Geschenk, Fahrrad, großer Schuljunge {Shirt mit Fahrrad für den Buben}

Unbeauftragte Werbung. Ich benenne oder zeige Stoffe, Versandhandel oder Schnittmuster(-Label); diese sind jedoch in keinerlei Weise an diesem Beitrag beteiligt. Alle Produkte sind selbst bezahlt!

Habe ich bei meinen Beiträgen zu der Einschulung erzählt was es als Geschenk von den Paten gab? Ein neues Fahrrad! Ein bisschen spät war der Bub mit dem Fahrradfahren lernen schon dran. Aber mit dem alten klappte es einfach nicht so richtig. Mit dem Neuen wurde fix gelernt und nun wird super gerne Rad gefahren.

Kürzlich stöberte ich durch einen online Shop, bei dem ich noch nie bestellt hatte. Ich werde den Namen jetzt nicht nennen, aber ich denke viele werden den Stoff erkennen (und unten steht es doch!). Ich werde dort nie wieder bestellen, denn mit meiner Bestellung lief alles so richtig schief. Erst hat es zwei einhalb Wochen gedauert, bis das Paket überhaupt an kam, dann habe ich falsche Ware bekommen, musste diese zurücksenden und erst dann kam der Stoff an, wegen dem ich überhaupt bestellt hatte (einen für den Minibuben). Der Bub hatte sich aber auch einen 1/2 m Jersey ausgesucht. Diesen mit den Fahrrädern in senfgelb.

Und immerhin, vom Ergebnis (sowohl Qualität als dann auch mein genähtes Werk) bin ich begeistert! Das neue Fahrrad-Shirt steht meinem großen Schulkind wirklich toll und, ja, mein Ärger ist mittlerweile etwas verflogen.

Aus dem halben Meter habe ich gleich zwei Shirts genäht, einmal dieses Raglanshirt in kurzarm und dann noch eins nach meinem Standardschnitt (ReBoBo), aber erstmals im Lagenlook. Wirklich klasse, wie ich finde!Mache ich in Zukunft sicher nochmal.

Leider aktuell ohne Tragefoto aber das Shirt wird wirklich gerne getragen. Den Lagenlook habe ich übrigens mit gedoppelten Ärmeln an der Schulter gemacht. Ich fand das Stückeln komplizierter, schließlich muss die Nahtzugabe für den Saum des kurzen Ärmels berechnet oder beim zusammenstückeln bedacht werden und wer weiß was noch. Das fand ich alles den Aufwand nicht wert. Das bisschen Stoff (in dem Fall schwarzen), das man sparen würde, war kein Argument 😉

Ich habe den kurzen Ärmel mit der Saumnaht auf den langen gesteppt und dann zusammen an das Oberteil genäht. Für mich die perfekte Lösung einen Lagenlook zu nähen!

Verlinkt bei made4Boys, Kiddikram, Menschen(s)kinder und HoT

Stoff: Bikes von MML kombiniert mit schwarzem Unijersey vom Stoffmarkt

Schnitte: Raglan-Shirt von Klimperklein in 128 und ReBoBo in 128

Erneut Geschwisterlook {Raglanshirts}

Unbeauftragte Werbung. Ich benenne oder zeige Stoffe, Versandhandel oder Schnittmuster(-Label); diese sind jedoch in keinerlei Weise an diesem Beitrag beteiligt. Alle Produkte sind selbst bezahlt!

Sonntag Abend bestellt, Montag Abend Schnittmuster vorbereitet und Dienstag Nachmittag genäht. Naja fast. Ein Shirt; das zweite dann Mittwoch Nachmittag. Abends brauch ich etwas Fernsehen um vom Tag runter zu kommen und mache nur Dinge, die man nebenher machen kann. Sowas wie Schnittmuster abpausen oder Säume stecken.

Nach dem Bestellen musste es diesmal schnell gehen, denn der Urlaub stand vor der Tür. Diese beiden Shirts hatte ich ja schon extra für den Urlaub genäht, aber ein weiteres Paar mit langen Ärmeln war gar nicht so unschlau. Wir hatten zwar viel Sonne, aber der Wind ließ die Temperaturen nicht so warm werden. Mit langen Ärmeln fand ich die Kinder einfach besser angezogen!

