„Was möchtest du später mal werden?“ {neuer Hoodie für den Buben}

Der Berufswunsch … wie viele Erwachsene sind wohl letztendlich das geworden, was sie als Kind werden wollten? Ich schätze, die Zahl ist klein. Sehr klein. Entweder man entscheidet sich noch selbst um, oder der Bildungsweg gibt eine neue/andere Richtung vor oder es fehlt schlicht und einfach der entsprechende Ausbildungsplatz. Es gibt viele Gründe, dass der Wunsch dann letztendlich nicht in Erfüllung geht. Vor der Schule hatte der Bub mal eine Phase in der er Astronaut werden wollte. Dann, seitdem er in der ersten Klasse ist, spricht er immer von ‚Architekt‘.

Ich finde es spannend, was daraus wird …

Der Stoff zu diesem Hoodie hatte ich erstmals gesehen gesehen, als der Bub noch in seiner Weltraum/Astronauten-Phase war. Es ist ja nicht so, dass das Thema vom Tisch ist. Er findet es immer noch spannend und als ich den Stoff dann irgendwann mal auf dem Stoffmarkt sah, habe ich einen Meter mitgenommen.

Den Ringel-Stoff für die Kapuze hatte ich dann zufällig zwei Stoffmärkte später mitgenommen und er passt farblich perfekt! Der Pulli ist schon vor einiger Zeit entstanden, wird gerne getragen und so das freut mich natürlich sehr! Ebenfalls verlinkt bei Kiddikram und für Söhne und Kerle

Stoff: Sweat Spaceship

Schnitt: BeeStyle in 128

Schneemann ⛄️ {Pulli für den Minibuben}

Ich habe so viel genäht in letzter Zeit und so wenig gezeigt. Neben den tatsächlichen Zeitmanagementproblemen 😉 hatte ich eine Zeit lang auch einfach keine Lust. Im Herbst/Winter bin ich jedes Mal davon genervt, dass das mit den Fotos nicht mehr so einfach ist. Die liebsten Bilder sind mir die, die beim Spielen entstehen oder anderweitig „einfach so“. Und „einfach so“ klappt drinnen einfach nicht, weil es drinnen so viel dunkler ist und ohne Tageslicht einfach nicht schön aussieht.

Aber man sollte manchmal einfach über seine gesetzten Maßstäbe hinwegsehen. Dann lebt es sich leichter!

Hier gezeigt ein Raglanshirt nach Klimperklein mit einem sehr passenden Schneemann. Denn dieser hat, wie der Minibub auch, Hörner! (Nur, dass der Mini noch 3 mehr hat!). Genäht aus einem blau-weiß getingelten French Terry. Bei den ersten kühleren Tagen fiel mir auf, dass der Minibub kaum Pullis hat, nur einen Haufen Langarmshirts. Da war der French Terry gut geeignet und der freche Schneemann passt perfekt dazu, wie ich finde. Der Mini mag ihn auch sehr!

Verlinkt bei Kiddikram und the Creative Lovers

Schnitt: Raglanshirt nach Klimplerklein in 98

Stoff: French Terry vom Stoffmarkt

Bügelbild: ebenfalls vom Stoffmarkt

SIEBEN {Geburtstagspulli für den Buben}

Unbeauftragte Werbung. Ich benenne oder zeige Stoffe, Versandhandel oder Schnittmuster(-Label); diese sind jedoch in keinerlei Weise an diesem Beitrag beteiligt. Alle Produkte sind selbst bezahlt!

Jetzt ist unser Bub schon sieben Jahre alt. Und ein Erstklässler. Es geht so schnell. Und wie schnell die Vorlieben sich ändern… gut, orange ist schon länger eine seiner Lieblingsfarben. Neben gelb und hellgrün. Wann immer ich kann setze ich diese Farben für ihn zusammen, sei es bei deiner Deko für die Einschulung oder bei den Luftballons am Geburtstag.

Aber schwarz … naja, das kommt vom Papa. Der mag diese „Farbe“ auch sehr. Ich ja mal so gar nicht. Und Camouflage (oder auch „Tarn Fleck“ wie der Bub zu sagen pflegt … ) ist auch eher so ein Männerding. Daher hatte ich ihm ja schon mal dieses T-Shirt genäht. Und damals war schon klar: der Rest des Stoffes kommt in die Kapuze. Den schwarzen French Terry und auch die Kordel hatte ich direkt mit auf dem Stoffmarkt im Frühjahr gekauft. Und so ist der Pulli dann auch geworden. Ich war erst was skeptisch, aber mit der SIEBEN drauf als Geburtstagspulli finde ich ihn sehr gelungen!

