nicht schlecht, würde nur noch besser von der Idee her funktionieren, wenn der Stoff ein French Terry oder Sweat wäre, damit der Kragen dann etwas besser steht.

Hach, er ist genau so geworden wie ich dachte: als leichter Pulli für den Herbst oder zwischendurch wenn es mal kühler ist.

Verlinkt bei upcycling Love und Kiddikram

Schnitt: BeeStyle von BeeKiddi in 104

Stoff: dünner, minderwertiger (Interlock?) Stoff

Bobo auf dem Pferd {neuer Lieblings-BeeStyle für den Mini}

Unbeauftragte Werbung. Ich benenne oder zeige Stoffe, Versandhandel oder Schnittmuster(-Label); diese sind jedoch in keinerlei Weise an diesem Beitrag beteiligt. Alle Produkte sind selbst bezahlt!

Ich liebe meinen Plotter! Hab ich schon mal erwähnt 😉 Man ist so frei in der Motivwahl … und auch wenn es dann passieren kann, dass man etwas völlig anderes erstellt, als man vor hatte, macht es einfach Spaß und man kann danach einfach jede weitere Idee plotten.

Diesmal ist es ein Bobo auf dem Pferd geworden. Bobo Siebenschläfer steht noch immer hoch im Kurs wenn es um das abendliche Lesen geht. Und Pferde und Ponys ja sowieso, der Minibub geht jetzt sogar seit Anfang Februar reiten. Daher passt dieser Pulli wunderbar zu seinen Vorlieben!

Der grau melierte French Terry mit leichtem Stich ins Beige hat mich im Laden spontan angesprochen. Also 1/2 Meter gekauft 🙂 Genäht war dann schnell, geplottet ebenso. Danes hier natürlich schwer wurde mit einem passenden Bündchen, habe ich den Pulli komplett aus dem French Terry genäht. Da ist es von Vorteil, wenn der Stoff einen großen Anteil an Elastan hat. War hier nicht so und da ich aber am Bauchbündchen eine vernünftige Raffung haben wollte, musste ich ganz schön ziehen und dehnen. Davon rollt sich der Stoff dann ein … blöder Kreis … aber hab es dann doch irgendwie hin bekommen.

Die Kordel war noch in der Vorratskiste und passte perfekt. Ein bisschen PapSnap kam auch zum Einsatz und auf dem Rücken gibt es ebenfalls einen kleinen Plott.

Den BeeStyle nähe ich jetzt seit genau 5 Jahren rauf und runter. Ich habe mir das Schnittmuster damals zum Geburtstag selbst geschenkt 🙂 Und ich liebe es noch immer! Verlinkt bei Freutag, Menschen(s)Kinder und Kiddikram.

Schnitt: BeeStyle in 98

Stoff: French Terry, örtlich gekauft

Plott: selbst erstellt, Folie von Creasteinmetz

Nochmal Weltall {Pullover für den Buben}

Unbeauftragte Werbung. Ich benenne oder zeige Stoffe, Versandhandel oder Schnittmuster(-Label); diese sind jedoch in keinerlei Weise an diesem Beitrag beteiligt. Alle Produkte sind selbst bezahlt!

Aus diesen Stoff hatte ich einen tollen BeeStyle mit Kapuze genäht. Der Pulli sitzt wunderbar und gefällt mir von der Farbe her auch soooo gut am Buben gefällt. Der Bub liebt ihn übrigens auch sehr.

Ich bin ja überhaupt kein Freund vom Stückeln und Farben kombinieren. ABER dann war da dieser Rest. Dieser kleine Rest, auf dem aber genau dieses große Raumschiff war. Es erinnerte mich an die Enterprise. Ich bin kein Star Wars Fan und auch die Kinder haben damit nix am Hut. Aber in meiner Kindheit, da habe ich mit meiner Mutter zusammen Raumschiff Entprise geschaut. Mit Captain Kirk und Mr. Spock. Und eben mit Scotty! Und das fiel mir dazu ein, als ich die „leere“ schwarze Fläche oberhalb des Raumschiffes sah. Farblich genau passende Flockfolie hatte ich auch … also perfekt!

