Restekiste {T-Shirts für den Minibuben}

Unbeauftragte Werbung. Ich benenne oder zeige Stoffe, Versandhandel oder Schnittmuster(-Label); diese sind jedoch in keinerlei Weise an diesem Beitrag beteiligt. Alle Produkte sind selbst bezahlt!

3 neue Shirts hat der Minibub bekommen. Und wieder erwarten, hat er alle drei schon getragen. Ich war mir zunächst unsicher, ob er sie anziehen wird. Es sind keine Bagger, Trecker oder Pferde drauf … zumindest mit den drei Sachen kriegt man ihn nämlich immer.

Die Stoffe habe ich alle im Rahmen einer Restekiste bekommen. Als nach dem auflegen des SM klar war, dass sie jeweils für ein T-Shirt reichen, habe ich sofort drauf los genäht.

Der mit den Heißluftballons war an einer Stelle zu kurz. Daher habe ich wieder mit Passe gearbeitet, meine Universallösung wenn mal 2-3 cm Stoff fehlen. Immer wieder gut! Weniger gut war, dass am ersten Tag ein großer Nutella Fleck draufgekommen und beim Waschen noch nicht wieder komplett rausgegangen ist. Aber ich werde ihn schon weg kriegen 😉

Am letzten Krippentag ist der Minibub mit Sonnenblume in der Hand und Kaktusshirt am Körper los gezogen. Zuckersüß sah er aus.

Mein Favorit ist das Äpfelchen-Shirt. Ein Stoff, den ich so nicht gekauft hätte. Seltsam, jetzt lieb ich das fertige Shirt so sehr an ihm.

Die Shirts sind alle ziemlich unisex wie ich finde. Daher verlinke ich sie gerne bei Karin! Ebenfalls schicke ich sie zu Kiddikram und Freutag!

Schnitt: ReBoBo in 98, ein Mal mit selbst hinzu gebastelter Passe

Stoffe aus einer Restekiste

Werbeanzeigen

noch einmal Bohowale {kurzarm T-Shirt}

Unbeauftragte Werbung. Ich benenne oder zeige Stoffe oder Schnittmuster; diese sind jedoch in keinerlei Weise an diesem Beitrag beteiligt. Alle Produkte sind selbst bezahlt!

Vor einem guten Jahr habe ich das Langarmshirt mit Bohowalen gezeigt. Das Shirt habe ich direkt aus dem Kleiderschrank verkauft. Und ich mag die Wale doch so! Aber es freut mich, dass es auch anderen so gut gefällt. Der Minibub hatte kürzlich ziemlich ungeplant noch ein T-Shirt aus dem Stoff bekommen. Da war diese typische Situation: Zuerst läuft einem der Rest über den Weg, dann gesellt sich wie von alleine der Unirest hinzu und schwups, ehe man sich versieht, ist das Shirt schon fertig genäht.

Wobei es diesmal nicht ganz so einfach war denn ich musste ziemlich puzzlen. Die Passe, die ich mir mal gebastelt habe, war auch hier die Lösung, aber ich musste sie sowohl vorne als auch hinten verlängern. Hinten sogar sehr, da ich nur noch 10 cm Boho-Stoff für die Rückseite hatte. Die Rückansicht gefällt mir nun auch nicht besonders gut, sie ist so leer. Er hat das Shirt 1-2 mal getragen, aber dann habe ich es ebenfalls verkauft.

Stoff: Bohowale vom Stoffmarkt, grau-blauer Sommersweat (Rest von diesen tollen Pullis)

Schnitt: abgeschnittener ReBoBo mit selbstgebastelter Passe in Gr. 92

Happy Birthday {Geburtstagsshirt für den 2. Geburtstag} oder {es war einmal ein HHL Stoff …}

Unbeauftragte Werbung, da eventuelle Markennennung; Schnitt und Stoff jedoch selbst gekauft.