Hier ist das schwarz leider so schwarz, dass die Konturen verschwinden 😉

Den neusten Geburtstagspulli verlinke ich gerne bei Kiddikram, Freutag, Plotterliebe und für Söhne und Kerle

Schnitt: BeeStyle in 122, in der Körper- und Ärmellänge um 2-3 cm verlängert.

Stoff: schwarzer French Terry, orangener Jersey sowie Kordel vom Stoffmarkt

Folie: orangene Folie über Creasteinmetz, mit der ich aber diesmal nicht zufrieden war, da sie weißen Kleber hat und man diesen am Rand des Plotts sieht

Werkzeug Pulli reloaded {Autumn Rockers für den Minibuben}

Werbung, da Markennennung. Schnitt und Stoff selbst gekauft!

Wieder einmal habe ich einen selbst genähten Pulli nicht mehr für „gut“ befunden und ihn für den Mini etwas umgeändert. Jetzt gefällt er mir viel besser.

Ziemlich genau 2 Jahre ist es her, dass ich ihn gezeigt habe. Witziger Weise kommt es mir so vor, als sei es noch viel länger her, dass der Bub ihn getragen hat. Die Idee mit dem Werkzeug, das in der Tasche ist, find ich zwar noch gut, aber die Tasche als solche war nicht schön genäht. Auch der Saumabschluss gefiel mir so gar nicht, wenn ich das Foto sehe gruselt es mich! Sweat als Bündchen mag ich überhaupt nicht (mehr).

2017 getragen bei Gr. 104 – 2019 verändert auf Gr. 92

Die Tasche abgetrennt, das breite Sweatbündchen ebenso. Ärmel kürzer (oben gekürzt, der fertige Ärmel passte von der Breite her ganz gut, laut Schnittmuster find ich sie nach vorne hin eh etwas zu schmal geraten), Halsbündchen neu. Den Saum habe ich rund geschnitten und anschließend normal gesäumt. Fertig! Gefällt mir jetzt wirklich sehr mit der Rundung, vor allem die Ansicht von hinten.

kesser Blick, aber eigentlich wollte ich die Rückansicht …

Der Minibub war auch total begeistert. Ist er doch jetzt in dem Alter wo er alles nach- oder mitmachen muss. Arbeitet der Papa mit Werkzeug, ist der Gang zum Kinderwerkzeug vorprogrammiert. Ganz stolz zeigt er immer auf den Hammer 🔨 So muss das sein, daher verlinke ich auch mit Freude bei diversen Linkpartys: Happy Recycling, Kiddikram und made4Boys.

 

Schnitt: Autumn Rockers in 92, Änderung: Saum gerundet

Stoff: Michas Stoffecke, Bügelbilder vom Stoffmarkt

Spaziergang am See mit Wal {Pullover für den Minibuben}

Werbung, da eventuelle Markennennung; Schnitt und Stoff jedoch selbst gekauft!

Da beklage ich mich immer, dass ich keine Fotos habe, obwohl ich welche habe. Diesmal hab ich sie total vergessen. Mitte September waren wir in der alten Heimat unterwegs und passend zum See hatte der Minibub seinen damals recht neuen Pullover aus einem tollen Panel mit Maritimen Stoffen an.

Hier zieht man zunächst den Kombistoff. Hier waren auf der halben Stoffbreite rote Fischchen auf blau, auf der anderen blaue auf einem helleren blau … Ich habe hier die roten kombiniert, da die Grundfarbe zu dem gewählten Panel passt. Das Motiv des Panels sieht man hier:

Drei Motive gab es auf einem tollen Panel einer Eigenproduktion von Nähstoffreich, die ich mir unbedingt kaufen musste. Gar nicht so günstig waren die, ich habe aber eben auch zwei Kombistoffe dazu bestellt und so war ich für 1,5 m Stoff 30€ los. Sonst halte ich eher immer Ausschau mach etwas günstigeren Stoffen. Aber über diese freue ich mich nich sehr. Ein Panel habe ich bereits für den Buben als maritimes Sommertop vernäht. Das war auf hellem Hintergrund und so habe ich die oben erwähnten blauen Fischchen auf dem hellen Hintergrund dazu kombiniert. Aber es ist etwas zu hell, diese Farbe steht ihm nicht so. Das dritte und letzte Panel habe ich noch nicht angerührt. Das werde ich mit dem andern 1/2 m Kombistoff oder etwas ganz anderem für den Sommer vernähen.

Hier kann man nochmal sehen, dass ich die Ärmel stückeln musste, aber ich wollte sie unbedingt aus dem unifarbenen Stoff haben (und der war noch vom Panel übrig). Ich glaube das Panel hatte eine Länge von 60 cm. Also sind es auch sogar mehr als 1,5 m ingesamt 😉

Unten nochmal Fischchen zu haben, finde ich aber richtig niedlich. Auch habe ich Schulterpassen eingesetzt, wo jeweils ein Fisch drauf schwimmt!