Der Bub findet den Pulli toll! Ich finde ihn ok. Trotz Stückeln gefällt er mir sogar ein wenig 😉 Vor allem, da die warmen Stücke im Kleiderschrank des Bubens rar sind, finde ich es toll, den Stoff doch ein zweites Mal genutzt zu haben. Es ging ganz genau auf mit dem Rest von diesem schwarzen Sweat, den ich zum kombinieren für die Fledermäuse gekauft hatte! So muss das sein! Verlinkt bei für Söhne und Kerle!

Schnitt: BeeStyle in 128, ohne Kapuze oder Kragen, jedoch diesmal wieder mit der im Schnittmuster enthaltenen Unterteilung

Stoff: Reste 🙂

Warme Tiere {BeeStyle für den Minibuben}

Ich freue mich schon wieder so sehr auf den Frühling. Aktuell ist alles so grau. Wobei es nicht mal richtig kalt ist, aber der Wind nervt und der Regen sowieso. Neulich war es einen Tag warm, sofort sind die Kinder mit ihren Westen raus. Der Mini in dieser, der Große in dieser Weste. Dabei habe ich fest gestellt, dass der große Bub schleunigst eine neue benötigt.

Jetzt geht es aber erst nochmal um die Pullis, die in den letzten Monaten entstanden sind. Es sind rückblickend so einige, die ich noch nicht gezeigt habe. Aber es fehlen ja auch immer die Bilder … daher heute nur so.

Diesen Pulli musste ich nähen, als ich plötzlich bemerkt habe, dass der Mini kaum warme Kleidung hat. Dieser süße Tiersweat ist kuschelig angeraut und war genau richtig dafür. Und er wird auch gern getragen. Unten gab es eine kleine Pfote aus PapSnap. Hier mit einer Stanze. Bei zwei weiteren Pullis für den Mini habe ich auch PapSnap-Label mit passenden Motiv angenäht, einmal allerdings selbst geschnitten, und beim Dritten kam dann der Plotter zum Einsatz. Es gibt also viele Möglichkeiten ein tolles Label zu erstellen!

Schnitt: BeeStyle in 98

Stoff: bestellt, aber wo?

Fledermauspulli {Pulli für den Buben}

Unbeauftragte Werbung. Ich benenne oder zeige Stoffe, Versandhandel oder Schnittmuster(-Label); diese sind jedoch in keinerlei Weise an diesem Beitrag beteiligt. Alle Produkte sind selbst bezahlt!

Mein großer Bub geht immer noch (oder wieder) mit Kuscheltier in die Schule! Wie finde ich das? Zum Schmunzeln, aber toll! Zum Schmunzeln, weil er früher als Kleinkind nie auf Kuscheltiere, Schnuffeltücher oder Ähnliches bestanden hat. Dann halt jetzt 😉

Toll finde ich, dass scheinbar keiner der Mitschüler etwas sagt. Ich hatte tatsächlich zunächst bedenken. Kinder finden schnell Gründe, über die sie reden. Hänseln, mobben … das liegt alles eng bei einander und geht bei Kindern schnell (und bei Erwachsenen natürlich auch!)

Mein Großer steigt aus dem Auto und hat Hasi unterm Arm. Und so geht er in die Schule und so geht er in die Klasse. Wo Hasi wohl sitzt? Das weiß ich gar nicht. Vielleicht sogar auf dem Klassensofa? Mittags ist Hasi dann aber meist im Ranzen, jeder brauch mal seinen Schlaf 😉

Es ist übrigens der Hasi, der auch auf diesen Fotos zu sehen ist.

Der Pulli ist ein super schöner Kuschelpulli, bei dem ich mein Lieblingsschnittmuster (BeeStyle) auf Raglan umgebastelt habe. War für mich optisch stimmiger, andersfarbige Ärmel finde ich finde ich sonst ganz gruselig. Vom Fledermaussweat habe ich genau so viel bekommen, dass es für Vorder- und Rückseite sowie für die Kapuze reichte. Den schwarzen Sweat habe ich hinzugekauft. Er ist kuschelig angeraut, aber dabei eher ein dünner Sweat und sehr elastisch. Genau so sollte ein Stoff sein 🙂

Eine Kordel gab es diesmal nicht. Die Kapuze liegt trotzdem total gut und der Bub hat sie öfter auf als uns lieb ist (am besten den ganzen Tag auch im Haus).

Ach, und übrigens, einen Kuss krieg ich auch immernoch vor der Schule! Es hat ihn zum Glück nie lange gestört, wenn mal jemand etwas gesagt hat (wie hier im Sandmann-Post berichtet).

