2/3 Recycling-Outfit {kurze Motti und T-Shirt}

Jetzt kommt wieder Kleidug für den Buben! Und eigentlich wollte ich jetzt ein neues Shirt und die neue Motti zusammen zeigen. Denn an einem Abend habe ich beides zugeschnitten und danach ein richtig tolles, befreiendes Gefühl gehabt! Der Großteil beider Teile hatte nämlich schonmal ein anderes, erstes Leben 😀 

Jetzt dreht es sich zunächst aber doch nur um die Hose, da ich nicht beides zusammen fotografieren konnte.

   

Die ursprüngliche Hose war von mir, sicher 15 Jahre alt. Eine blaumann-blaue Jeans! Wer trägt denn bitte sowas? 😉 Irgendwas hatte ich schonmal aus der gemacht. Sie hatte keine langen Beine mehr. Aber für eine kurze Motti hat sie noch gereicht 🙂 

  

Ich habe lange überlegt welche Farbe ich für die Kontrastnähte nehme. Einen dunkleren Farbton oder doch helles Garn? Es ist dann weiß geworden. Finde es sehr gut so!

 

Hier ein wenig Entspannung auf der Sonnenliege, nach getaner Arbeit. Mein Label ist wieder an die Tasche gekommen, wie auch bei der langen Motti schon. Es ist hier übrigens keine Motti Shorts zu sehen! Ich habe einfach das Schnittmuster der langen Jeans verwendet und das Bein gekürzt 😉 Wozu nochmal extra drucken, wenn man weiß dass sie so auch gut sitzt?  

 

Passt perfekt! Diesmal ohne Taschen vorne und einem Bündchen. Sie ist wirklich wunderbar und am liebsten würde ich gleich weitere zuschneiden… In lang und kurz und überhaupt 😉 

  

Verlinkt bei Happy Recycling, alte Jeans – neues Leben, Mount Denim, made4Boys,  der Hosenlinkparty von für Söhne und Kerle sowie Creadienstag!

Schnitt Hose: Motti Jeans, das lange SM einfach gekürzt

Stoff: Jeans von mir

Werbeanzeigen