Ringel für mich, Bagger für den Buben {Motti Sporty}

Ganz spontan habe ich eine 2. Motti Sporty genäht. Diese hier war die erste, durch die Stoffwahl ist sie ganz anders als die neue. Auch die Tatsache, dass die neue diesmal kein Bündchen ans Bein bekommen hat, sondern nur einen Saum, lässt die beiden ganz verschieden aussehen. 

In den vielen tollen Beispielen haben mir die Motti Sporty mit Ringelstoff an der Seite immer am besten gefallen. Als ich dann die Ringel plötzlich neben dem Bagger-Stoff liegen sah, war die Idee geboren! Vor allem da beides nur noch relativ kleine Reste waren, für die Motti Sporty aber  ausreichend! Die hintere Passe, die seitlich an den Beinen runter geht, habe ich nicht im Bruch zugeschnitten sondern zusammen genäht. Dann passen kleinere Reste allemal!  Aus den Stoffen sind nämlich die ultra coolen Hoodies für den Buben entstanden. Der Ahoi-Ringel-Pulli ist hier zu sehen, die Bagger sieht man hier
Herrlich! Nähen macht ja so oder so Spaß. Mit so genialen Stoffkombinationen, die sich im Schrank von alleine neben einander legen, aber noch mehr 😉 

Mein Label ist natürlich auch dran gekommen, wobei ich mich immer wieder ertappe, dass ich es erst vergesse. Dann aber, meist gleich an mehreren Teilen, noch im Nachhinein annähe. Im Hintergrund sieht man das Spielparadies bei Oma und Opa im Garten. Mit dem kleinen Nudelholz wurde kürzlich die über Jahre vergessene Knete bearbeitet! Überwiegend wird aber die ganze Terrasse zum Sandkasten, ach was sage ich, zur Baustelle, umgewandelt. Eigentlich hat er dort diese Sandmuschel stehen …

Eine so helle Hose ist vielleicht nicht unbedingt etwas für die Sandkiste. Da der Bub aber aktuell kein Sport macht, darf die Motti Sporty natürlich auch zweckentfremdet werden. Denn eine Hose mit Baggern sieht mit Sandflecken oder grünen Rasentupfern erst so richtig nach Bauarbeiterhose aus. Und das gefällt kleinen bis großen Buben ja immer ganz besonders!

Hier noch ein Foto von hinten mit der charakteristischen Teilung der Motti Sporty. Er war zu schnell für mich, eigentlich wollte ich ein Foto machen bevor er sich hinsetzt, hat aber nicht geklappt 😉

Unser neues Lieblingsteil schicke ich zu Janas Fahrzeuge-Linkparty, made4Boys,  HoT und Kiddikram!

Stoff: angerauter Jersey oder French Terry (was ist hier nun richtig?) mit Ringeln (Stoffmarkt) und Baggern (Dawanda)

Schnitt: Mottis Sporty in 104

Advertisements

Viiiieel zu bunt {langarm Shirt mit Fahrzeugen}

Also dieser Stoff ist mir viel zu bunt. Und trotzdem finde ich ihn so schön. Allerdings ist das Stoffdesign das eine. Dann daraus Kleidung nähen das andere. Anschauen könnte ich den Stoff ständig, darüber nachdenken wie ich ihn vernähe, dass mir das Shirt am Ende auch gefällt, war schon schwieriger! So viele Farben zusammen! Aus genau diesem Grund ist auch schon diese Hose hier entstanden. Ein klein wenig bunt auf uni war recht einfach 🙂Nun ja, das ist das Ergebnis. Aber wieso sollte mir der Pulli auch gefallen? Ich muss ihn ja nicht anziehen 😖 Und wenn das Kind das Shirt doch so liebt, dann liebe ich es auch 😁Er liebt es abgöttisch!!! Jedes einzelne Fahrzeug darauf, aber besonders die Walze. Warum die gerade? Keine Ahnung! Irgendwann war es der Kran, dann der Bagger, jetzt gerade die Walze …

Die farbliche Kombination war gar nicht so einfach. Aber dann kam ein Shirt bzw. Top daher, das einige Jahre alt war und vielleicht ein Mal meine Ma und ein Mal ich getragen habe. Ich meine sogar, es war ein Erbstück von einer ehemaligen Freundin meiner Mutter. Aber wir drei hatten das Shirt irgendwie nicht gern! Das dunkelblau passte jetzt perfekt zu dem dunklen Ton der Radlader-Schaufel also hat es eine neue Bestimmung bekommen! 

Bei den Ärmeln habe ich den Saum des Shirts genutzt und nun ist da eine schöne Doppelnaht wie aus der Konfektion. Unten ist ein Bündchen dran. Oben, am Halsausschnitt, wollte ich zunächst einen helleren Ton. Andererseits wollte ich keine weitere Bündchenfarbe mit einbringen (denn unten stand ja schon fest). Also doch das dunkle Blau …! Und was soll ich noch sagen? Dem Buben gefällt’s!