Verlinkt bei Freutag, Kiddikram und The Creative Lovers.

Schnitt: BeeStyle aber selbst auf Raglan umgeändert, Gr. 122, in der Länge etwas hinzugegeben

Stoff: Fledermaussweat als kleines Reststück erhalten (ich meine er ist von Stoff & Stil) plus schwarzen Unisweat über Michas Stoffecke

„Was möchtest du später mal werden?“ {neuer Hoodie für den Buben}

Der Berufswunsch … wie viele Erwachsene sind wohl letztendlich das geworden, was sie als Kind werden wollten? Ich schätze, die Zahl ist klein. Sehr klein. Entweder man entscheidet sich noch selbst um, oder der Bildungsweg gibt eine neue/andere Richtung vor oder es fehlt schlicht und einfach der entsprechende Ausbildungsplatz. Es gibt viele Gründe, dass der Wunsch dann letztendlich nicht in Erfüllung geht. Vor der Schule hatte der Bub mal eine Phase in der er Astronaut werden wollte. Dann, seitdem er in der ersten Klasse ist, spricht er immer von ‚Architekt‘.

Ich finde es spannend, was daraus wird …

Der Stoff zu diesem Hoodie hatte ich erstmals gesehen gesehen, als der Bub noch in seiner Weltraum/Astronauten-Phase war. Es ist ja nicht so, dass das Thema vom Tisch ist. Er findet es immer noch spannend und als ich den Stoff dann irgendwann mal auf dem Stoffmarkt sah, habe ich einen Meter mitgenommen.

Den Ringel-Stoff für die Kapuze hatte ich dann zufällig zwei Stoffmärkte später mitgenommen und er passt farblich perfekt! Der Pulli ist schon vor einiger Zeit entstanden, wird gerne getragen und so das freut mich natürlich sehr! Ebenfalls verlinkt bei Kiddikram und für Söhne und Kerle

Stoff: Sweat Spaceship

Schnitt: BeeStyle in 128

SIEBEN {Geburtstagspulli für den Buben}

Unbeauftragte Werbung. Ich benenne oder zeige Stoffe, Versandhandel oder Schnittmuster(-Label); diese sind jedoch in keinerlei Weise an diesem Beitrag beteiligt. Alle Produkte sind selbst bezahlt!

Jetzt ist unser Bub schon sieben Jahre alt. Und ein Erstklässler. Es geht so schnell. Und wie schnell die Vorlieben sich ändern… gut, orange ist schon länger eine seiner Lieblingsfarben. Neben gelb und hellgrün. Wann immer ich kann setze ich diese Farben für ihn zusammen, sei es bei deiner Deko für die Einschulung oder bei den Luftballons am Geburtstag.

Aber schwarz … naja, das kommt vom Papa. Der mag diese „Farbe“ auch sehr. Ich ja mal so gar nicht. Und Camouflage (oder auch „Tarn Fleck“ wie der Bub zu sagen pflegt … ) ist auch eher so ein Männerding. Daher hatte ich ihm ja schon mal dieses T-Shirt genäht. Und damals war schon klar: der Rest des Stoffes kommt in die Kapuze. Den schwarzen French Terry und auch die Kordel hatte ich direkt mit auf dem Stoffmarkt im Frühjahr gekauft. Und so ist der Pulli dann auch geworden. Ich war erst was skeptisch, aber mit der SIEBEN drauf als Geburtstagspulli finde ich ihn sehr gelungen!

Hier ist das schwarz leider so schwarz, dass die Konturen verschwinden 😉

Den neusten Geburtstagspulli verlinke ich gerne bei Kiddikram, Freutag, Plotterliebe und für Söhne und Kerle

Schnitt: BeeStyle in 122, in der Körper- und Ärmellänge um 2-3 cm verlängert.

Stoff: schwarzer French Terry, orangener Jersey sowie Kordel vom Stoffmarkt

Folie: orangene Folie über Creasteinmetz, mit der ich aber diesmal nicht zufrieden war, da sie weißen Kleber hat und man diesen am Rand des Plotts sieht

Panelstoff- und Plotterliebe {Pulli in 98 für den Minibuben}

Unbeauftragte Werbung. Ich benenne oder zeige Stoffe, Versandhandel oder (Schnittmuster-)label; diese sind jedoch in keinerlei Weise an diesem Beitrag beteiligt. Alle Produkte sind selbst bezahlt!