Ich habe diesmal einen neuen Schnitt ausprobiert. Ich bin ja noch nie so der Raglan-Fan gewesen, aber bei diesem Shirt war klar, es muss eins werden (hatte es so einfach fertig vor Augen). Ich werde nun nie wieder einen anderen Raglanschnitt nähen. Eigentlich war die Zufriedenheit ja vorprogrammiert – irgendwo muss der Erfolg von Pauline Dohmen ja herkommen. Nie werde ich vergessen wie ich sie 2012 auf dem Stoffmarkt gesehen und ein paar Worte wegen der Knotenmütze mit ihr gewechselt habe. Ich habe damals noch gar nicht selbst Kinderkleidung genäht und den Erfolg ihrer Bücher hatte sie sich damals sicher auch noch nicht ausmalen können!

So sind nun also diese beiden tollen Farming Brother Shirts entstanden und erfreuen mein Herz. Ein Geschwisterfoto habe ich nicht bekommen, aber man kann nicht alles haben. Ich finde dieses Shirt übrigens absolut perfekt am Buben (Freutag) – und für den Mini noch nicht ganz so gut. Wobei ich nicht sagen kann, woran es liegt. Vielleicht am schwarz – mag ich ja nun auch an mir überhaupt nicht, und an kleineren Kindern scheinbar ebenfalls nicht!

Verlinkt bei Autos&Co von Jana, Made4Boys und Kiddikram

Schnitt: Raglanshirt von Klimperklein in 98 & 128 (wobei ich die 128 ohne NZ zugeschnitten habe und die Ärmel mangels Stoff um 2 cm kürzen musste)

Stoff: Jersey Brothers in Farming in grün mit schwarzem unijersey von NadelzauberHude

Leuchtturm, Fisch und Me(h)(e)r {Langarm-Shirt für den Minibuben}

Unbeauftragte Werbung. Ich benenne oder zeige Stoffe, Versandhandel oder (Schnittmuster-)label; diese sind jedoch in keinerlei Weise an diesem Beitrag beteiligt. Alle Produkte sind selbst bezahlt! Und es ist auch keine Werbung für Janosch 😉

Nein, hier wird es heute keine Urlaubsfotos geben. Auch wenn das natürlich schön gewesen wäre und ich mir auch erst so gedacht hatte. Aber ich wollte jetzt nicht mehr warten. Außerdem gibt es einen neuen Stoff, den ich im Urlaub an den Kindern ablichten möchte. Auch wenn das dann kein maritimer Stoff ist 😉

Da ich nun also kein Meer im Hintergrund zeigen kann, dachte ich zumindest an unseren Miniteich. Tadaaa 🙂 Allerdings ist dieser noch ganz frisch angelegt und die Pflanzen klein … egal, der Wille zählt.

Der Stoff stammt aus der Serie „Ein Tag am Meer“ und ist ein Kombistoff zu den tollen Panelen. Eins der Panele habe ich zu diesem Pulli für den Babybuben vernäht.

Jetzt gab es, ganz einfach, wieder ein Langarmshirt nach dem Schnitt vom ReBoBo! Und dazu ein Bestechungsbrötchen 😉

Der Ausschnitt ist eingefasst, so lieb ich es. Ärmel sind Original nach Schnittmuster der Größe 92. Der große Bruder hatte genau mit 3 Jahren seine 92 cm Körpergröße. Den Termin für den Minibuben zur U7a habe ich gerade gemacht. In weniger als 4 Monaten ist er dann auch schon 3 Jahre, wahnsinn!

Verlinkt bei Kiddikram, made4Boys, Menschen(s)kinder und Handmade on Thuesday

Schnitt: abgeschnittener ReBoBo in Gr. 86

Stoff: Jersey aus der Serie „Ein Tag am Meer“ vom Nähstoffreich

Schirmmütze: hier

Passender Motivstoff für den Großen {Schrauben-Shirt für den Buben}

Unbeauftragte Werbung. Ich benenne oder zeige Stoffe, Versandhandel oder (Schnittmuster-)label; diese sind jedoch in keinerlei Weise an diesem Beitrag beteiligt. Alle Produkte sind selbst bezahlt!

Der Bub wird immer seltener benäht, was daran liegt, dass ich selten Stoffe sehe, die (noch) zu ihm passen. Oder die für ein Langarm-Shirt generell passen. T-Shirts sind da irgendwie einfacher, es ist einfach nicht so viel Stoff – im Sinne von Motiv – das einen dann erschlagen kann. Soll heißen: Manchmal finde ich einen Stoff für ein kurzärmeliges T-Shirt ok – eins mit langen Ärmeln hingegen kann ich mir dann aus diesem Stoff nicht vorstellen! Es ist also doppelt so schwer einen Stoff für ein Langarm-Shirt zu finden als für ein kurzärmeliges 😉

Bei dem Minibub ist das momentan noch etwas einfacher. Aber auch das wird aufhören….

