Hose reloaded, der Herbst kann kommen {Hose und Pullunder für den Babybuben}

Spricht man da auch von upcyceln? Naja, hier wohl eher nicht. 


Ein Lieblingsstück aus dem Jahre 2014 habe ich verändert damit es wieder tragtauglich ist. In dem alten Blogpost streiten sich noch die Geister, ob das so gut gefallende Stück wohl auch oft angezogen wird!? Letztendlich kann ich gar nicht genau sagen, ob er die Hose nun häufig getragen hat. Aber ich erinnere mich daran, dass sie ständig gerutscht ist. Daher muss er sie ja öfter mal angehabt haben. Schön finde ich sie noch immer! Aber der Schnitt!!! Nein! Und als ich eben im alten Posts gelesen habe, dass ich sie damals schon verschmälert hatte!? Kaum zu glauben…

Jetzt habe ich sie also in den alten Kisten des Buben wieder gefunden. Eine solche Farbe hat der Babybub noch gar nicht im Kleiderschrank, aber gefallen hat mir die Farbzusammenstellung mit der Sternchentasche doch noch sehr. Also, schnipp schnapp, erst wieder in ihre Einzelteile zerlegt, Schnitt der neuen Lieblingshose her und die Hose einfach neu zugeschnitten. 

Das Bein war zuvor wirklich super breit, wie man sieht. Dass es nach etwas zu wenig Stoff in der Länge aussieht liegt daran, dass es sich beim Schnittmuster um eine 80er Länge handelt. Außerdem kommt ja das bisherige Bündchen auch wieder dran. 
Der Stoff ist angeraut. So bin ich quasi ganz ungeplant schon in die Herbstproduktion eingestiegen 😀 Dazu gab es dann (Wetter entsprechend) einen Pullunder (und ich verlinke dieses Mal absichtlich nicht zur Pullunderliebe). Fertig ist ein super tolles, kuscheliges Outfit!


Der Pullunder ist aus dünnem Fleece, ein Rest der genau für dieses Projekt in der Größe 74 reichte. Er hat einen einseitigen amerikanischen Ausschnitt und ist offenkantig eingefasst. Die weißen Punkte am Ausschnitt sind Kekskrümel 😀

Für das Wetter übrigens perfekt. Denn ist es kalt oder ist es warm? Man weiß es nicht. Hier nach dem Regenschauer auf der Terasse der Oma war der Pullunder perfekt! So wirklich überall brauch man noch keine 2. Schicht, aber Brust und Rücken sind gut eingepackt! 


Verlinkt bei made4Boys, der Sternenliebe-Linkparty und SewMini. Und ich finde, dass dieses Set auch wunderbar zu Karins Linkparty passt, daher ab zu Menschenskinder!
Schnitt: Leggins von Mamas Liebchen in 74, Pullunder aus ReBoBo gebastelt auch Gr. 74

Advertisements

ThoresTraktor für den Babybuben {Hose}

Den tollen Lillestoff im Design von Diana Albrecht und Mia Maigrün in der tollen Qualität „Summerjeans“ habe ich schon mal für den Buben vernäht. Da ist es aber eine kurze Hose geworden und ich habe den Stoff mit unifarbenen Sommerjeans von Lillestoff kombiniert. 


Für die kurzen Beinchen vom Babybuben reichen 50 cm Stoff noch in der ganzen Beinlänge und dadurch konnte es bei ihm eine lange Hose werden. Schön großzügig,  damit sie lange passt. Und vielleicht muss man ja auch bald schon eine Strumpfhose unter ziehen … leider … 



Verlinkt bei made4Boys, SewMini, Kiddikram und ich-näh-Bio! Und Janas Fahrzeuge-Linkparty, ganz vergessen …

Stoff: Summerjeans Thores Traktor Lillestoff

Schnitt: Leggins von Mamas Liebchen in 74

Tatütata, hier kommt der Babybub {Hose mit Plott}

Hier hatte ich geschrieben, dass ich mit dem Schnitt von Mamas Liebchen erst warm werden musste. Aber ich bin es 😉 Denn jetzt zeige ich die 2. Hose nach dem Schnitt und eine dritte gibt es auch schon!

Diese hier, als Basicteil, ist oben wieder mit Gummizug, unten diesmal gesäumt. Und mein erster mehrfarbiger Plott ziert den linken Oberschenkel. Das Vordeil habe ich aber hingegen der Anleitung nicht im Bruch zugeschnitten. Irgendwie mag ich das optisch nicht, wenn das Vorderteil aus einem Teil besteht. So mag ich es mehr!

