Immer wieder begeistert! {personalisierter Body}

Gut, wenn ich nicht davon überzeugt wäre, würde ich diese Art von Body nicht immer wieder machen und verschenken.

Sie sind mittlerweile zu meinem Standardbabygeschenk geworden. Ich zeige nicht jeden hier, aber diesen, in den zarten Tönen, muss ich einfach nochmal zeigen und komplettiere damit meine kleine Serie zu den Geschenken für Levin. Wolkenkissen und Elefantenbody habe ich bereits gezeigt.

Hier sind weitere Bodys in gleicher Machart zu sehen.

Ich verlinke den kleinen Levin bei Creadienstag und der Plotter-Linkparty von Sewing-Elch.

Werbeanzeigen

Zwei mal upcycling, zwei mal neue Hose! {Näähglück Kuschelhose}

Unbeauftragte Werbung. Ich benenne oder zeige Markenlabel; diese sind jedoch in keinerlei Weise an diesem Beitrag beteiligt. Alle Produkte sind selbst bezahlt.

Bevor ich nächste Woche nochmal ein Babygeschenk zeige, sind heute die tollen upcycling Hosen dran, die ich für den großen Buben genäht habe.

Sowas liebe ich ja! Sie sind so toll geworden: Es gab zwei Hosen aus Papas alten Hosen 🙂 Beide waren natürlich irgendwo kaputt, sonst hätte ich sie noch nicht zerschneiden können.

Wie man vielleicht sehen kann, bei der dunklen musste ich das eine Bein stückeln, denn da war das Knie kaputt. Neues Bündchen gab es, denn die ursprüngliche Hose hatte die Abschlüsse auch aus Sweat. Übernommen habe ich auch die Kordel.

Die blaue Hose hat ebenfalls oben und unten das Ursprungsbündchen bekommen. Da dies teilweise mit einem Sweatteil kombiniert war, musste die Ovi ganz schön keuchen und machte teilweise Geräusche, wie als ob sie es nicht schaffe. Aber mit Unterstützung der normale Nähmaschine hat es geklappt.

Bei beiden Hosen konnte ich auch die Taschen mit übernehmen. Die wirken jetzt ziemlich groß, was aber eher cool aussieht, als störend ist 😉 Genäht habe ich eine 116 mit einer deutlichen Überlänge. Also circa in der Länge 122 (und bei der blauen scheinbar auch noch etwas mehr). So haben wir länger was davon, denn die Beine wachsen gerade wie Unkraut der Bub streckt sich gerade sehr in die Länge!

Zeigen möchte ich meine Hosen bei happy Recycling, Kiddikram und Freutag!

Schnitt: Kinderhose von Näähglück in Gr. 116 mit verlängerter Beinlänge

Stoff: upcycling aus zwei Sweathosen des Papas

Elefanten in groß und klein {Body für den Minibuben und Body als Geschenk zur Geburt}

Mein Minibub liebt Elefanten. Das habe ich hier schon geschrieben und ihm deshalb auch das Shirt mit dem kleinen Elefanten beplottet.

Jetzt war der Elefantenstoff für den kleinen Levin gedacht, aber da ich ja keine Reste mehr liegen haben möchte … was bot sich da besser an als auch an den Minibuben zu denken? Die Farben sind natürlich sehr dezent und eher „babyhaft“ aber das Motiv erfreut ihn doch! Also ran an die Maschine … beide Bodys waren schnell genäht, doch dann!? Wie schon beim Shirt mit dem kleinen Elefanten erwähnt, werden hier in Zukunft gar keine Bodys mehr benötigt.

Bei diesen Foto kann man gut erkennen, wie der Stoff aussah. Die volle Stoffbreite war aufgeteilt, auf einer Hälfte waren die süßen Elefanten, die andere war mit den kleinen Herzen versehen. Sehr praktisch, so hat man Stoff und Kombistoff gleich zusammen. Allerdings fehlten mir dann doch 2 cm vom Elefantenstoff in der Breite, so ist beim Vorderteil auch etwas von den Herzen zu sehen.

