Lego-Männchen zum Essen mit Rezept {selbstgemachtes Weingummi}

Unbeauftragte Werbung! Alle Produkte sind selbst gekauft!

Passend zum neuen Jahr starte ich also mit was Süßem, vielleicht auch als Idee, es für einen Geburtstag mal auszuprobieren 🙂

Im ersten Artikel zum Geburtstag, in denen es um die Täschchen ging, hatte ich das selbstgemachte Weingummi bereits erwähnt. Heute soll’s davon ein Foto geben, außerdem schreibe ich die Zutaten nieder, damit ich das Rezept selbst wieder finde und sich andere daran erfreuen können 🙂 Es ist wirklich erstaunlich einfach Weingummi selber zu machen. Mein persönlicher Tipp ist Weltmeister Sirup zu verwenden. Es ergibt eine wirklich tolle Farbe und schmeckt den Kindern super! Zum Geburtstag hatte ich drei Sorten gemacht, Kirsch- und Weltmeistersirup, außerdem gelbe Männchen mit gelber Lebensmittelfarbe.

Eine gute Woche später habe ich nochmal welche mit Cola und Fruchtsaft versucht. Beide Sorten waren aber nicht so gut wie die aus dem ersten Rutsch. Man muss beachten, dass Brause mit Kohlensäure nochmal extra viel Schaum beim Rühren macht. Wenn es ein Getränk sein soll, welches ursprünglich Kohlensäure hat, dann vielleicht früh genug abfüllen und die Kohlensäure fleißig ausrühren.

Es gibt viele verschiedene Rezepte, die sich alle ähneln. Auch dies hier ist nichts Neues, es ist nur auf meine Bedürfnisse angepasst. In einer Tüte gemahlene Gelatine sind drei einzelne Päckchen. Pro Päckchen habe ich eine andere Farbe genommen, weil ich es für den Kindergeburtstag bunt haben wollte.

Man benötigt:

  • 100 ml  Fruchtsaft oder Fruchtsirup*
  • 1 EL Zitronensaft
  • 1/2 EL Zucker
  • 1 Päckchen gemahlene Gelatine

*Da Sirup konzentriert ist, kann davon auch nur 50 ml genommen werden plus 50 ml Wasser

Los geht’s:

• Zuerst das Päckchen Gelatine mit dem Saft/Sirup ein paar Minuten quellen lassen

• Zucker und Zitrone hinzu und alles zusammen erhitzen! Nicht kochen! (sonst wird das Geliermittel zerstört und die Masse anschließend nicht mehr fest)

• Flüssigkeit, bei der sich alle Kristalle gelöst haben sollten, in entsprechende Silikon-Formen füllen (gibt es zahlreich beim großen Onlinehandel oder auch beim Online-Auktionshaus)

Das war’s schon! Also wirklich kein Hexenwerk!

Verlinkt bei Kiddikram und Freutag

Werbeanzeigen

ZWEI Mal Geburtstagsshirt {Pullover und Langarm-Shirt zum Geburtstag}

Werbung, da eventuelle Markennennung.  Schnitte und Stoffe selbst gekauft! Die Firma Lego ist in keinster Weise an diesem Beitrag beteiligt, der Lego-Plott ist aus einer Malvorlage selbst erstellt.

Zum diesjährigen Geburtstag gab es gleich zwei Geburtstagsshirts. Eins hatte ich recht früh fertig; die Idee dazu entstand, da sich der Bub gerade sehr für Weltall und Raketen interessiert.

Es ist ein Autumn Rockers geworden, obwohl ich mit diesem Schnitt noch immer nicht „gut Freund“ bin. Es passt in meinen Augen – oder besser: für meinen Buben – überhaupt nicht. Im Ganzen zu breit, Ärmel zu kurz. Aber nähen wäre nicht nähen, wenn man nicht Anpassungen machen könnte.

Der Plott ist eine Malvorlage und aus Flockfolie erstellt. Im Nachhinein wünsche ich mir, dass die Folie viel dunkler ist, aber das ist nun mal nicht der Fall 😉

Das Langarmshirt hat er am Kindergeburtstag getragen. Das zweite, hier folgende, Shirt hat er gleich am Geburtstag in den Kindergarten ausgeführt.

