Kein T-Shirt??? {T-Shirt für den Babybuben}

Neulich stellte ich fest, dass der Babybub kein einziges selbstgenähtes T-Shirt im Schrank hat. Am selben Abend musste ich eins nähen und es ist so super süß geworden! Ich habe auf den Zuschnitt geachtet, vielleicht dadurch etwas mehr verschnitten, aber das war es mir wert. So ist überall ein schöner Abschluss in blau – und keine zerschnittenen Tiere!

Das ist ein wirklich süßer Lillestoff, den ich mir auf dem Lillestoff-Festival gegönnt habe.

Zuvor gab es schon eine kurze Hose als ich kurze Hosen-Mangel feststellte. Beides ziehen wir gern an. Aber eher nicht zusammen 😉

Aktuell nähe ich immernoch mit Knopfleiste für den Babybuben. Das ist einfach entspannter und mittlerweile näht sie sich auch ganz von selbst 🙂

Verlinkt bei den LilleLiebLinks, SewMini und Freutag

Schnitt: Hose – Sommerhose Klimperklein (freebook) in Gr. 74/80, Shirt – abgeschnittener ReBoBo in Gr. 80

Advertisements

Die heißen Tage … {Top für den Buben}

Es waren im Mai mehr heiße Tage am Stück als wir Tops hatten. Ist das zu glauben? Noch nie hatte der Bub mehrere Tage hintereinander ein Top an. Aber nun ist er auf den Geschmack gekommen, bei dem Wetter kein Wunder. Also, Mittagspause, ein neues genäht. Zwei vom Vorvorjahr (ja, irgendwie wurden hier Tops bisher nie gebraucht) passen auch noch, ein anderes in 110 (das ziemlich cool ist wie er meint – weil auch cool drauf steht) hab ich vor ein paar Tagen bereits genäht. Das hat es noch gar nicht hier her geschafft.

Da ich aber ein Schnappschuss gemacht hatte, zeige ich schnell das neuste Top aus dem tollen Lillestoff. Jetzt, nach dem Geburtstagsshirt, ist der Bagger-Stoff komplett aufgebraucht. Aber wir haben auch schon dieses geliebte Langarmshirt aus dem Stoff, also alles gut 🙂

Passendes Bündchen hatte ich natürlich nicht aber wozu sind die Stoffe durch gefärbt? Besser als die Rückseite kann nix passen!

Schnitt: abgeschnittener ReBoBo ohne Ärmel, eingefasst, in 110

Geburtstagsshirt {Geschenk}

Nicht für meinen Babybuben, wobei die Zahl stimmt. Auch er wird bald schon zwei Jahre alt. War es nicht erst „gestern“ als ich das Wickeljäckchen gepostet habe? Da gab es das kleine Modell noch nicht … Das Jäckchen haben wir übrigens fleißig getragen als es kühler wurde. Es würde dann aber leider in der Körperlänge zu kurz, vielleicht durchs waschen. Die Ärmel passten lange 😉

Dieses Shirt ist ein Geschenk. Die Mutter hat quasi eins „bestellt“, da ich aber ihren Wunsch nach b-u-n-t nicht erhört habe (weil ich keinen neuen Stoff kaufen wollte und nur genommen hab, was ich da hatte), gab es das Shirt als Geschenk. Normaler Weise schenken wir uns zu den Geburtstagen der Kinder nix. Es ist Größe 92 und das Raglanshirt Autumn Rockers. Leider habe ich zwei mal das Vorderteil zugeschnitten. Da der Beschenkte allerdings immer Probleme mit dem (Dick-)Kopf und dem Ausschnitt hat, wird es so zumindest passen. Es ist eingefasst, das dehnt sich ja auch nicht mehr sooo sehr.

Beplottet ist es mit der Geburtstagszahl und am Ärmelsaum steht noch der Name.

Schnitt: Autumn Rockers in 92

Kindergartenkinder {T-Shirt aus dem Sandmann}

Meine Freundin brachte mir neulich den Sandmann vorbei. Es waren ihre Reste von denen ich mir etwas aussuchen konnte. Sogar in drei Farben. Der Bub mag den Sandmann sehr, er wünschte sich auch gleich ein T-Shirt daraus. Mir kam jedoch gleich eins in den Sinn: Wird er damit die Erfahrung machen, gehänselt zu werden? 