Jedenfalls habe ich mal wieder einen Stoff gesehen, der wunderbar passte, und auch bestellt. Was war ich glücklich als ich ihn gesehen hab! Sofort konnte ich ihn mir als langärmeliges Shirt mit schwarz eingefassten Hals- und Armabschlüssen vorstellen. Also schnell bestellt und schneller vernäht (wie das immer so ist, wenn einem etwas gefällt!)

Passend zum Motiv gibt der Bub den Autoschrauber ab 😉

Aber eigentlich durfte ich ihn ja gar nicht fotografieren. Daher auch nur seitlich … Auf diesem letzten Foto dann aber doch frontal. Allerdings auch mit Schatten – auch nicht optimal 😉 Dafür sehe ich, dass mir das Shirt ziemlich perfekt gelungen ist und deshalb freue ich mich sehr!

Außerdem verlinkt bei made4Boys, für Söhne und Kerle sowie der Linkparty für kostenlose Schnittmuster, da es wie immer mein Lieblingsschnitt ist. Erstmals aber in 122, wow!

Stoff: Jersey mit Werkzeug

Schnitt: ReBoBo in 122

 

PS: habe das Shirt noch 2x in 116 als kurzarm Shirt. Jemand Interesse? Hätte gern einen 10er dafür :

Panelstoff- und Plotterliebe {Pulli in 98 für den Minibuben}

Unbeauftragte Werbung. Ich benenne oder zeige Stoffe, Versandhandel oder (Schnittmuster-)label; diese sind jedoch in keinerlei Weise an diesem Beitrag beteiligt. Alle Produkte sind selbst bezahlt!

Heute gibt’s gleich zwei neue Sachen auf einen Streich zu sehen! Da ich diesmal nicht den ReBoBo als Schnitt nehmen wollte, habe ich einen Probepulli genäht, bevor ich den eigentlichen Stoff angeschnitten habe.

Tja, und was soll ich sagen? Im Gesamtergebnis find ich den Probepulli (links) fast besser als den danach genähten 🙂 Was aber im Gesamtergebnis überzeugt, ist die Qualität des Stoffes. Der Probepulli ist nämlich aus einem angerauten Jersey ist, der 2. Pulli dann nur aus Jersey. Aber sie sind beide wundervoll!

Aber was ist es überhaupt für ein Schnitt? Jetzt bitte alle mal lachen: Ich habe keinen Neuen ausprobiert, sondern den BeeStyle genommen (BeeStyle-Liebe – ich nehme den Schnitt für alles). Die Änderung diesmal war, dass ich ihn ohne Bündchen nähen wollte. Und da ein breites Bündchen vorgesehen ist, war eben die Überlegung wie viel an Saum- und Armlänge hinzu gegeben werden muss. Ich habe einfach 5 cm genommen, also inkl. Saumzugabe (die ich immer 2 cm mache). Dazu habe ich auch den Ausschnitt etwas verkleinert.

Beim 2. Pulli habe ich an den Ärmeln nur 4 cm hinzugegeben. Und ich finde es super so! Der Pulli ist im Ganzen noch großzügig, wie man hier gerade an den Ärmeln gut sehen kann!

Der Stoff ist zauberhaft, es ist ein Panelstoff mit der Arche Noah. Ich fand ihn auf den ersten Blick schon toll und auf den zweiten habe ich noch den Elefanten im linken Bullauge entdeckt, da hab ich sofort bestellt. Mag der Minibub doch Elefanten so sehr 🙂

Ich habe so viele feine neue Sachen genäht, Fotos davon zu bekommen ist ja immer das Schwierigste 😉 Nachdem er die Arche Noah angezogen hat, wollte er sogar von allein auf Bobo wechseln. Aber: „Foto Mama nein!“ … und er versuchte sich zu verstecken. Aber wenn die Pflanze nicht groß genug ist, dann krieg ich den flinken Mini trotzdem, denn ich bin auch flink 😉

Hier sieht man auch nochmal, dass beim Bobo-Pulli die Ärmel noch einen ganzen Zentimeter länger sind. Da dieser Stoff aber nicht vorgewaschen ist … wer weiß wie er nach dem waschen aussieht!

Ich zeige die neuen Pullis gerne bei Kiddikram, Menschen(s)kinder, der Plotterliebe-Linkparty, auf Streifzug und die Arche besucht die Linkparty für Fahrzeuge&Co 😉

Schnitt: BeeStyle in Gr. 98, ohne jegliche Unterteilung und ohne Bündchen, dafür um 4 bzw. 5 cm verlängert, Ausschnitt etwas verkleinert (da sonst ja ein Kragen dran kommt)

Stoffe: angerauter Ringeljersey (vor Jahren gekauft), Jersey Panel Arche Noah von Stoffe Hemmers

Plott: selbst erstellt nach einer Vorlage vom Bobo Malbuch

Folie: Siser Stripflock (meine neuste Entdeckung – sooo toll!)