Heute gibt’s gleich zwei neue Sachen auf einen Streich zu sehen! Da ich diesmal nicht den ReBoBo als Schnitt nehmen wollte, habe ich einen Probepulli genäht, bevor ich den eigentlichen Stoff angeschnitten habe.

Tja, und was soll ich sagen? Im Gesamtergebnis find ich den Probepulli (links) fast besser als den danach genähten 🙂 Was aber im Gesamtergebnis überzeugt, ist die Qualität des Stoffes. Der Probepulli ist nämlich aus einem angerauten Jersey ist, der 2. Pulli dann nur aus Jersey. Aber sie sind beide wundervoll!

Aber was ist es überhaupt für ein Schnitt? Jetzt bitte alle mal lachen: Ich habe keinen Neuen ausprobiert, sondern den BeeStyle genommen (BeeStyle-Liebe – ich nehme den Schnitt für alles). Die Änderung diesmal war, dass ich ihn ohne Bündchen nähen wollte. Und da ein breites Bündchen vorgesehen ist, war eben die Überlegung wie viel an Saum- und Armlänge hinzu gegeben werden muss. Ich habe einfach 5 cm genommen, also inkl. Saumzugabe (die ich immer 2 cm mache). Dazu habe ich auch den Ausschnitt etwas verkleinert.

Beim 2. Pulli habe ich an den Ärmeln nur 4 cm hinzugegeben. Und ich finde es super so! Der Pulli ist im Ganzen noch großzügig, wie man hier gerade an den Ärmeln gut sehen kann!

Der Stoff ist zauberhaft, es ist ein Panelstoff mit der Arche Noah. Ich fand ihn auf den ersten Blick schon toll und auf den zweiten habe ich noch den Elefanten im linken Bullauge entdeckt, da hab ich sofort bestellt. Mag der Minibub doch Elefanten so sehr 🙂

Ich habe so viele feine neue Sachen genäht, Fotos davon zu bekommen ist ja immer das Schwierigste 😉 Nachdem er die Arche Noah angezogen hat, wollte er sogar von allein auf Bobo wechseln. Aber: „Foto Mama nein!“ … und er versuchte sich zu verstecken. Aber wenn die Pflanze nicht groß genug ist, dann krieg ich den flinken Mini trotzdem, denn ich bin auch flink 😉

Hier sieht man auch nochmal, dass beim Bobo-Pulli die Ärmel noch einen ganzen Zentimeter länger sind. Da dieser Stoff aber nicht vorgewaschen ist … wer weiß wie er nach dem waschen aussieht!

Ich zeige die neuen Pullis gerne bei Kiddikram, Menschen(s)kinder, der Plotterliebe-Linkparty, auf Streifzug und die Arche besucht die Linkparty für Fahrzeuge&Co 😉

Schnitt: BeeStyle in Gr. 98, ohne jegliche Unterteilung und ohne Bündchen, dafür um 4 bzw. 5 cm verlängert, Ausschnitt etwas verkleinert (da sonst ja ein Kragen dran kommt)

Stoffe: angerauter Ringeljersey (vor Jahren gekauft), Jersey Panel Arche Noah von Stoffe Hemmers

Plott: selbst erstellt nach einer Vorlage vom Bobo Malbuch

Folie: Siser Stripflock (meine neuste Entdeckung – sooo toll!)

Stoffabbau {T-Shirts für den Minibuben}

Werbung, da Markennennung. Schnitte und Stoffe jedoch alle selbst gekauft.

Vorsätze … ich halte da nicht viel von. Zumindest wenn es in Richtung abnehmen, mehr Sport oder sowas geht. Abnehmen brauch ich nicht, meine Treppen im Haus sind mein Sport! Schließlich haben wir zwei Etagen nach oben plus Keller, da rennt man so einiges am Tag. Den Spruch habe ich übrigens von meiner Mutter übernommen, die jetzt sicherlich schmunzeln wird.

Aber diesmal habe ich mir einfach mal vorgenommen, 1/2 Jahr ab der letzten Rechnung keinen Stoff mehr zu kaufen. Rechnungsdatum: 29.11.18 (falls ich es vergesse) und aus dem Vorhandenen feine Sachen zu zaubern.