In seiner behüteten Kita vorm Umzug hätte es sowas nicht gegeben. Was wohl aber auch daran lag, dass sie nur 7 Kindergartenkinder in einer übergreifenden Gruppe ab 1 Jahr waren. Insgesamt waren es 16 Kinder, aber die andern 9 eben einiges jünger. Jetzt nach dem Umzug (in einem großen Kindergarten mit ingesamt 60 Kindern und einer Gruppe mit allein 25 Kindern) gab es ziemlich schnell zwei Ereignisse von denen der Bub etwas mitgenommen hat: er tauschte morgens seine blaue Brotbox gegen meine pinke und prompt sprachen ihn die Jungs an, dass er eine Mädchenbox habe. Beim zweiten Mal war ich dabei: zum Abschied morgens gab es ein Kuss (wie immer). Marvin* rief lautstark „Küsschen für das Baby!“

Ich vermute also, dass er im Sommer auch seine Erfahrung mit dem T-Shirt machen wird. Falls es so ist, ist es so. Ich hoffe nur, das ich ihn dann noch ermutigen kann, es als Schlafshirt anzuziehen. Oder noch besser: es einfach trotzdem zur Kita zu tragen!!!

Ich mag das Shirt sehr, weil es vorallem nähtechnisch absolut meinem Perfektionismuss entspricht 😉 

Aus den kleineren Resten gab es noch zwei Boxershorts. Einmal in 110 (für meinen Buben) und einmal in 98 (für den Sohn der schenkenden Freundin). Oder so. Denn eigentlich habe ich die Größen eher an die Reste angepasst. Sollte man nicht machen! Gummi gab es -Reste entsprechend- auch nur noch für eine! 

*Name geändert

Verlinkt bei Creadienstag, HoT und der Linkparty für kostenlose Schnittmuster

Stoffe: Sandmann Jersey Geschenk von der Freundin, Ringel aus der Restekiste

Schnitt Shirt: abgeschnittenen ReBoBo in 110 Boxershorts: Peters Hugo von Allerleikind

Personalisierte Kleidung zur Geburt {Body und T-Shirt mit Plott}

Mein Plotter durfte mal wieder arbeiten! Nachdem ich diesen Body beplottet und verschenkt hatte, wollte eine Freundin für ihre neugeborene Nichte auch einen personalisierten Body. Und damit die große Schwester Lisa nicht zu kurz kommt, gab es für sie auch ein selbst beplottetes Statement-Shirt. 


Wieder ein Body in 62, diesmal allerdings mit Flexfolie, da die Flockfolie mich beim letzten Mal so sehr geärgert hatte. Die Farben sind diesmal ein ganz dunkles blau, das jetzt alle ist und ich unbedingt nachordern werde. Dazu wieder pink kombiniert, was dann für ein Mädchen dich einfach toll ist. Ich freu mich aber auch schon drauf, wenn ich einen solchen Body mal für einen kleinen Jungen machen darf! 


Die komplette Schrift habe ich diesmal etwas nach oben gesetzt. So sieht es nicht mehr ganz mittig aus, ist aber mit einer Hose besser zu lesen. Bei Felicitas war der Hosenbund schon leicht über der unteren Schriftreihe.  

Lisas Shirt ist passender Weise in dem dunklen blau wie auch die Daten bei Lenja. Als Folie habe ich wieder das pink genommen. (Als Schrift ist es hier eine andere geworden, die ich momentan nicht benennen kann, muss noch nachschauen). Die Buchstaben meiner entdeckten i-Punkt-Sternchen-Schrift (giddyup std) vom Ahoi Pulli gefielen mir für diesen Schriftzug nicht. Das Sternchen vom i-Punkt habe ich aber übernommen 😀

Ich finde beide Teile wirklich gelungen und hoffe Lenja, Lisa und ihre Mama haben viel Freude daran!

Plott: selbst erstellt mit meinem geliebten Silhouette Portrait und Flexfolie Poli-Flex Premium 

Verlinkt bei SewMini, Kiddikram und made4girls

Kleine Freunde von Blaubeerstern und Knopfleiste ganz einfach {Body und T-Shirt}

Für den Buben habe ich natürlich sofort den tollen „Unterwegs mit der Eisenbahn“ von Blaubeerstern bestellen müssen, als ich ihn entdeckt hatte.  Der Babybub sollte nicht leer ausgehen, da gab es für ihn die „kleinen Freunde“, ebenfalls von Blaubeerstern. Und irgendwie habe ich zuerst den Stoff für den kleineren Chaoten angeschnitten. Schließlich hat der Bub in der letzten Zeit schon viele neue Kapuzenpullis bekommen …  Heraus gekommen ist ein Body und ein T-Shirt mit Knopfleiste auf der Schulter. 

