Janosch! {Schlafanzug}

Als ich den Janosch Stoff gesehen habe, musste ich ihn bestellen! Der Bub lässt sich die Bücher hoch und runter vorlesen, nicht nur abends möchte er vorgelesen bekommen, sondern auch zu jeder anderen Tageszeit. Wie oft kommt er an? „‚Mütlich machen und Buch lesen?“ Aber gerne doch. Denn ich genieße das auch! Die Janoschbücher sind alle noch aus meiner Kindheit und meine Mutter hat sie mir schon vorgelesen. 

Jedenfalls musste ich dann natürlich auch für den Buben einen Janosch-Stoff vernähen! Als Schlafanzug für besonders gute Träume 🙂 

  

Besonders den Tiger liebt er natürlich. Er hat auch einen mit Lavendel und Körnern gefüllten „Warmies“-Tiger. 

  

Der Schlafi ist schon fleißig im Einsatz, auch die letzte Nacht, und durfte daher auch gleich im Bett bleiben 😉 Die Farben der Fotos weichen jeweils stark von der Realität ab. Doch die tatsächlichen Farben kommen eher an die auf dem unteren Bild ran.

Schnitt Raglanshirt: weiß ich nicht mehr, hatte das SM da und habe es (ganz unprofessionell) größer zugeschnitten.  Evtl. Autum Rockers (dann aber eine ältere Variante) 

Schnitt Hose: 10 Minuten Leggins in breiter und extra lang 🙂

Stoffe: Jersey Janosch Freunde, grün und Jersey Minidots von Stoffe Hemmers 

Verlinkt bei made4Boys, Kiddikram und Stoffehemmers

Werbeanzeigen

überall Monster {Schlafanzug}

Da der Bub nur zwei Schlafis hat, sollte er einen neuen bekommen. Als ich die Monster auf der Infa gesehen habe, war klar, DAS wird der neue Schlafanzug! Gekauft, genäht. Fertig. Auch wenn ich einen solchen Stoff für T-Shirts nicht mehr vernähen würde, für den Schlafanzug einfach absolut perfekt und er sieht zuckersüß darin aus! 

 
Wie immer habe ich die 10 Minuten-Leggins einfach breiter zugeschnitten. Und schööön lang. Ein Schafanzug sitzt schlabberig. Dafür aber recht enge Bündchen als Beinabschluss (auf dem Foto umgeschlagen), denn es gibt ja wohl nichts nervigeres als ständig hochrutschende Hosenbeine. Macht doch dann gleich ein kuscheligeren Eindruck. Was ich als Oberteil genommen habe, weiß ich irgendwie gerade nicht mehr. Aber da ich auch hier die Bequemlichkeit in den Vordergrund stellen wollte, war die Passform auch eher zweitrangig. Daher einfach ‚irgendeins‘ der vorhandenen Schnittmuster und schön großzügig zugeschnitten.  Genau so frech wie die Monster schauen, ist der Bub auch gerade!!! Er sagt 300 mal am Tag NEIN, bockt ungefähr 500 mal am Tag und anziehen (was er ja alleine machen will) dauert am Morgen gefühlte 3 Stunden!!! Ach, was für ein wundervolles Alter!

Verlinkt bei made4Boys & Kiddikram

 

Der 2. Schlafi oder: Aus Body wird Oberteil {Langarmshirt und Hose}

Nachdem ich gerade erst selbst den ersten Schlafanzug für den Buben genäht habe, ist ein zweiter von der Oma in den Kleiderschrank des Bubens gewandert! Die Idee dazu ist durch einen „notgedrungenen Umbau“ eines Bodys entstanden. Der Best Buddy Body ist zwar erst entstanden (5/2015) allerdings war der Bub dann ja plötzlich windelfrei 😀 

Das war irgendwie schade (um den Body!), denn der süße Monsterstoff ist so schön weich und der Bub mag die witzigen Monster auch sehr. Also ist er kurzerhand unter die Schere gekommen. Dazu gab es dann noch eine ganz bequeme Hose aus dem passenden blau/grünen Best Buddy Stoff und fertig ist ein neuer Wohlfühl-Schlafi!Das Oberteil ist also ein abgeschnittener Ottobre-Body und die Hose ist ein Freebook. Die Oma hat einfach das Freebook der kurzen Sommerhose von Klimperklein verlängert!Daher auch ab zur Linkparty für kostenlose Schnittmuster, Creadienstag sowie zu myKidwears, made4Boys und HoT

Für den Herbst und eigentlich auch schon jetzt {der erste Schlafanzug}

Der Herbst kann schön sein, sonnig und bunt sowieso, aber wenn der Sommer dem Ende zu geht und es somit auch wieder kälter wird, wird es bei mir sicher auch wieder eine Wehmutsphase geben. Denn ich liebe den Sommer, die Wärme, ja auch Hitze (die es hier ja immer nur tageweise gab). Seit diesem Sommer ist der Bub windelfrei, zwei bis drei Schlafhosen gab es schon zwischendurch, kurze Hosen zum Schlafen habe ich auch genäht, aber ansonsten gab es immer nur irgendein T-Shirt dazu.Einen Schlafanzug hat der Bub noch nie besessen. Also hab ich einen solchen mal genäht. Ich habe beim Zuschneiden einfach auf kleinere Schnittmuster zurück gegriffen und eine ordentliche Nahtzugabe drauf gegeben 🙂Um doch nicht komplett bei einem Stoff zu bleiben oder viel mehr weil es sonst auch gar nicht gereicht hätte 😉 haben die Ärmel einen Lagenlook bekommen. Der Stoff ist mir eigentlich zu Muster-überladen, aber dieses herrliche hellblau lädt nahezu zu einem Schlafanzug ein. Ich finde ihn perfekt zum Träumen 🙂Die Hose sieht riesig aus, ist sie aber gar nicht. Ein Schlafanzug sollte ja saubequem sein 🙂 Außerdem ist der Bub lang. Kaum zu glauben, dass dieser kleine Mann erst 2 1/2 Jahre ist!!!Da kam nachts mal wieder eine kleiner Gast ins Ehebett. Das Foto zeigt ihn beim Weckvorgang. Einmal gestreckt und geräkelt hat sich der Tiefschlaf-Bub kurz, aber danach wurde sich umgedreht und weiter geschlafen. In Mama und Papas Bett schläft es sich ja soooo gut 🙂

Ab zu made4Boys, Kiddikram und myKidwears