Den Anfang machen diese beiden Shirts: einmal der süße Bär, den ich vor einem Jahr vernäht und dann im März gezeigt hatte. Da war der Minibub anderthalb, wir gerade frisch im Haus eingezogen … wo ist dieses eine Jahr geblieben? Damit das letzte kleine Stück aber nicht länger rumliegt habe ich es jetzt vernäht. Kombiniert mit unifarbenen blauen Jersey. Nicht meine Erstwahl, aber ich wollte auch nicht länger auf einen besser passenden Stoff warten. Es kommt dem Blau, welches der Seebär in seinem Streifenpulli hat, sehr nah. Daher passt es eigentlich ganz gut!

Aus einem kleinen Rest des tollen Lillestoffs Zwei (ich meine er heißt so?!) ist ein zweites Shirt entstanden. Der kleine Rest war zu schmal für ein Vorderteil. Da habe ich mit den feinen Ringeln vom Stoffmarkt kombiniert, die ich auch bereits bei der Motti so liebe. Die Ärmel und das Rückenteil sind ebenso aus den Ringeln. Und völlig passend waren gerade die Elefanten noch mittig drauf. Der Minibub liebt diese großen Tiere nämlich.

Zeigen möchte ich meine Shirts auch noch: beim Freutag, da ich mich über die tolle Resteverwertung freue, der Stoffrestelinkparty und bei Kiddikram natürlich auch!

Stoffe: Zwei von Lillestoff kombiniert mit Skalen Ringeln vom Stoffmarkt, Seebär Sommerswet von AfS und unifarbener blauer Jersey

Schnitt Shirt Lillestoff: BeeStyle mit selbst gemachten Unterteilungen in 86, Saumlänge angepasst, Schnitt Shirt Seebär: Autumn Rockers in 86

Spaziergang am See mit Wal {Pullover für den Minibuben}

Werbung, da eventuelle Markennennung; Schnitt und Stoff jedoch selbst gekauft!

Da beklage ich mich immer, dass ich keine Fotos habe, obwohl ich welche habe. Diesmal hab ich sie total vergessen. Mitte September waren wir in der alten Heimat unterwegs und passend zum See hatte der Minibub seinen damals recht neuen Pullover aus einem tollen Panel mit Maritimen Stoffen an.

Hier zieht man zunächst den Kombistoff. Hier waren auf der halben Stoffbreite rote Fischchen auf blau, auf der anderen blaue auf einem helleren blau … Ich habe hier die roten kombiniert, da die Grundfarbe zu dem gewählten Panel passt. Das Motiv des Panels sieht man hier:

Drei Motive gab es auf einem tollen Panel einer Eigenproduktion von Nähstoffreich, die ich mir unbedingt kaufen musste. Gar nicht so günstig waren die, ich habe aber eben auch zwei Kombistoffe dazu bestellt und so war ich für 1,5 m Stoff 30€ los. Sonst halte ich eher immer Ausschau mach etwas günstigeren Stoffen. Aber über diese freue ich mich nich sehr. Ein Panel habe ich bereits für den Buben als maritimes Sommertop vernäht. Das war auf hellem Hintergrund und so habe ich die oben erwähnten blauen Fischchen auf dem hellen Hintergrund dazu kombiniert. Aber es ist etwas zu hell, diese Farbe steht ihm nicht so. Das dritte und letzte Panel habe ich noch nicht angerührt. Das werde ich mit dem andern 1/2 m Kombistoff oder etwas ganz anderem für den Sommer vernähen.

Hier kann man nochmal sehen, dass ich die Ärmel stückeln musste, aber ich wollte sie unbedingt aus dem unifarbenen Stoff haben (und der war noch vom Panel übrig). Ich glaube das Panel hatte eine Länge von 60 cm. Also sind es auch sogar mehr als 1,5 m ingesamt 😉

Unten nochmal Fischchen zu haben, finde ich aber richtig niedlich. Auch habe ich Schulterpassen eingesetzt, wo jeweils ein Fisch drauf schwimmt!

Wir hatten einen richtig schönen Tag am See in der Großstadt!

Zeigen möchte ich meinen süß-frechen Minibuben mit seinen Wal bei made4Boys, Freutag und Kiddikram

Schnitt: BeeStyle ohne jegliche Unterteilung

Stoff: Panel und Kombistoff „ein Tag am Meer“ von Nähstoffreich