Was ich schon immer haben wollte: einen Harry Potter Stoff oder: die Sache mit den Kombistoffen {Schlafanzug für den Buben}

Unbeauftragte Werbung. Ich benenne oder zeige Stoffe, Versandhandel oder Schnittmuster(-Label); diese sind jedoch in keinerlei Weise an diesem Beitrag beteiligt. Alle Produkte sind selbst bezahlt!

Nach einem Harry Potter Stoff habe ich schon länger Ausschau gehalten, ist unser großer Bub doch ein großer Harry Potter Fan! Ziemlich früh hat der Papa angefangen ihm die Bücher vorzulesen. Der Papa kannte die Bücher nicht, so hatte auch eine große Freude daran. Ein gern getragener Pullover war dieser hier.

Dieser Stoff ist eigentlich „Motiv Slytherin“. Aber Griffindor gefiel mir nicht so sehr, es war zwar der sprechende Hut darauf, aber Slytherin sagte mir mehr zu, da der goldene Schnatz mit abgebildet ist. Außerdem hatte ich beim Bestellen bereits den passenden Kombistoff im Kopf. Aber man weiß ja dann doch nicht so genau, ob es mit den Farben passt. Als der Stoff angekommen war meine Freude groß. Denn der Stoff, von dem ich noch einen angeschnittenen (angeschnitten deshalb) halben Meter liegen hatte, passte perfekt. Halt nein! Da fehlt eine Ecke! Das war ärgerlich, aber ich habe die fehlende Ecke in diesem Fall einfach mal gestückelt. Was ich sonst überhaupt nicht mag, war diesmal einfach die Lösung, da der Stoff ja so perfekt passte. 

Da ist er nun, der neue kurze Schlafi für den Buben! Die Raglan Ärmel sind extrem kurz, da wie gesagt nur noch extrem wenig Stoff dafür übrig war. Aber für einen kurzen Schlafanzug ist es genau richtig! Ich bin richtig neidisch und würde ihn auch glatt anziehen, wäre er noch ein wenig größer. Apropos, viel brauch es nicht mehr, dass der Bub auch in meine Größe reinpasst. Denn wer genau hinschaut findest sie ein oder andere Kinderkleidung in Gr. 158 und 164 in meinem Schrank 😀

Verlinkt bei Freutag, Menschen(s)kinder (bei http://www.kleinestoepsel.com) und Kiddikram

Schnitt: Raglanshirt von Klimerklein in Gr. 134, Hose ebenfalls Klimperklein allerdings frei nach restliche Stoffmenge verkleinert 😀

Stoff: privat gekauft, war aber wohl von Stoffwelten

P(l)otterliebe {T-Shirt für den Fan}

Unbeauftragte Werbung. Ich benenne oder zeige Stoffe, Versandhandel oder Schnittmuster(-Label); diese sind jedoch in keinerlei Weise an diesem Beitrag beteiligt. Alle Produkte sind selbst bezahlt!

Das beste Wortspiel, dass ich je hatte … 😀 Aber dicht gefolgt vom Grillmei(st)er.

Heute kurz und knapp, ohne viele Worte, das neue Shirt vom Buben. Genäht aus einem wundervollen weichen, dunkelblauen Jersey mit einer festen Qualität, ursprünglich ein T-Shirt, welches die Oma aussortiert hatte.

Und manchmal … ja da ist das einfach so und solch kleine Dinge machen nähwütige glücklich: ein Streifen, ca. 4×20 cm, in absolut passendem Farbton lag in der Bündchen-Restekiste.

Das Shirt kam beim Zauberschüler sehr gut an und wird wirklich gerne getragen, was die Mama natürlich sehr freut!

Noch einen Satz zur Hose. Er trägt sie jetzt den 3. Sommer, aktuell beim Sport. Ich habe überlegt, ob es nicht noch länger ist, aber ich finde kein Foto, das das belegt. Ich habe sie nie hier gezeigt, aber sie war das erste Stück aus diesem Stoff. Danach folgten Hosen für den Mini und vor kurzem habe ich ihn auch bei der Weste für den Mini verarbeitet. Die Hose ist nach dem Freebook der Sommerhose von Pauline Dohmen genäht und sie fällt wirklich großzügig aus.

Der Plott ist aus einer Malvorlage erstellt. Also diese umgewandelt und dann noch etwas bearbeitet. Dunkler Plott auf hellerem Shirt wäre vielleicht wegen der Haare etwas besser gewesen. So gesehen war auch erst gedacht, die Haare ebenfalls nur als Kontur abzubilden. Aber ich habe mich spontan entschlossen sie zu füllen. Jetzt haben wir eben einen einmaligen, grauhaarigen Harry 😀

Verlinkt bei Kiddikram

Schnitt: abgeschnittener ReBoBo in 122

Stoff: upcycling T-Shirt der Oma

Plott: erstellt aus einer Malvorlage