Ein weiteres Jahr ist um, heute wirst du nun schon 2 Jahre! In dem einen Jahr ist viel passiert, allgemein bei uns in der Familie, und du selbst hast dich natürlich auch verändert und weiter entwickelt. Als ich eben nochmal den Text vom ersten Geburtstag gelesen habe, hab ich festgestellt, dass es neben den ganzen neuen Dingen, die du kannst, machst und gelernt hast, auch ein kleines Déjà-vu gibt. Denn wir befinden uns mal wieder in der Krippeneingewöhnung. Nach dem Umzug und dem Abschied in der alten Einrichtung gehst du nun seit 2 1/2 Wochen in eine neue Krippe.

Dieses Jahr war es ähnlich wie im letzten Jahr: mit dem Geburtstagsshirt bin ich nicht in die Pötte gekommen, da ich nicht wusste ob oder was ich überhaupt will. Und dann, eine gute Woche vorm Geburtstags fügten sich die Reste zusammen und eine witzige Idee für etwas Besonderes entstand. Mithilfe des Plotters setzte ich diese Idee passend meinem Bild im Kopf um und nun freue ich mich sehr über das Ergebnis 🙂

Auf den Bildern kann man nur den von mir „veränderten“ Stoff sehen. Ich habe 32 graue Sprechblasen und ebenso viele kleine zweien geplottet und einzeln aufgebügelt 😀

Eigentlich sagt die Gans „Hi“ und es sind rote Sprechblasen.

Auf dem folgenden, nun fast 2 Jahre alten Foto, kann man es erkennen. Der große Bub hat das Shirt den Sommer 2016 getragen. Ich liebe dieses Foto und es hängt (natürlich mit Köpfen) bei uns im Haus. Auf dem Foto ist der Babybub 15 Tage alt.

Das, was ich jetzt noch von dem Stoff hatte, war nur ein kleiner Rest. Für ein solches Shirt mit Passe reichte es noch perfekt. Die Passe habe ich selbst entworfen, wie auch bei den Shirt, das ich gestern gezeigt habe, nur eben zusätzlich mit Knopfleiste. Finde ich echt toll so, ein wahrer Hingucker 🙂

Verlinkt bei Kiddikram, der Linkparty für kostenlose Schnittmuster von Katja und (wohl zum letzten Mal mit dem Babybuben) bei SewMini

Stoff: ursprünglich ein HHL Stoff, diesen aber ausgiebig beplottet 😀

Schnitt: abgeschnittener ReBoBo von Schnabelina mit Passe nach dem Toutorial von Nicibiene

Mal was neues – Schulterpasse {Langarmshirt für den Vorschulpiraten

Unbeauftragte Werbung, da eventuelle Markennennung; Schnitt und Stoff jedoch selbst gekauft.

Das Lieblingsshirt aus Lieblingsstoff geht in die 2. Runde. Denn das Panel mit dem tollen Piratendrachen beherbergte noch ein zweites Bild: einen Piratenjungen.

Aber da stand ich nun mit meinen Überlegungen: einfach genau so ein schlichtes Shirt nähen? Immerhin unterscheiden sich die Motive. Aber ist das nicht langweilig? Ja! Andere Bündchenfarbe? Auch langweilig! Aber was dann?

Eine Schulterpasse sollte die Lösung sein. Und ist es auch geworden. Ziemlich spontan habe ich dann genäht. Wollte ich gar nicht, aber nach dem googeln und finden der Lösung war ich im flow 🙂

Hier bei Nicibiene hab ich abgeguckt. Ging fix und ist echt gut geworden. Kann man auch gut anwenden, wenn der Stoff mal knapp ist …

Und als ich mir die hintere Passe so ansah, war klar, da muss was hin. Und sofort fiel mit auch was passendes ein. Trotz 40 Grad im Arbeitszimmer gab ich dem Plotter noch eine abendliche Aufgabe. Und bin nun sehr happy mit der Entscheidung!

Das Piratenjungen-Shirt wurde mittlerweile an einem kühlen Vormittag in die Kita ausgeführt.

Verlinkt bei Freutag, Kiddikram, für Söhne und Kerle und der Linkparty für kostenlose Schnittmuster von Katja.

Stoff: Jersey über Alles für Selbermacher

Schnitt: ReBoBo von Schnabelina in 116