Kein T-Shirt??? {T-Shirt für den Babybuben}

Neulich stellte ich fest, dass der Babybub kein einziges selbstgenähtes T-Shirt im Schrank hat. Am selben Abend musste ich eins nähen und es ist so super süß geworden! Ich habe auf den Zuschnitt geachtet, vielleicht dadurch etwas mehr verschnitten, aber das war es mir wert. So ist überall ein schöner Abschluss in blau – und keine zerschnittenen Tiere!

Das ist ein wirklich süßer Lillestoff, den ich mir auf dem Lillestoff-Festival gegönnt habe.

Zuvor gab es schon eine kurze Hose als ich kurze Hosen-Mangel feststellte. Beides ziehen wir gern an. Aber eher nicht zusammen 😉

Aktuell nähe ich immernoch mit Knopfleiste für den Babybuben. Das ist einfach entspannter und mittlerweile näht sie sich auch ganz von selbst 🙂

Verlinkt bei den LilleLiebLinks, SewMini und Freutag

Schnitt: Hose – Sommerhose Klimperklein (freebook) in Gr. 74/80, Shirt – abgeschnittener ReBoBo in Gr. 80

Advertisements

Die heißen Tage … {Top für den Buben}

Es waren im Mai mehr heiße Tage am Stück als wir Tops hatten. Ist das zu glauben? Noch nie hatte der Bub mehrere Tage hintereinander ein Top an. Aber nun ist er auf den Geschmack gekommen, bei dem Wetter kein Wunder. Also, Mittagspause, ein neues genäht. Zwei vom Vorvorjahr (ja, irgendwie wurden hier Tops bisher nie gebraucht) passen auch noch, ein anderes in 110 (das ziemlich cool ist wie er meint – weil auch cool drauf steht) hab ich vor ein paar Tagen bereits genäht. Das hat es noch gar nicht hier her geschafft.

Da ich aber ein Schnappschuss gemacht hatte, zeige ich schnell das neuste Top aus dem tollen Lillestoff. Jetzt, nach dem Geburtstagsshirt, ist der Bagger-Stoff komplett aufgebraucht. Aber wir haben auch schon dieses geliebte Langarmshirt aus dem Stoff, also alles gut 🙂

Passendes Bündchen hatte ich natürlich nicht aber wozu sind die Stoffe durch gefärbt? Besser als die Rückseite kann nix passen!

Schnitt: abgeschnittener ReBoBo ohne Ärmel, eingefasst, in 110

Geburtstagsshirt {Geschenk}

Nicht für meinen Babybuben, wobei die Zahl stimmt. Auch er wird bald schon zwei Jahre alt. War es nicht erst „gestern“ als ich das Wickeljäckchen gepostet habe? Da gab es das kleine Modell noch nicht … Das Jäckchen haben wir übrigens fleißig getragen als es kühler wurde. Es würde dann aber leider in der Körperlänge zu kurz, vielleicht durchs waschen. Die Ärmel passten lange 😉

Dieses Shirt ist ein Geschenk. Die Mutter hat quasi eins „bestellt“, da ich aber ihren Wunsch nach b-u-n-t nicht erhört habe (weil ich keinen neuen Stoff kaufen wollte und nur genommen hab, was ich da hatte), gab es das Shirt als Geschenk. Normaler Weise schenken wir uns zu den Geburtstagen der Kinder nix. Es ist Größe 92 und das Raglanshirt Autumn Rockers. Leider habe ich zwei mal das Vorderteil zugeschnitten. Da der Beschenkte allerdings immer Probleme mit dem (Dick-)Kopf und dem Ausschnitt hat, wird es so zumindest passen. Es ist eingefasst, das dehnt sich ja auch nicht mehr sooo sehr.

Beplottet ist es mit der Geburtstagszahl und am Ärmelsaum steht noch der Name.

Schnitt: Autumn Rockers in 92

Lillestoff Baustelle {Langarmshirt für den Buben}

Das neuste Langarmshirt ist schnell zum Lieblingsshirt geworden. Der Bub mag es auch, aber ich betrachte die Sachen ja nochmal aus einem anderen Winkel. Oder sogar aus zweien: ist die Wahl des Schnittmusters sowie die Qualität des Stoffes und somit er Sitz nach mehreren Wäschen ok? Und dazu noch mit den nähperfektionistischen Augen. 

Ersteres passt, aber es ist schließlich auch ein Lillestoff, und die sind einfach nun mal gut in der Qualität, dazu ein bewährter Schnitt. Nähtechnisch ist mir dieses Shirt auch wunderbar gelungen, sodass es nix auszusetzen gibt 🙂 

Verlinkt bei der Linkparty für kostenlose Schnittmuster, Kiddikram, HoT und bei für Söhne und Kerle. http://www.keko-kreativ.de

Stoff: Lillestoff, gekauft auf dem Lillestoff Festival 2017

Schnitt: abgeschnittener ReBoBo in 110

Schnelle Mütze aus Resten für die Decke {Mütze}

Wenn man nicht gerade die Abendstunden dafür nutzt, könnten Fotos unter freiem Himmel gut werden oder zumindest besser als die, die im Haus entstehen. Aber was soll ich sagen? Es war eben doch schon so spät, dass die Dämmerung einsetzte. 
Das schöne was ich dazu schreiben kann, ist, das es jetzt, drei Wochen nach den Fotos, schon viel länger hell draußen ist!