Als es dann plötzlich das neue Motto für den Geburtstag gab und ich Lego-Männchen aus Tonkarton für die Einladungen geplottet habe, kam mir der Gedanke, wieso nicht auch ein Männchen auf ein Pullover plotten? So kam es dazu, dass es dieses Jahr gleich zwei Geburtstagsshirts mit Zahl gab 🙂

Der Pullover ist upcycling, aus einem ausrangierten Pulli vom Mann. Es ist ein Strickpulli, ich habe die kompletten Bündchen an Arm und Bauch mit übernommen und der Plott ist eher dezent, denn das Männchen ist auch nur grau bzw. anthrazit. Der Pulli ist recht groß geworden und wird definitiv auch noch im nächsten Herbst passen. Nicht schlecht also!

Da ist der Bub dann schon ein Schulkind, Wahnsinn!

Ich verlinke seine neuen Sachen bei Freutag, Kiddikram und made4Boys

Schnitt:

• LA-Shirt: Autumn Rockers in 116 mit Ärmellänge auf 122

• Pullover: BeeStyle ohne Unterteilungen und um Bündchenlänge verlängert

Stoffe: graumelierter und dunkelblauer Jersey aus dem Fundus, woher weiß ich nicht mehr. Pullover upcycling aus einem Strickpulli vom Mann. Bündchen jeweils aus der Restekiste.

Happy Birthday {Lego-Taschen}

Werbung, da eventuelle Markennennung. Die Firma Lego ist aber in keiner Weise an diesem Beitrag beteiligt!

Unterjährig fällt es nicht mehr so sehr auf. Kann das (größere) Kind etwas Neues, oder macht etwas tolles, ist das zwar schön, aber es ist nicht mehr so emotional wie das allererste Lächeln, die ersten Tränen, der allererste Zahn, die ersten Worte oder die ersten Schritte.

Die letzten Jahre hat der Bub natürlich weiterhin viel gelernt, aber mit 4, 5 oder 6 Jahren sind es eben nicht mehr diese oben genannten Meilensteine. Dennoch war sein diesjähriger Geburtstag nicht weniger emotional für mich als die bisherigen. Da ist wohl irgendwas im Mamaherz fest eingebrannt, das erste Kind, und die damit einhergehenden Gefühle, die über jedes bisherige Gefühl hinausgehen …

Aber eigentlich möchte ich die Täschchen zeigen und nicht über den Bub, mich oder über Gefühle schreiben. Die Täschchen habe ich für meinen Buben und seine 5 Gäste genäht. Ganz kurzfristig kam er mit dem Wunsch einer Lego-Party um die Ecke. Die letzten 11 Monate sprach er von Robin Hood. Den Robin mag ich zwar auch aber ich muss sagen, das Thema Lego-Party ging mir da um einiges leichter von der Hand.

Ähnlich den Taschen, die Jana für den Geburtstag ihres Jungen genäht hat, habe ich auch für die 6 Kids Taschen mit Namen im Lego-Style versehen. Die Größe der Taschen richtet sich wieder nach meinem Minitutorial. So passen die meisten Freundebücher rein oder eben die bestimmten Legoteile, die gerade mal mit zur Oma genommen werden müssen 😉

Die Namen sind geplottet, die Schrift bekommt man über die Lego Homepage. Auf dem Foto oben sieht man die Entstehung. Ich habe sie immer nach und nach genäht, immer wenn mal Zeit war. Am Stück nähen ist ein hier nichtvorhandener Luxus.

Es waren 5 Kinder eingeladen, also 6 Täschchen zu nähen. Natürlich konnte ich es mir nicht nehmen, sie dennoch ganz akkurat mit Kreuznaht an den Henkeln zu nähen. Perfektionismus und so 😉

Der Plott ist dreifarbig und war eine Menge zu bügeln. Aber das mache ich ja sehr gerne. Ist schon immer toll wie der Schriftzug oder das fertige Motiv nach und nach entsteht 🙂

Zur Feier im Kindergarten gab es einen Lego-Männchen-Kuchen. Und zur Feier mit den Kindern gab es neben einer Girlande mit bunten Lego-Männchen (Plotter sei dank!) auch selbstgemachte Weingummi in Form von Lego-Männchen und Legosteinen. Das zeige ich aber nächste Woche.

Der Bub hatte an seinem Tag eine tolle Party, daher verlinke ich bei Freutag. Ebenso bei Kiddikram und der Taschen- und Täschchen Linkparty