Für mich! {Panty}

Unbeauftragte Werbung. Ich benenne oder zeige Stoffe, Versandhandel oder Schnittmuster(-Label); diese sind jedoch in keinerlei Weise an diesem Beitrag beteiligt. Alle Produkte sind selbst bezahlt!

Mal was ganz neues! Alle nähen Nasen-Mund-Schutz, ich nähe Pantys (wobei auch ich schon einen Nasen-Mund-Schutz genäht habe). Inspiriert durch Jana, musste ich das Schnittmuster von Ina sofort testen. Und es ist so toll! Am meisten bin ich davon begeistert wie klein meine Reste waren und was ich nun daraus zaubern konnte.

Ich habe mal ein vorher Foto gemacht:

Das Schnittmusterteil oben muss man sich im Stoffbruch denken und das große Schnittmusterteil kommt noch gespiegelt auf die leere Fläche. Bähm, jeder Zentimeter genutzt! Aber passt!

Genäht ist die Panty „Eve“ total schnell. Und sogar das Gummi annähen hat Spaß gemacht.

Und das Ergebnis ist klasse! Und sie sitzen echt gut!

Inspiriert war ich durch Jana, die auch kürzlich welche genäht hatte. Ich war so neugierig, dass ich das Schnittmuster sofort laden und nähen musste. Das Wäschegummi habe ich wahnsinnig günstig über eBay bezogen. Offline kaufen geht ja im Moment tatsächlich nicht 😞

So kann ich wieder bei du für dich am Donnerstag mitmachen. Ebenfalls verlinkt bei The Creative Lovers.

Stoffe: Reste, z.T. von Freundin Nina geschenkt bekommen

Schnittmuster: Panty Eve (Freebook) von Pattydoo in Gr. 32

Babyleggings aus Resten {Resteverwertung Leggings}

Unbeauftragte Werbung. Ich benenne oder zeige Stoffe, Versandhandel oder Schnittmuster(-Label); diese sind jedoch in keinerlei Weise an diesem Beitrag beteiligt. Alle Produkte sind selbst bezahlt!

Aus einem kleinen Stapel von Stoffresten sind ein paar Babyleggings in den Größen 50 und 56 entstanden. Ich habe alle Stoffe vernäht, die genau dafür passten. War das Stück größer, habe ich es liegen lassen, denn wer weiß wozu ich das dann mal gebrauchen kann?! Manche der Leggings sind allerdings mit zusätzlicher Naht vorne. Da waren die Stoffe dann eher lang als breit. Aber ich finde das überhaupt nicht schlimm.

Eine Leggings ist schon verschenkt, die anderen warten noch auf das entsprechende Baby, das sich drüber freuen wird 🙂 Falls jemand Interesse hat, für einen kleinen Betrag verschicke ich sie auch gerne!

Ich weiß gar nicht welche meine Lieblingleggings ist. Aus diesem Stoff (mit anderer Farbaufteilung) hatte ich mal ein Lieblingsshirt für den Mini. Das waren noch Zeiten. Wir waren ganz frisch in unser Haus eingezogen und der Garten war noch nicht gemacht.

Das Motorradshirt vom Mini war auch ein absolutes Lieblingsteil. Den blauen Pferdestoff habe ich extra für den Minibuben gekauft, er hat ein Raglanshirt daraus bekommen. Aber das habe ich wohl bisher hier nicht gezeigt? Der Mini mag es gerne, ich eher nicht so 😉

Diese Stoff finde ich auch ganz besonders schön! Und aus den Schwalben habe ich damals eins der ersten Teile für den Babybuben genäht.

Ich habe dem Babybuben diese Leggings immer sehr gerne angezogen. Wenn’s kühler war mit Strumpfi drunter oder wenn’s wärmer war, dann ohne.

Verlinkt bei Kiddikram

Stoffe: aus der eigenen Restekiste

Schnitt: Babyleggings von (damals Mopseltrine – jetzt) Lachwichtel-diy

Nochmal Weltall {Pullover für den Buben}

Unbeauftragte Werbung. Ich benenne oder zeige Stoffe, Versandhandel oder Schnittmuster(-Label); diese sind jedoch in keinerlei Weise an diesem Beitrag beteiligt. Alle Produkte sind selbst bezahlt!

Aus diesen Stoff hatte ich einen tollen BeeStyle mit Kapuze genäht. Der Pulli sitzt wunderbar und gefällt mir von der Farbe her auch soooo gut am Buben gefällt. Der Bub liebt ihn übrigens auch sehr.