Motorräder {Langarmshirt für den Minibuben}

Unbeauftragte Werbung. Ich benenne oder zeige Stoffe, Versandhandel oder (Schnittmuster-)label; diese sind jedoch in keinerlei Weise an diesem Beitrag beteiligt. Alle Produkte sind selbst bezahlt

Den tollen Stoff mit den Motorrädern hat die Oma mal gekauft, denn der Minibub hat ziemlich früh Interesse an den großen, (lauten) Zweirädern gezeigt. Ich dachte damals an einen Pulli plus einen kurzärmeligen Body … aber dann hatte sich die Sache mit den Bodys ja ziemlich schnell erledigt.

Den ersten Pullover habe ich schon vor 5 Monaten genäht und gezeigt (wo ist die Zeit geblieben?). Aber so ganz gefällt er mir nicht, für mich passen diesmal Schnitt und Stoff nicht zusammen. Ich kann den Beitrag diesmal nicht verlinken (Emoji im Titel), wer ihn lesen möchte, sucht nach dem letzten im Oktober. Daher habe ich noch ein Langarmshirt nach meinem Dauerbrenner genäht 😉 (wobei der BeeStyle-Schnitt ja ebenfalls ein Dauerbrenner bei mir ist).

Jetzt bin ich seeehr zufrieden und dieses supersüße Foto liebe ich 😍 Der erste Pullover wandert mit in die Verkaufs-Kiste und wird sicher einen Abnehmer finden!

Verlinkt bei made4Boys, Kiddikram und der Fahrzeugelinkparty von Jana

Stoff: Bio-Jersey aus Skandinavien

Schnitt: abgeschnittener ReBoBo in 92

Windel adieu, Body adieu … dann halt als Shirt! {Langarmshirt mit kleinem Elefanten}

Werbung, da Markennennung. Schnitt und Stoff selbst gekauft, Plott aus einer Malvorlage selbst erstellt.

Passend zur zweiten Knickerbocker-Motti habe ich einen Body genäht. Meistens liegt bei mir alles 1-2 Wochen im Nähzinmer bis es endgültig fertig ist. Vorm säumen muss man stecken, das Knöpfesetzen dauert auch. Schließlich benötigt man dazu etwas Ruhe.

Und genau in dieser Zeit, meint der Minibub trocken zu werden. Natürlich eine große Freude (auch für den Geldbeutel), aber der schöne Body??? Naja, wozu gibt es Scheren 🙂 Als Body in 92 fiel er sowieso recht groß aus, ich hätte noch locker eine 86 für ihn nähen können. Aber jetzt brauch ich eben gar keine Bodys mehr nähen.

Ein Foto vom kompletten Body habe ich gar nicht gemacht. Geärgert habe ich mich über die 2 Knöpfe, die ich natürlich auch schon im Schritt gesetzt hatte. Und nun einfach mit dem unteren Teil in den Müll gewandert sind.

Für ein Shirt ist der Ausschnitt recht eng geschlossen, aber jetzt im Winter auch gar nicht weiter tragisch.

Womit ich die ersten Tage zu kämpfen hatte: meinem zweitgeborenen Sohn habe ich es nicht zugetraut. Ziemlich früh war ich mir sicher, dass er niemals mit seinen Bruder mithalten (oder ihn gar toppen) kann, wenn es um das Trockenwerden geht. Der Bub war damals mit genau 2 1/2 Jahren windelfrei. Damals war Sommer, und es war ein absoluter Selbstläufer. Jetzt ist kein Sommer, aber ein Selbstläufer war es genau so 🙂 und er hat ihn getoppt, noch einen ganzen Monat früher war der für mich doch noch soooo kleine Minibub einfach windelfrei! Ich habe ihm so gesehen also echt unrecht getan …

Den Elefanten aus der Sendung mit der Maus liebt er total. Daher habe ich ihm aus einer Malvorlage diesen Plott erstellt und mit dem Shirt eine echte Freude gemacht 🙂

Verlinkt bei Kiddikram, Freutag und der Linkparty für kostenlose Schnittmuster von Katja

Stoffe: Lieblingsringel vom Stoffmarkt

Schnitt: ReBoBo in Gr. 92, nachträglich zum Shirt gekürzt