Wir hatten einen richtig schönen Tag am See in der Großstadt!

Zeigen möchte ich meinen süß-frechen Minibuben mit seinen Wal bei made4Boys, Freutag und Kiddikram

Schnitt: BeeStyle ohne jegliche Unterteilung

Stoff: Panel und Kombistoff „ein Tag am Meer“ von Nähstoffreich

Die Dinos sind los {Kapuzenpullover für den Buben}

Werbung, da eventuelle Markennennung; Schnitt und Stoff jedoch selbst gekauft!

Hier habe ich das erste neue Herbst-/ Winterteil für den Buben gezeigt. Und nun ist er auch schon voll da, der Herbst. Dieser Pulli ist direkt nach dem ersten entstanden, nur mit dem Zeigen hat es etwas gedauert. Da das mit Tragefotos beim unwilligen Buben so gar nicht klappt (ich sollte es einfach akzeptieren), kommt der neue Pulli heute nur als flatley daher. Völlig unschön inszeniert, zerknittert, und dass er Flecken vom Essen hat muss ich ja nicht erwähnen.

Stoffe für die Großen ist ja immer ein Thema … viel gefällt mir da nicht mehr. Da ist es mit dem Minibuben noch einfacher. Auch wenn der Bub gar nicht so ein Dinofan ist, ich habe die Dinosaurier einfach gekauft, vernäht und der Pulli gefällt und passt zu ihm 🙂

Ich hatte kurz eine Kordel drin, aber die Farbe gefiel mir dann doch nicht. Daher ist sie wieder raus gekommen und die Ösen bleiben nun leer. Find ich bei diesem Pulli sowieso passender!

Ich hatte zunächst Tragefotos machen wollen. Daher gibt es auch das folgende Bild. Toll ist es nicht. Aber der Minibub hat sich drauf geschlichen. Mit einem Pulli, den ich genau vor 3 Jahren hier gezeigt hatte. Ich find das Foto so witzig und daher ist es doch hier gelandet.

Der Pulli von vor 3 Jahren ist noch reichlich, aber, wie ich in dem Blogpost vor 3 Jahren geschrieben habe, auch keine 104. Das ist etwas verwunderlich. Vielleicht ist sie das mal gewesen. Ich meine mich zu erinnern, dass der Pulli damals auch schnell zu schmal war. Jetzt habe ich auch das „Bündchen“, welches ich damals auch aus dem dunkelblauen French Terry gemacht hatte, durch graues, dehnbares Bündchen ersetzt. Das Anziehen war damals sehr beschwerlich.

Beim Großen wird momentan am liebsten jeden Tag Arbeitshose getragen. Dann ist es ein guter Tag! … wenn das doch immer so einfach wäre 🙂

Verlinkt bei made4Boys.

Schnitt: BeeStyle in 116 (und ja, die 116 sitzt auch schon wieder knapp)

Stoff: Sweat und in der Kapuze T-Shirt upcycling wie fast immer 🙂

30 Jahre … ein Dachbodenfund … {upcycling Pulli für den Babybuben}

Auf dem Dachboden hat meine Mutter noch Kleider von mir gefunden! Total Wahnsinn, schließlich sind die Sachen nun schon über 30 Jahre alt. Manches war dreckig, kaputt oder hässlich! Ein paar Teile musste ich aber auch behalten. Kleine Kleidchen – auch wenn ich dafür keine Verwendung habe, aber so süße Sachen – selbstgetragen – kann man doch nicht einfach weg geben?? Ein Pulli gefiel mir sehr … vom Stoff her. Aber der Schnitt!?!

vorher

Irgendwie ist er vom Motiv sogar ganz aktuell. Für einen Jungen … hm, eher nicht … aber was soll’s, egal! Ich habe ihn zerschnitten (war zuvor eine 104) und neu zusammen genäht. Das weiße Bündchen durch graues ersetzt und was soll ich sagen? Ich bin ganz entzückt 😉 Allein wegen der Geschichte dieses Pullis ist er toll. Wegen des Stoffs aber auch! Nun ist es eine großzügige 80. Es sollte eine 86 werden, aber dafür war der vorhandene zerlegte Pulli in der Länge etwas knapp.

Angezogen ist dieses helle herzige am Babybuben doch etwas ungewohnt und der Papa mag den Pulli gar nicht. Aber so ab und zu, vielleicht für den Garten, werd ich ihn dem Babybuben sicher anziehen …

Verlinkt bei der upcycling Linkparty von Gusta, Freutag, Menschenskinder und SewMini.

Stoff: upcycling, Bündchen örtlich gekauft

Schnitt: BeeStyle in Gr. 80 ohne jegliche Unterteilungen