Meine Fotos sind von ‚professionell‚ weit entfernt, aber einen gewissen Anspruch an die Bilder habe ich natürlich auch. Bei diesem Body und den Fotos dazu habe ich sehr geflucht und es sind auch unzählige Bilder (für die Tonne) entstanden. Irgendwas hat dieses blau an sich, dass es auf Bildern immer ganz unwirklich aussah … Aber diese kann ich endlich zeigen … 

 

Der Stoff mit den gesammelten Blaubeerstern-Motiven ist einfach zauberhaft. Ich habe lange gepuzzelt, dass die Motive auf jedem Schnittteil gut positioniert sind. Auch auf dem Popo sollte es schön aussehen 🙂


Dieses Foto, mit den großen Zähnchen und der kaputten Nase vom ersten Sturz, musste ich unbedingt zeigen. Und da ging’s mir wie Katja es in ihrem letzten Blogpost geschrieben hat: gern hätte ich seine wundervoll strahlenden Augen mit dazu genommen. Aber auch mich selbst zeige ich nicht, weil ich einfach nicht möchte dass mein Gesicht in den Weiten des Internets kursiert. Und genau das sollten meine Buben auch selbst entscheiden können, bevor ich Fotos von ihnen ins Netz stelle! 
Aus dem Rest ist gerade so noch ein Shirt entstanden, was sag ich, nur mit unifarbener Rückseite hat es noch gepasst. Das genialste an allem ist aber die Knopfleiste, die so gesehen gar keine Leiste ist. Ich weiß nicht ob ich einen solchen Schnitt nur noch nie gesehen habe oder ob es ihn (noch) nicht gibt. Einfacher geht jedenfalls kaum. Ich habe normal zugeschnitten, nur eine Schulternaht geschlossen und dann eingefasst. Ärmel eingesetzt, Knöpfe drauf, fertig. 


Verlinkt bei Kiddikram, made4Boys und SewMini. Und, auch wenn es nur wenige Fahrzeuge sind, verlinke ich bei Tanta Janas Fahrzeuge Linkparty


Schnitt: Body: ReBoBo mit amerikanischen Ausschnitt in Gr. 74

Schnitt T-Shirt: ReBoBo mit normalem Ausschnitt zum T-Shirt gekürzt in Gr. 68

Stoff: Kleine Freunde von Blaubeerstern über Dawanda, unifarbener blauer Jersey aus dem Fundus,  blaues und weißes Bündchen aus dem Fundus

 

Haie!!! {T-Shirt für den Buben}

Irgendwann, Ende Januar, da hatte ich plötzlich ganz doll Lust auf Sonne. Es war ein ganz regnerischer Tag. Ich entschied mich ganz spontan in die Sommerproduktion einzusteigen. Zumindest für diesen Abend schon. So ist ein neues T-Shirts entstanden. Aus dem Hai-Stoff ist bereits die Boxer-Shorts für den Mann entstanden 😀 

Als Schnitt diente, wie immer, der ReBoBo. Diesmal in Weite 110 zugeschnitten. Ich war mir zunächst völlig unsicher welche Größe ich für den Sommer nehmen soll, aber da ich im Frühjahr 2016 bereits die 104 genäht habe, musste es ja jetzt die 110 werden! Die Shirts von letztem Jahr passen aktuell auch noch, aber wenn der nächste Wachstumsschub da war, ist das definitiv vorbei!


Am meisten freue ich mich darüber, dass der Bub es im Urlaub tragen konnte. Steht doch derzeit aufgrund der Tage an der Nordsee alles hoch im Kurs was im oder auf dem Wasser schwimmt (ok, solche Haie sind in der Nordsee wohl eher nicht zu finden), oder was mit Seeleuten, •Ahoi• (Link) oder Piraten zu tun hat! Als nächstes muss ich wohl noch was nähen, was Bezug zu Piraten hat! 

Verlinkt bei made4Boys, Maritimes & Meer und der Linkparty für kostenlose Schnittmuster von Katja

Schnitt: Rebobo als Shirt in Gr. 110

Stoff:  Jersey mit Haifischen über Stick&Style