Den Elefanten-Body habe ich immerhin mal im ganzen noch fotografiert, mittlerweile ist er aber auch schon zu einem Unterhemdchen umgenäht worden. That’s it! Der Mini freut sich, ich sehe drüber hinweg, dass ich erneut 2 Knöpfe verschwendet habe 😉

Gerne zeige ich die beiden Teile bei Kiddikram und Creadienstag

Stoffe: Elefantenjersey bestellt, wo, weiß ich nicht mehr (1/2 Stoffbreite mit Herzen, 1/2 mit Elefanten)

Schnitt: wie immer, ReBoBo langarm mit amerikanischen Ausschnitt in Gr. 62, kurzarm mit Knopfleiste in Gr. 92

Windel adieu, Body adieu … dann halt als Shirt! {Langarmshirt mit kleinem Elefanten}

Werbung, da Markennennung. Schnitt und Stoff selbst gekauft, Plott aus einer Malvorlage selbst erstellt.

Passend zur zweiten Knickerbocker-Motti habe ich einen Body genäht. Meistens liegt bei mir alles 1-2 Wochen im Nähzinmer bis es endgültig fertig ist. Vorm säumen muss man stecken, das Knöpfesetzen dauert auch. Schließlich benötigt man dazu etwas Ruhe.

Und genau in dieser Zeit, meint der Minibub trocken zu werden. Natürlich eine große Freude (auch für den Geldbeutel), aber der schöne Body??? Naja, wozu gibt es Scheren 🙂 Als Body in 92 fiel er sowieso recht groß aus, ich hätte noch locker eine 86 für ihn nähen können. Aber jetzt brauch ich eben gar keine Bodys mehr nähen.

Ein Foto vom kompletten Body habe ich gar nicht gemacht. Geärgert habe ich mich über die 2 Knöpfe, die ich natürlich auch schon im Schritt gesetzt hatte. Und nun einfach mit dem unteren Teil in den Müll gewandert sind.

Für ein Shirt ist der Ausschnitt recht eng geschlossen, aber jetzt im Winter auch gar nicht weiter tragisch.

Womit ich die ersten Tage zu kämpfen hatte: meinem zweitgeborenen Sohn habe ich es nicht zugetraut. Ziemlich früh war ich mir sicher, dass er niemals mit seinen Bruder mithalten (oder ihn gar toppen) kann, wenn es um das Trockenwerden geht. Der Bub war damals mit genau 2 1/2 Jahren windelfrei. Damals war Sommer, und es war ein absoluter Selbstläufer. Jetzt ist kein Sommer, aber ein Selbstläufer war es genau so 🙂 und er hat ihn getoppt, noch einen ganzen Monat früher war der für mich doch noch soooo kleine Minibub einfach windelfrei! Ich habe ihm so gesehen also echt unrecht getan …

Den Elefanten aus der Sendung mit der Maus liebt er total. Daher habe ich ihm aus einer Malvorlage diesen Plott erstellt und mit dem Shirt eine echte Freude gemacht 🙂

Verlinkt bei Kiddikram, Freutag und der Linkparty für kostenlose Schnittmuster von Katja

Stoffe: Lieblingsringel vom Stoffmarkt

Schnitt: ReBoBo in Gr. 92, nachträglich zum Shirt gekürzt

Bagger, Trecker und ein bisschen was fürs Mamaherz {Jacke aus Fleece für den Minibuben}

Werbung, da Markennennung. Schnitt und Stoff jedoch alle selbst gekauft.

Die Bagger und Trecker sind für den Minnibuben, ist klar, der zweite Teil mit dem Mamaherz muss ich wohl erklären. Ich wollte erst „die emotionale Jacke“ als Titel schreiben, aber das auch klingt richtig blöd 😉

Gemeint ist hier etwas, was nur Mamas verstehen können. Alle anderen Frauen (oder eben die Männer) schütteln jetzt bestimmt den Kopf. Es ist aber ganz einfach erklärt: ich habe als Innenfutter der Kapuze mein erstes Stillshirt vernäht. Dieses Shirt war schon dabei sich aufzulösen. Schließlich stammt es aus dem Jahr 2012. Aber es bedeutet mir doch etwas, da kann ich es nicht einfach in den Kleidersack oder Müll geben!

