Frohe Ostern mit Möhrchen aus Stoff {Carrots treat bag}

Frohe Ostern gibt es bei uns mit zwei süßen  Karottensäckchen! Ich habe sie nicht für die Kinder genäht, sondern die beiden Omas bekommen eine solche. Gefüllt mit Schoki und mehr 🙂 


Die Möhrchen sind so schnell genäht und sehen wirklich ganz entzückend aus! Das beste an meinen sind aber die orangenen Bänder 😉 Denn die sind upcycling. Wenn der ganz große Mann bei seiner Lieblingsmarke bestellt, sind die Schilder mit diesen orangenen Bändern befestigt. Sie sind recht kurz aber ich musste sie einfach immer aufheben. Auch wenn ich nicht wusste, wofür ich sie jemals nutzen kann … jetzt weiß ich es 🙂 

Ein fröhliches Eier- oder Karottensuchen an alle!

Verlinkt bei der Linkparty für kostenlose Schnittmuster und Nähzeit am Wochenende!

Schnitt: Carrots treat bag von STITCHED by Chrystal

Stoff: vorgesehen für Baumwolle, ist es bei mir grüner Sommersweat aus der Restekiste und gestreifte Baumwolle von einer Kollegin

Spontaner Freutag {Pixibuchhüllen}

Eine Freundin fragte mich, ob ich ihr eine weitere Pixibuchhülle nähen könne. Zum dritten Geburtstag von Paula gab nämlich schon eine! Klar, mach ich doch gerne! Bei der Stoffwahl ließ sie mir freie Hand, zwar „gedacht für ein Mädchen, aber muss nicht mädchenhaft sein.“ 

  

Ich hatte nach langer Zeit mal wieder in die Baumwollkiste geguckt. Für ein solches Projekt mit eher kleineren Stoffstücken war die Auswahl groß! Und ich konnte mich überhaupt nicht entscheiden. So habe ich kurzer Hand 5 Hüllen zu geschnitten und genäht. Und sie kann sich was aussuchen. Mein Bub hat sich natürlich auch gleich die ein oder andere unter den Nagel reißen wollen!

  

Die Gummis zum verschließen sind dabei sehr verschieden, stammen sie doch alle aus dem Fundus. Ich verlinke das bunte Quintet beim Freutag und Kiddikram

Schnitt: Freebook von hier

Stoffe: Restekiste, u.a. der tolle Flya Kite von Riley Blake den ich bereits hier vernäht habe und mein geliebter Walstoff (allerdings nur innen)

Partnerlook {zwei Wendekappen}

Was rege ich mich immer auf, wenn ich an der See im Wind Ehepaare in gleicher Regenjacke sehe … 😀  Wieso eigentlich? Glaube aber auch ein wenig hat sich meine Einstellung dazu schon geändert. Es regt mich generell immer weniger auf. Schön, wenn man die eigene Gelassenheit spürt!

Als Kind war es mir egal. Es war eine Seltenheit, selbst genähte Kleidung zu besitzen und dann noch Partnerlook? Das war total toll 😀 Ich habe die Jacke gerne getragen. Und meine beste Freundin hatte die gleiche wie ich, so sind wir gerne wie Zwillinge rumgelaufen. Wobei wir die optisch kaum sein könnten 😉Hatten wir auch die gleichen Hosen? Das ist mir hier bei dem Foto erst aufgefallen. Das sind aber sicher Kauf-Hosen. Im Oktober wird dieses Foto übrigens 22 Jahre alt. Oh, sind wir alt, oder Nina?

Zurück in die Gegenwart und der Absicht dieses Artikels. Tabea von Nadelzauber hat mich mit ihren Fotos zur Wendekappe infiziert und ich MUSSTE so eine auch nähen. (Im Link gibt es einen Link zur ursprünglichen Anleitung). Nachdem die erste gut saß (die aber wirklich nur aus Resten entstand und optisch nicht tragbar ist) musste eine weitere her. Und warum dann nicht gleich den besten Kumpel mit versorgen?

Ich habe mir große Überlegungen gemacht, wie ich die Zuschnitte mache. Mein Bub liebt ja Betonmischer. Was lag da näher als einen solchen gleich nach vorne zu machen? Es gab also den Streifen mit Betonmischer, Krankenwagen, Bagger und LKW. Trecker und Flugzeug auf dem Schirm! Kumpel Enno hat Abschleppwagen, Polizeiauto, Trecker und Flugzeug an der Seite; Kipplasta und Auto zieren seinen Schirm.Mein größter Wunsch war natürlich die beiden Jungs mit ihren Kappen zusammen zu fotografieren. Aber das ist bisher nichts geworden und ich möchte einfach nicht länger warten. So kommt jetzt mein Bub nochmal mit einigen Tragefotos.

Von vorn … von der Seite … von allen Seiten einfach zauberhaft 😍

Mit einer so tollen Kappe ist man Bärenstark und kann gut im Garten helfen. Bei Oma im Garten gibt es so viele tolle Geräte zu entdecken! Es ist übrigens eine Wendekappe. Ich hatte im Geschäft zwei wunderbare Vichykarostoffe gesehen, war mir aber wegen der Farbe nicht sicher. So habe ich beide gekauft. Aber es passen farblich sogar beide wunderbar, ich konnte mich nicht entscheiden welcher besser passt! Also hat die Kappe von meinem Buben den helleren beigeton bekommen, Ennos den dunkleren.

Wenn’s also mal nicht so bunt sein soll, geht es auch schlicht! Hier bei der Raubtierfütterung nach geschaffter Arbeit 😍

Zuletzt noch ein Foto mit beiden Kappen zusammen. Wenn ich hoffentlich auch mal ein Foto schaffe, auf dem beide Jungs mit jeweiliger Kappe zu sehen sind, werd ich es auf jeden Fall noch zeigen!

Edit 20.07.: ich hatte gar kein Foto von hinten gezeigt, vorallem da ich eine andere Variante genäht habe, als in der Anleitung gezeigt. Ich habe die Kappe hinten geschlossen genäht und für den besseren Sitz ein kleines Stück Gummiband eingenäht. Passt super!

Verlinkt bei myKidwears, Kiddikram, made4Boys und der Linkparty für kostenlose Schnittmuster! Heute neu entdeckt habe ich auch die Mamawerk-Linkparty!