Cosy Colors Strampler {Strampelhose}

Hier hatte ich die Hose aus dem Rest gezeigt und bereits erwähnt, dass es auch eine Strampelhose aus dem Stoff gibt. 

Irgendwie scheiden sich bei mir bei diesem Kleidungsstück die Geister. Ich finde die Strampelhose super süß und doch ziehe ich sie dem Babybuben sooo selten an. Wieso? Ich kann es gar nicht sagen. Witzig ist sowieso, dass mein Babybub so gut wie nie Strampler an hatte (vielleicht die ersten 2 Tage) und zwischendurch mal diese beiden hier, die ja beide auf dem selben Schnitt beruhen und der mit den Krönchen das allererste Probeexemplar war. 


Und andere ziehen ihrem Baby noch einen Strampler mit 8 Monaten an und ich finde es irgendwie auch süß. Das Baby wirkt dadurch viel jünger. Nicht desto trotz sind bei uns Strampler nicht an der Tagesordnung. Als ich die 5-Monats-Bilder gemacht habe, wollte ich aber doch auch mal eins mit dieser Strampelhose. 


Die Strampelhose sitzt in meinen Augen doch nicht ganz optimal. Die Brustpartie ist ein wenig zu breit. Es könnte gut ein Plott darauf passen, aber dazu bräuchte man einen Plotter und überhaupt eine Meinung was da gut hinpassen würde. Aber es wird nichts mehr drauf kommen. Die Hose hat ja die kleine Tasche, die der Hingucker sein soll. Bewegungs- und Turnfreiheit gibt es genug, und auch wenn es auf dem ersten Foto nicht so aussieht, weil er sich dort extrem streckt, ein wenig Platz in der Beinlänge ist auch noch vorhanden. 

Verlinkt bei made4Boys, SewMini und Kiddikram

Stoff: Cosy Colors über Michas Stoffecke, Bündchen grau Lillestoff

Schnitt: umgewandelter Strampler Mickey (Freebook)

Werbeanzeigen

Die kleine Fledermaus {Strampelhose}

Also eine zierlich schlaksige Fledermaus ist der Babybub nicht. Eine Raupe Nimmersatt als Bügelbild wäre da passender. Da ich jedoch im Mai, als ich auch den ach so coolen Ritter gekauft habe, an dieser süßen Fledermaus nicht vorbei gehen konnte (sogar Doppelpack) habe ich sie jetzt einmal dafür verwendet! Die 2. soll für den Buben bleiben. Aber ein konkretes Projekt habe ich da diesmal noch nicht vor Augen. 


Es handelt sich um das Schnittmunster der Strampelhose, das ich selbst geändert hatte. Hier habe ich meine erste gezeigt. 

Immer wenn wir zu Lillestoff fahren (viel zu selten) grasen wir noch einen 2. Stoffladen in Langenhagen ab. Den Stoffkorb. Dort habe ich einen wundervoll weichen Stoff, dort als Bielastischer French Terry bezeichnet, gekauft. Natürlich wieder nur einen halben Meter 😦  


Für innen wäre ein Fledermausstoff wunderbar gewesen, gibt’s ja mittlerweile zu genüge. Aber ich hatte keinen da und wollte nicht extra kaufen. So sind es innen die Tiger mit den Blockstreifen geworden, die ich mal als Shirt für den Buben genäht hatte. Es ist noch immer das Lieblingsshirt des Bubens. Meins gar nicht so unbedingt :/


Die Strampelhose passt momentan ganz genau. Bei der nächsten muss ich an den Beinchen noch etwas an Länge zugeben. 

Verlinkt bei Creadienstag, made4Boys, Kiddikram und SewMini

Schnitt: abgeänderter Strampler Mickey

Stoff: bielastischer French Terry, örtlich gekauft

Kleiner Kronprinz im Probestück {Strampelhose}

Ich hatte in der Schwangerschaft 2 Strampler genäht (hier und hier); sie passten und der Babybub hat sie auch getragen, aber so ganz richtig gut gefallen sie mir vom Schnitt her eigentlich nicht. 

Etwas schöner finde ich die Strampler, die auch als Strampelhosen bezeichnet werden. So, wie auch der Schnitt von Klimperklein. Aber ich war zu geizig das eBook zu kaufen. Außerdem reizte es mich: „das kann ich auch alleine!“ Es war ganz spontan, aber die Zeit bot sich an, denn ich saß in Omas Nähzimmer und der Rest der Familie tummelte sich im Garten. 

Als Grundschnittmuster nahm ich das Freebook Mickey. Es musste ja nur oben etwas verändert werden. Die hinteren Träger länger und die Vorderen dafür weg. Das ging ganz fix. Und da die Familie sich noch immer glücklich tummelte, schnitt ich kurzer Hand aus einem Rest Stoff aus Omas Schrank nach dem neu erstellten Schnittmuster zu. Da die Oma keine Overlock besitzt, heftete ich alles zunächst nur mit dem Geradstich. War ja eh nur ein Probestück. Um es jetzt aber mal etwas abzukürzen:

Die Träger waren zu lang, ich hatte ja damals auch noch kein Model (aber da sie nach innen kommen, ist das völlig egal), doch ansonsten sah das Teil super süß aus! 