Ich bin ja überhaupt kein Freund vom Stückeln und Farben kombinieren. ABER dann war da dieser Rest. Dieser kleine Rest, auf dem aber genau dieses große Raumschiff war. Es erinnerte mich an die Enterprise. Ich bin kein Star Wars Fan und auch die Kinder haben damit nix am Hut. Aber in meiner Kindheit, da habe ich mit meiner Mutter zusammen Raumschiff Entprise geschaut. Mit Captain Kirk und Mr. Spock. Und eben mit Scotty! Und das fiel mir dazu ein, als ich die „leere“ schwarze Fläche oberhalb des Raumschiffes sah. Farblich genau passende Flockfolie hatte ich auch … also perfekt!

Der Bub findet den Pulli toll! Ich finde ihn ok. Trotz Stückeln gefällt er mir sogar ein wenig 😉 Vor allem, da die warmen Stücke im Kleiderschrank des Bubens rar sind, finde ich es toll, den Stoff doch ein zweites Mal genutzt zu haben. Es ging ganz genau auf mit dem Rest von diesem schwarzen Sweat, den ich zum kombinieren für die Fledermäuse gekauft hatte! So muss das sein! Verlinkt bei für Söhne und Kerle!

Schnitt: BeeStyle in 128, ohne Kapuze oder Kragen, jedoch diesmal wieder mit der im Schnittmuster enthaltenen Unterteilung

Stoff: Reste 🙂

Krümelkleidung hoch9 {Puppenkleidung}

Kürzlich habe ich mich an meinen Resten so richtig ausgelassen. Das war eine Freude! Viele bunte, süße Oberteile für Krümel sind entstanden! Insgesamt sind es 16 Stück geworden.

Da wir wirklich nicht alle selbst benötigen (wobei ich sie kaum hergeben mag und lieber selbst behalten würde) wandern sie in den Verkauf …

Ich kann mich gar nicht entscheiden welches mein liebster Pulli ist. Aber der Baustellenpulli im Vierer-Bild (oben rechts) ist mit ganz vorn 🙂 Aber sie sind alle so toll!

Sehr geliebt werden auch die Partnerlook-Oberteile, z. B. aus dem Motorradstoff hat der Minibub auch ein Shirt. Der Bagger auf pink ist natürlich auch klasse. Das war ein gut gehüteter Rest. Sehr klein, aber für einen Krümelpulli noch perfekt. Im Februar 2016 habe ich diesen Pulli für ein Mädchen aus der Verwandtschaft genäht. Aus dem Motorrad-Stoff hatte der Bub ein Shirt in 80/86 und jetzt dieses hier in 92/98. Der Krümelpulli ist mit dunkelblau kombiniert.

Verlinkt bei Kiddikram, HoT und Creadienstag

Schnitt: ich weiß es leider nicht mehr woher, habe den Papierschnitt schon Jahre liegen …

Stoffe: quer durch all meine Reste 🙂

Für den windelfreien Minibuben {Boxershorts in Größe 80/86}

  / Unbeauftragte Werbung. Ich benenne oder zeige (Schnittmuster-)label; diese sind jedoch in keinerlei Weise an diesem Beitrag beteiligt. Alle Produkte sind selbst bezahlt.

Dass der Minibub nun trocken ist, früher als von mir erwartet, habe ich ja schon geschrieben. Und da nutze ich doch gern die Gelegenheit noch ein wenig Stoffreste abzubauen. Ui, das hat wieder Spaß gemacht. Und was ich für viele tolle Reste gefunden und kombiniert habe, ich bin selbst noch begeistert!

Das Schnittmuster von Allerleikind, Peters Hugo, habe ich schon rauf und runter genäht. Aber das SM ist für die Größen 98 und 110 ausgelegt. Das war jetzt viele Jahre genau passend für den Buben, mittlerweile mache ich eine ordentliche Nahtzugabe und so passt das SM auch noch immer, aber es passt eben noch nicht für den Minibuben. Der passt mit Windel noch in die 86, ohne Windel fallen wir quasi wieder auf die 80 zurück.

Ich habe das Schnittmuster kurzerhand auf 80% verkleinert, die Beinlänge nochmal um 2 cm gekürzt, an den Beinen auch keine Saumzugabe gegeben, die Nahtzugabe dabei aber normal hinzu gefügt. Mit dem Gummi kann man ja nochmal variieren, aber so passt es wunderbar!

Da die Boxershorts fleißig im Einsatz sind, und irgendeine immer in der Wäsche, habe ich sie nicht mehr zusammen – geschweige denn überhaupt – auf ein Foto bekommen. Aber zeigen möchte ich sie gerne bei der Stoffreste-Linkparty, Kiddikram und made4Boys

Schnitt: Peters Hugo von Allerleikind (verkleinert auf) Gr. 80/86

Stoffe: Restekiste und Reste von der Freundin 🙂