Der Stoff ist von einer Freundin und stammt aus einem kleinen Restepaket, das sie mir neulich schickte. Denn meine Decke soll irgendwann ein make-over bekommen, da es ja immer wieder neue tolle Reste gibt, die ich mithilfe der Decke dauerhaft „sichtbar“ machen möchte. Beim ersten Teil habe ich auch schon „Fremdstoffe“ mit eingearbeitet, da stören ein paar mehr auch nicht 😆

Dieses Stück war aber so schön und eben auch groß genug, dass am selben Abend noch eine Mütze entstand. 

Hat der Babybub doch eine dunkelblaue Winterjacke zu der mir irgendwie noch die farblich passende Mütze fehlte. Diese ist jetzt wunderbar! Ich hatte noch etwas von dem blaumelierte Unijersey, den ich auch für diesen Body zum 1. Geburtstag verwendet habe. Er ist zwar einiges dunkler als der Ton vom Motivjersey, passte aber – dadurch dass beide Stoffe meliert sind – wunderbar!

Die Nähte treffen wunderbar aufeinander. So soll es sein und ist es nicht so, bin ich nicht zufrieden 😉  Die Breite des „Bündchen“ (bei mir aus Jersey) habe ich bereits schmaler gemacht als im Schnittmuster angegeben. Auf dem ersten Foto sieht man es. Besser aber sitzt die Mütze, wenn ich es noch einmal Umschlage, wie auf dem 2. Foto zu sehen. 

Ich verlinke unsere geliebte Mütze beim Freutag, der Stoffreste-Linkparty und Menschen(s)kinder

Stoff: Uni vom Stoffmarkt, Motivjersey Lillestoff als Geschenk von einer Freundin 

Schnitt: Freebook von Pattydoo

Wikingerland und Jeansjersey {BeeStyle}

Nachdem der letzte BeeStyle wirklich einige Monate her ist, haben diese Stoffe, die meine Mutter zusammen aus der Kilokiste bei LilleStoff gefischt hat, förmlich nach einem BeeStyle geschrien!!! 

Einmal gesehen und sofort das fertige Projekt vor Augen. „Nur wann nähen?“, dachte ich damals. Am liebsten ja sofort, so geht es mir immer wenn ich so eine spontane Eingebung durch das Zusammenfinden von Stoffen habe. Aber da wären noch andere Dinge fertig zu stellen, und außerdem sollte vier Wochen später der neue, winzige Bewohner hier zu Hause angekommen sein! Also definitiv doch noch schnell vorher fertig stellen. Denn man weiß ja nie, wie das Baby einen einnimmt und nicht, dass der große Bub dann keine Kleidung im Schranke hat!!! Das wäre ja katastrophal!

Besagter Pulli war dann doch sehr schnell fertig. Die obere Passe des BeeStyle ist aus dem Wikingerland und ein weiterer Wikinger hat sich in die Tasche verirrt. Dazu gelbes Bündchen. Finde die Farben so zusammen einfach hammer!   

Heute, nach einem Sonntag im Garten, kann der neue Lieblingspulli endlich gezeigt werden 🙂 

Ich war mit den Fotos etwas zu spät, denn erst hatte der Bub noch eine schicke Cordhose an. Im Garten musste aber die Arbeitshose herhalten, da wir am Nachmittag noch weiter zu einem Geburtstag mussten und die schicke Hose sandfrei bleiben sollte 😉

Verlinkt wird der tolle Pulli bei Kerstins Linkparty ich-näh-bio, beim Creadienstag, den lillelieblinks sowie made4Boys

Stoff: Jeansjersey & Wikingerleben von Lillestoff

Schnitt: BeeStyle Kids in 104

DER Stoff {Pulli}

DER Stoff musste bestellt werden. Aus Angst, dass ich ihn nicht mehr bekomme, hatte ich ihn sofort bestellt. Denn es ging mir schon manchmal so, dass ich letztendlich leer ausgegangen bin, weil ich einfach zu lange gewartet habe. Aber hier hat es geklappt 🙂

Er lag also schon etwas länger daheim, aber es war von Anfang an klar, was aus dem Stoff werden soll. Ein Pulli! Denn den mit den grau/weißen Fahrzeugen trägt der Bub auch schon so gerne! Als Kerstin dann mit ihrem Gewinnspiel geworben hat, habe ich mich spontan an die Maschine gesetzt um diesen Pulli auch bei ihr verlinken zu können!

Es ist wieder mein optimierter (BeeStyle-) Schnitt geworden, aber diesmal mit der ursprünglichen Kapuze, die Sabine auch in ihrem BeeStyle Schnittmuster als eine von mehreren Varianten anbietet.

Sehr schön finde ich, dass sie vorne so weit überlappend ist. Den Ringel hatte ich als Rest noch da, er gerade so noch gereicht.

Diesmal ist es glatt eine kleine Bilderflut geworden, aber es war ein sonniger Tag und mit einem weiteren Pulli drunter konnte der neue Hoodie sogar noch ohne Jacke getragen werden.

Wir waren bei Oma auf dem Land und mussten erst die neuen Baustellen im benachbarten Neubaugebiet abchecken, danach die Felder!

Er ist noch reichlich aber er soll ja auch etwas länger tragbar sein!

Und dieses feine Stück verlinke ich somit bei Kerstins Linkparty, außerdem bei made4Boys, KiddikrammyKidwears und creadienstag!