Und was soll ich sagen? Wenn’s Baby „drin steckt“ sieht es erst recht super aus! Hier in völliger Entspannung: 

An die Beine kamen nachträglich noch lange Mitwachsbündchen aus dem Jersey der auch innen ist und P-E-R-F-E-K-T. Sieht goldig aus oder? 6.90€ gespart würd‘ ich mal sagen 😀

Und der zweite (mit gekürzten Trägern) ist jetzt zugeschnitten. Muss mich der Babybub nur mal an die Maschine lassen!

Verlinkt beim FreutagSewMini und der Linkparty für kostenlose Schnittmuster

Schnitt: an den Trägern abgewandelter Strampler Mickey (Freebook)

Stoff: angerauter, wenig dehnbarer Jersey mit grünen Glitzerkronen, grüner Jersey mit Punkten

Passt! {Body und Strampler}

Als ich diesen Strampler und auch den passenden Body genäht habe, hatte ich noch kein Model da. Mittlerweile kann ich all die genähten Sachen nach und nach anprobieren! Das ist natürlich etwas für den Freutag 😀 

Den Body in Größe 50 hat der Babybub schon einige Male getragen. Heute habe ich  – er ist heute genau 2 Wochen alt – auch den Strampler anprobiert. Dieser ist genäht in einer 56, aber mit geringer Nahtzugabe. 

Aber erstmal das Fazit zum Body: Der sitzt echt toll, schmal genug, dass der Babybub schon von Anfang an hinein passte (bei einem Geburtsgewicht von 3120 g und 51 cm). Andererseits wird er trotz der Gr. 50 noch ein paar weitere Wochen passen, denke ich. 

Das ist übrigens der Meier’sche Hungerschrei 😉 Die Decke gibt es im Ganzen hier zu sehen! Wenn es dann was zu Essen gab, sieht der Babybub aber auch schnell wieder friedlich aus. 

Der Strampler hat in der Länge noch Luft (bei Gr. 56 aber auch logisch) in der Breite auch, obwohl ich da ja extra mit der Nahtzugabe sparsam war. Heute, nach 14 Tagen, waren wir übrigens bei einem Gewicht von 3360 g. 

Endlich kann ich nackte Babyfüßchen sehen und fühlen. Wie hab ich mich da drauf gefreut! Man muss sie aber auch ständig anfassen und streicheln, so niedlich sind die 😀

Neben dem Freutag, auch verlinkt bei SewMini

Fragen zu Schnittmuster und Stoffen werden in den ursprünglichen und verlinkten Posts beantwortet

Ringel gehen immer, Maritim dazu erst recht {Strampler}

Es ist der letzte Post, in dem ich einen „leeren“ Strampler zeige. Das hab ich mir fest vorgenommen!!!! Die ganze Zeit möchte ich schon viel lieber ausgefüllte Strampler zeigen 😀  … allerdings ist das Model noch nicht da und ich kann einfach immer nicht warten! 

Nachdem dieser jetzt schon einige Zeit unfertig da lag, habe ich ihn heute endlich fertig gestellt; und da will ich ihn doch gleich zeigen 🙂 Es war Stoffabbau und es freut mich sehr, dass aus diesem schönen Ringel gerade noch so ein Strampler passte. Ringel gehen schließlich immer! 

Die Bündchen sind extra lang zum Umklappen und Mitwachsen. Umgeklappt liegen sie sowieso am Beinchen besser an. Bin ja gespannt wie sich das Wetter entwickelt, ob wir den August auch noch so tolle Temperaturen haben??? Vorsichtshalber sind auch wieder keine Füßchen an den Strampler gekommen. Ich habe Strampler mit Füßchen damals beim Buben sehr geliebt, aber da war auch Winter… Daher haben auch all unsere Kaufstrampler Füßchen! Das wäre jetzt gar unpraktisch und außerdem möchte ich viel lieber nackte Babyfüßchen sehen 😍

Das Bügelbild hatte ich eigentlich für den Buben mitbestellt, aber dann passte es farblich so wunderbar zu diesem Projekt!  An die Seite gab es noch ein passendes, maritimes Webband. 

Verlinkt bei Maritimes&Meer, SewMini,  Kiddikram und der Linkparty für Kostenlose Schnittmuster von Katja 

Stoff: Jersey gestreift aus der Restekiste, Bündchen grau von Lillestoff

Schnitt: Strampler Wärme Füßchen in Gr. 56 (ohne Füßchen, dafür mit Beleg) Den Schnitt finde ich aber einfach besser als den Strampler Mickey, weil er schmaler geschnitten ist. 