Als Schnitt ist es wieder mein abgeänderter BeeStyle, den ich etwas in der A-Linie begradigt und auf sonstige Bedürfnisse angepasst habe 😉 wie auch schon hier und hier

Verlinkt bei made4Boys und myKidwears, UpcyclingDienstag und Kiddikram

Erneut ein Lieblingsshirt/-stoff {Langarmshirt}

Auf dem Stoffmark hat die Oma mal einen grau/schwarzen Fahrzeuge-Stoff gekauft. Daraus ist dann ein Langarm-Shirt nach einem Ottobre-Schnitt entstanden, welches der Bub aufgrund der Fahrzeuge sehr mag. Zum Glück hat die Oma damals Ringel-Ärmel kombiniert, so war jetzt noch genug Stoff für Vorder-/Hinterteil vorhanden. Ich habe eins meiner Lieblingsshirt aussortieren müssen, da es unter den Armen vom Deo überhaupt nicht mehr ansehnlich war. Und das, wo sämtliche Hersteller mittlerweile versprechen, die Kleidung leide nicht unter dem Deodorant. Tzzzzzz. Aber gut für mich bzw. den Buben: ich konnte es bei dem neuen Shirt gut gebrauchen 🙂Das Shirt hat einen sehr hohen Elastan-Anteil und ist daher super dehnbar. Auch wenn ich eigentlich keine schwarze Kleidung trage, dieses Shirt mochte ich aufgrund der Passform sehr. Aber nun ging’s einfach wirklich nicht mehr! 

Fertig sieht das neue Shirt nun so aus:Sehr gefreut hab ich mich drüber, dass der Stoff nach dem Zuschneiden von Vorder- und Rückteil noch für kurze Ärmelchen gereicht hat. Die habe ich dann im Lagenlook mit dem schwarz kombiniert. Finde ich aktuell schöner so, als wenn die Ärmel komplett eine andere Farbe haben.   Ich habe wieder (wie hier zum 1. Mal) ein kleines Stück Knopfband in die Schulternaht eingebaut, für herrlich einfaches an- und ausziehen. Als Farbtupfer beim recht farblosen Shirt gab es einen roten Betonmischer als kleines Label in die Seite genäht 🙂Den unteren Saumabschluss habe ich wieder nach meiner neuen Lieblingsart gemacht, wie bereits hier gezeigt. 

Tragefoto hab ich machen wollen, aber als ich sagte „Stell dich mal aufs Sofa“ (wollte ich wegen dem neutralen Hintergrund) fing der Bub natürlich das Hüpfen an. Also hier nur Bilder mit Dynamik 😉 

Der Bub hat den kleinen roten Betonmischer natürlich SOFORT entdeckt und war begeistert! Daher zeigt er ihn auch nochmal direkt:Da das Shirt wirklich genau so super geworden ist, wie ich es mir vorgestellt habe, schicke ich dieses Shirt zum Freutag. Außerdem geht’s ab zu Kiddikram UpcyclingDienstag und made4Boys. Die für mich neue Stoffreste-Linkparty will ich auch mal nutzen 🙂 

Baufahrzeuge, egal wie heiß es ist {Kuschelhose}

Es gibt eine neue lange, kuschelige Hose, die mag der Bub besonders! Allerdings bin ich gar nicht soo zufrieden mit dem Schnitt. Optisch ist es für mich kein optimaler Schnitt für den Buben. Oben zu breit bzw. bollerig! Aber das ist dem Buben völlig schnuppe, bequem scheint sie zu sein, was auch ganz offensichtlich ist, wenn sie oben breit ist. Da die Beine allerdings eng zulaufen, habe ich den Schnitt ausprobieren wollen. Es ist ein Ottobre Schnitt aus dem Heft 1/2014.Etwas verändert habe ich ihn doch. Indem ich den tiefen Sitz des Schrittes um ca. 2 cm rausgenommen habe.Das Bündchen an den Beinen habe ich kürzer machen müssen, da der Bündchenvorrat nicht gereicht hat. Aber geht natürlich auch so! Bei den Taschen habe ich auch geschummelt, denn es sind nur Fake-Taschen. Ich hatte mir kurzfristig überlegt die Taschen weg zu lassen, denn so reicht der Stoff noch für was anderes 🙂 Dafür gab es aber wenigstens hinten eine „echte“ Tasche. Irgendwo muss man ja was verstecken können! Und was die Hose zur Lieblingshose vom Buben macht? Ganz klar, die Fahrzeuge! Alles was sein Herz begehrt! So ziert sein rechtes Hosenbein ein großer Autokran, Links sind es Kipplaster, Betonmischer, Bagger und Raupenbagger! Alles auf einmal! (S)ein Traum 🙂 
Und ja, die Hose ist so kuschelig, weil sie aus Sweat ist. Und ja, (Winter-)Sweat kann man auch im Sommer tragen! Am liebsten mit langen Ärmeln dazu!!! (Ich weiß gar nicht mehr wie ich es geschafft habe, dass er auf dem Foto nur ein Unterhemd trägt.)Verlinkt bei myKidwears, made4Boys und Kiddikram!