Ja und als das Stück Bagger-Trecker-Stoff (von einer Freundin bekommen) neben dem Fleece lag und im Kopf eine Jacke entstand, fügte sich das Stillshirt einfach mit ein! Und das war auch schon die ganze Geschichte 🙂

Verlinkt bei made4Boys, Kiddikram und der Stoffreste-Linkparty, (die upcycling-Linkparty von Gusta gibt es scheinbar leider nicht mehr)

Schnitt: Jacke von Klimperklein in 92 (etwas in der Körperlänge verlängert)

Stoff: dunkelblauer Fleece, ein kleiner Rest Bagger-Sweat und ein altes T-Shirt als Kapuzenfutter 🙂

Stoffabbau {T-Shirts für den Minibuben}

Werbung, da Markennennung. Schnitte und Stoffe jedoch alle selbst gekauft.

Vorsätze … ich halte da nicht viel von. Zumindest wenn es in Richtung abnehmen, mehr Sport oder sowas geht. Abnehmen brauch ich nicht, meine Treppen im Haus sind mein Sport! Schließlich haben wir zwei Etagen nach oben plus Keller, da rennt man so einiges am Tag. Den Spruch habe ich übrigens von meiner Mutter übernommen, die jetzt sicherlich schmunzeln wird.

Aber diesmal habe ich mir einfach mal vorgenommen, 1/2 Jahr ab der letzten Rechnung keinen Stoff mehr zu kaufen. Rechnungsdatum: 29.11.18 (falls ich es vergesse) und aus dem Vorhandenen feine Sachen zu zaubern.

Den Anfang machen diese beiden Shirts: einmal der süße Bär, den ich vor einem Jahr vernäht und dann im März gezeigt hatte. Da war der Minibub anderthalb, wir gerade frisch im Haus eingezogen … wo ist dieses eine Jahr geblieben? Damit das letzte kleine Stück aber nicht länger rumliegt habe ich es jetzt vernäht. Kombiniert mit unifarbenen blauen Jersey. Nicht meine Erstwahl, aber ich wollte auch nicht länger auf einen besser passenden Stoff warten. Es kommt dem Blau, welches der Seebär in seinem Streifenpulli hat, sehr nah. Daher passt es eigentlich ganz gut!

Aus einem kleinen Rest des tollen Lillestoffs Zwei (ich meine er heißt so?!) ist ein zweites Shirt entstanden. Der kleine Rest war zu schmal für ein Vorderteil. Da habe ich mit den feinen Ringeln vom Stoffmarkt kombiniert, die ich auch bereits bei der Motti so liebe. Die Ärmel und das Rückenteil sind ebenso aus den Ringeln. Und völlig passend waren gerade die Elefanten noch mittig drauf. Der Minibub liebt diese großen Tiere nämlich.

Zeigen möchte ich meine Shirts auch noch: beim Freutag, da ich mich über die tolle Resteverwertung freue, der Stoffrestelinkparty und bei Kiddikram natürlich auch!

Stoffe: Zwei von Lillestoff kombiniert mit Skalen Ringeln vom Stoffmarkt, Seebär Sommerswet von AfS und unifarbener blauer Jersey

Schnitt Shirt Lillestoff: BeeStyle mit selbst gemachten Unterteilungen in 86, Saumlänge angepasst, Schnitt Shirt Seebär: Autumn Rockers in 86

Die 2. Motti {Knickerbocker Motti}

Werbung, da Markennennung. Schnitt und Stoff jedoch selbst gekauft.

Das Leben 1.0 hat uns voll im Griff. Kurz und knapp daher ein paar feine Sachen, die eigentlich auf noch feinere Tragefotos gewartet haben. Aber das spare ich mir jetzt, dazu hat es zu lang nicht geklappt und meine Zeit ist mir zu kostbar, um mich weiter damit zu beschäftigen. Im Sommer wird das wieder ein Selbstläufer sein, der Winter ist scheinbar in keinerlei Hinsicht mein Freund 😉

Nachdem die erste Motti ja sowohl bei mir als auch dem Minibuben gut ankam, habe ich schnell eine 2. genäht. Aktuell ist diese noch einiges größer, aber ich vermute mal, dass sich das nach dem Waschen noch ändern wird. Momentan kann ich das lange Knickerbocker-Bündchen noch einmal komplett einschlagen und sie passt trotzdem noch 🙂 So haben wir vermutlich auch noch nächstes Jahr was von?!

Verlinkt bei Kiddikram und der Hosenlinkparty bei für Söhne und Kerle

Schnitt: Motti (Freebook von hier) in Gr. 86

Stoff: Steppsweat von Stoffehemmers, Ringel vom Stoffmarkt