Wollweiß {Strampler}

„Willst du den haben?“ So kommt meine Mutter oft aus der Stadt zu mir. Am Resteständer des örtlichen Stoffladens kann sie nie vorbei gehen ohne zu kaufen 😀 Diesmal war es ein 80 x 150 cm großer, wollweißer Sweat! 

„Ja, wieso nicht …!“ (Aber was bitte soll ich damit machen?) So groß auch noch, damals war ich selbst noch ein notorischer 1/2 m-Einkäufer 😉

  

Wie gesagt „damals“, es ist also einige Zeit her, ich denke sogar über ein Jahr. Mittlerweile weiß ich es auch zu schätzen, mehr als 50 cm von einem Stoff daheim zu haben. Also gut, dass der Rest nun mal ein so großer Rest war! Aber wollweiß? Für den Buben schied das schon mal aus. Da dauert es keine 10 Minuten bis das Teil dreckig wäre. Und ich wüsste auch bei einem dreijährigen nicht was ich in wollweiß draus machen sollte. 
  

Aber dann war Kind Nummer 2 im Bauch und Babys kann ich mir in zarten Farben sehr gut vorstellen. Zart ist gut;) Aber auch wollweiß passt für mich zu einem Baby. Im Juni habe ich bei Stoff & Stil bestellt. Ein ganz zauberhafter Jersey in sand mit Tierkindern, auf der Produktvorschau im Internet nicht mal so toll, aber ich habe ihn bei den Nähbeispielen im Katalog verarbeitet gesehen und war sofort verliebt. Also bestellt. Es war klar, dass ich daraus einen Body machen werde. Aber angeschnitten habe ich den Stoff dann vor dem Body für den Stampler! Und das Teil ist so absolut zuckersüß geworden! 

Ich danke dir, Mama! Du bist die Beste (und das nicht nur wegen gelungenen Stoffkäufe)!!! 

Innen habe ich den Strampler hingegen der Anleitung etwas verändert. Nicht einen so kleinen Beleg wie in der Anleitung von „warme Füßchen“ beschrieben, sondern eher wie im Freebook vom Strampler Mickey.
  

Die Füßchen habe ich auch weg gelassen, dafür eine Tasche aufgesetzt. Die Wickelöffnung habe ich mir auch gegönnt 😉

  
Mit der kleinen Tasche kann man wundervoll den Stoff aufgreifen, den man auch innen genommen hat. Ich kann mich an diesem zuckersüßen Bären gar nicht satt sehen und alle Tiere sind so wunderschön gezeichnet! 

Ich denke, in dieser Art werden noch so einige Strampler entstehen! Dieser wird aber erstmal bei SewMini verlinkt sowie der Linkparty für kostenlose Schnittmuster, bei HoT und beim Creadienstag

Schnitt: Strampler „Warme Füßchen“ von YvaR (allerdings ohne Füßchen sondern mit Bündchen, dazu einen großen Beleg wie im Freebook Mickey und Tasche hinzu gefügt), Gr. 56 – allerdings knapp zugeschnitten 😉

Stoff: Stretch Jersey Sand med Dyrebørn von Stoff&Stil

rosa/grau {Strampler und Kuschelhose}

Den süßen Strampler in rosa/grau habe ich genäht, als ich noch nicht mal schwanger war. Ich denke es war Herbst letzten Jahres… 

  

Es war auch eher Stoffabbau und Schnitttesten, was ich da betrieben habe. Denn ich wollte mal einen Strampler nähen und habe daher das Freebook Micky ausprobiert. Natürlich hätte ich ihn dann auch einem Babymädchen angezogen. Schwanger bin ich dann geworden, allerdings mit einem weiteren Buben. „Irgendwem kann ich den Stampler schon schenken“, dachte ich. Auf der Arbeit sind wir allein zu fünft, dazu noch zwei weitere Schwangere im Freundes- und Bekanntenkreis. Ich bin denen nicht unbedingt verpflichtet etwas zu schenken, aber eine Kleinigkeit wird es wohl geben. Eine Leggins oder ein Mützchen… Entbinden werden wir 7 alle zwischen Juni und August. 2x Juni und dann 5x August. Echt witzig. Aber die Krönung ist, dass es schonmal 6 Jungs werden. Und Nummer 7 weiß ich nur nicht, also evtl. auch ein Junge! Wo bleiben die Mädchen???

Egal, Stoff war noch übrig, die passende Kordel auch und so gab’s aus dem Rest noch eine Kuschelhose in Mädchenfarben!

 

Frau übt sich ja darin, Streifen akkurat zu treffen… Hier sehr gelungen! 

So kann ich endlich mal bei Meitlisache verlinken, sowie sew-mini und Kiddikram

Schnitt Strapler: Mickey (Freebook) in 56

Schnitt Hose: Kinderhose von Näähglück (Freebook) in 74/80

Stoff: Nicki, örtlich gekauft