Große Stücke in der Restekiste {Mädchen T-Shirt}

Vielleicht nerve ich mit meiner Restekiste schon. Aber das Stoffrestepaket, das ich neulich mal gekauft hatte, hat mir sehr viel Freude bereitet. Eigentlich bin ich ja gar nicht für Überraschungen zu haben. Es stand aber bei, dass einige Reste noch für Shirts reichen können, aber trotzdem wusste ich natürlich nicht welche der Stoffe groß und welche kleiner sind.

Als das Paket ankam, war ich begeistert. Die drei Shirts, die ich sofort aus den Resten für den Minibub genäht hatte, habe ich schon hier gezeigt.

Ganz besonders hat es mich aber gefreut, dass der Eis-Stoff genau so groß war, dass ich ein Shirt in 128 rausbekommen habe. Das ist dann, direkt passend noch vor dem Urlaub, zu Lotti gewandert!

Ich verlinke das tolle Mädchen-Shirt bei made4girls und kiddikram

Schnitt: ReBoBo in 128

Das erste Mal Kräuseln {Mädchenshirt für Lotti}

Unbeabsichtigte Werbung, da Markennennung; Schnitt und Stoff jedoch selbst gekauft!

Zuerst war da der Stoff. Gesehen, verliebt, bestellt. Dann habe ich nach Mädchenshirt-Schnittmustern gesucht. Und auch eins gefunden! … denn ich hatte eine konkrete Vorstellung. Gekauft habe ich das Girly Shirt von Konfetti Patterns. Die Unterteilung mit der Raffung … genau so sollte das Shirt sein!

Wenn man Dinge zum ersten Mal macht, ist es nicht weiter verwunderlich, wenn es nicht glatt von der Hand geht. Aber dass das Kräuseln mich dann so herausfordern muss … Gekräuselt, genäht, wieder alles aufgetrennt. Nochmal. Gekräuselt, genäht, zufrieden. Dann wollte ich an der Naht nochmal mit der Overlock drüber, Loch rein geschnitten!!! Zum Glück in der oberen kleinen Passe. Sonst wäre ja das ganze Shirt für die Tonne gewesen.

Ich muss sagen, beim zweiten Mal käuseln und drüber nähen hat schon alles viel besser geklappt.

Irgendwann war es jedoch vollbracht und ich freue mich sehr über das Ergebnis. Mittlerweile ist es verschenkt und Lotti gefällt es auch.

Framilonband habe ich in der Zwischenzeit auch mitbestellt. Denn ich habe bei AfS schon wieder nicht widerstehen können … diesmal wieder Jungenstoff für den Großen. Aber aufgrund des Framilonbands werde ich sicher mal wieder ein Girly Shirt nähen.

Endlich kann ich mal bei Made4Girls und sogar bei der Flamingo-Linkparty mitmachen! Außerdem verlinkt bei Kiddikram und Freutag.

Schnitt: Girly Shirt von Konfetti Pattern

Stoff: Panel von Alles für Selbermacher

Mädchenkram {Haarspangentasche}

Wieder was für Mädchen, langsam nimmt das hier überhand 🙂 Diesmal habe ich etwas (für mich) ganz neues probiert! Zum 4. Geburtstag von Paula habe ich ein Haarspangentäschchen genäht!

Ganz besonders gut dabei geholfen haben mir die Stoffbänder von Folia* Es gibt sie in vielen tollen Farben, die immer auf einander abgestimmt sind.

 

Ich benutze Webbänder bei Kleidung eigentlich eher selten und wenn dann ganz dezent. Aber diese tollen, farblich zusammen gestellten Bänder sind so schön, dass ich sie haben musste. Sowohl die Packung in lila als auch die grüne habe ich; lila hat nun ein wundervollen Einsatz bekommen.
 

Ein Vorteil von solchen Bändern gegenüber Webbändern ist die Festigkeit und auch, dass sie hinten nicht diese offenen Fäden vom Weben haben. Besonders süß finde ich natürlich die kleine Häkelborte! Sie kam auf das untere Täschchen, wo auch Haargummis ihren Platz finden. An die Bänder kann man dann die Haarspangen klipsen.

Ich finde so ein Täschchen eine feine Sache, auch wenn ich selbst bzw. unser Jungenhaushalt dafür keine Verwendung hat. Mädchen hingegen haben viele solcher Spangen, habe ich mir sagen lassen 😉  Entweder man hängt es hin, oder, wenn man verreist, kann man es zusammen klappen und mit einem Knopf schließen!


Verlinkt bei Taschen und Täschen, Creadienstag, made4Girls und der Linkparty für kostenlose Schnittmuster


Anleitung: von hier

Stoffe: Stick&Style

Bänder: Folia*




*Material kostenfrei von Folia zur Verfügung gestellt

Upcycling für Lotti {Kuschelhose}

Ein Teil, dass ich 2012 in einem typischen Outletstore in Amerika gekauft habe, musste unters Messer. Die Hose wurde nicht sooo viel getragen, habe ich sie mir doch schwanger und ausschließlich für die Schwangerschaft gekauft. Im „normalen Zustand“ ist sie eindeutig zu weit. Jetzt, nach der zweiten Schwangerschaft, wird sie wohl keinen weiteren Einsatz bei mir mehr finden und da habe ich sie kurzer Hand zerschnitten. 

Als Jungsmama hat man weniger Verwendung für knallrot (wobei ich sie sicherlich als Feuerwehrhose auch an den Buben hätte verkaufen können) aber so dachte ich mal wieder an Lotti.

Dieses tolle Sternchenbündchen macht sich echt super an der Hose! Das Band ist auch original von der Hose 😀

Zeigen will ich das gute Stück auch noch hier: made4Girls, upcyclingLinkparty und  der Linkparty für kostenlose Schnittmuster von Katja

Stoff: upcycling einer alten Sweathose von mir, Bündchen aus dem örtlichen Stoffladen

Schnitt: Kinderhose von Näähglück in 98/104

Caro bekommt ein Mädchen! {Body}

Die Überschrift sagt alles. Man muss dazu sagen, dass sich die kleine Dame mit dem Outen ziemlich lange Zeit gelassen hat! 


Einen Mädchenstoff zu kaufen und zu vernähen hat mir wahnsinnigen Spaß gemacht. Im selben Zuge gab es auch einen weiteren Body für den Babybuben, den ich notfalls auch an Caros Baby verschenkt hätte, wenn es doch ein Junge geworden wäre. Die Vögel bzw. Schwalben sind da doch sehr neutral finde ich …

So einen Body zu nähen macht auch immer richtig Spaß. Am längsten brauch ich meist für den Ärmelsaum 😉

Verlinkt bei SewMini und Kiddikram

Stoff: beide Jersey von Stick & Style, Bündchen wollweiß und schneeweiß aus dem örtlichen Stoffladen

Schnitt: Schnabelinas Regenbogenbody in 62