 … auf dem Popo ist ein weiterer Plott, natürlich besonders süß beim krabbeln… 


Mehr gibt es eigentlich dazu gar nicht zu schreiben. Wir lieben sie 🙂 Und er trägt sie viel! Und zeigen will ich sie bei: Janas Fahrzeugelinkparty, SewMini, made4Boys & Kiddikram

Schnitt: Leggins von Mamas Liebchen in Gr. 74

Plott: Elbpudel, free von hier

Stoff: rauchblauer angerauter Sweat, aus dem auch die Geschwister-Pullis sind 

Ringel für mich, Bagger für den Buben {Motti Sporty}

Ganz spontan habe ich eine 2. Motti Sporty genäht. Diese hier war die erste, durch die Stoffwahl ist sie ganz anders als die neue. Auch die Tatsache, dass die neue diesmal kein Bündchen ans Bein bekommen hat, sondern nur einen Saum, lässt die beiden ganz verschieden aussehen. 

In den vielen tollen Beispielen haben mir die Motti Sporty mit Ringelstoff an der Seite immer am besten gefallen. Als ich dann die Ringel plötzlich neben dem Bagger-Stoff liegen sah, war die Idee geboren! Vor allem da beides nur noch relativ kleine Reste waren, für die Motti Sporty aber  ausreichend! Die hintere Passe, die seitlich an den Beinen runter geht, habe ich nicht im Bruch zugeschnitten sondern zusammen genäht. Dann passen kleinere Reste allemal!  Aus den Stoffen sind nämlich die ultra coolen Hoodies für den Buben entstanden. Der Ahoi-Ringel-Pulli ist hier zu sehen, die Bagger sieht man hier
Herrlich! Nähen macht ja so oder so Spaß. Mit so genialen Stoffkombinationen, die sich im Schrank von alleine neben einander legen, aber noch mehr 😉 

Mein Label ist natürlich auch dran gekommen, wobei ich mich immer wieder ertappe, dass ich es erst vergesse. Dann aber, meist gleich an mehreren Teilen, noch im Nachhinein annähe. Im Hintergrund sieht man das Spielparadies bei Oma und Opa im Garten. Mit dem kleinen Nudelholz wurde kürzlich die über Jahre vergessene Knete bearbeitet! Überwiegend wird aber die ganze Terrasse zum Sandkasten, ach was sage ich, zur Baustelle, umgewandelt. Eigentlich hat er dort diese Sandmuschel stehen …

Eine so helle Hose ist vielleicht nicht unbedingt etwas für die Sandkiste. Da der Bub aber aktuell kein Sport macht, darf die Motti Sporty natürlich auch zweckentfremdet werden. Denn eine Hose mit Baggern sieht mit Sandflecken oder grünen Rasentupfern erst so richtig nach Bauarbeiterhose aus. Und das gefällt kleinen bis großen Buben ja immer ganz besonders!

Hier noch ein Foto von hinten mit der charakteristischen Teilung der Motti Sporty. Er war zu schnell für mich, eigentlich wollte ich ein Foto machen bevor er sich hinsetzt, hat aber nicht geklappt 😉

Unser neues Lieblingsteil schicke ich zu Janas Fahrzeuge-Linkparty, made4Boys,  HoT und Kiddikram!

Stoff: angerauter Jersey oder French Terry (was ist hier nun richtig?) mit Ringeln (Stoffmarkt) und Baggern (Dawanda)

Schnitt: Mottis Sporty in 104

Manchmal kaufe ich auch gern {Babyhose}

Ja, ich habe gekauft. Gut, das tu ich öfter mal, ich nähe zwar gerne und prinzipiell auch Kleidungsstücke aller Art (also für die Kinder) aber manchmal reicht die Zeit einfach nicht. Oder aber das Stück im Handel gefällt mir so gut 🙂 Und genau das war es diesmal, weil das Stoffdesign so niedlich war. Hintergrund ist auch, dass der Babybub bereits im August in die Kita kommt und die Seepferdchengruppe besucht. Der Bub ist übrigens ein Seelöwe 🙂

Als ich den Gruppennamen wusste, hatte ich auch gleich einen ganz süßen Stoff mit Streifen und Seepferchen bestellt. Der Pulli daraus ist immerhin schon zugeschnitten. 

Zurück zur Kaufhose aus dem Discounter. Es soll übrigens eine Mädchenleggins sein. Der Babybub hat mittlerweile die Statue, die auch schon sein Bruder schon hatte: schmal am Bauch, schmal an den Beinen und schmal überhaupt (ich war neulich richtig erschrocken als die Speckringe an den Beinchen verschwunden waren!) Ihm hätten also sicherlich die Mädchenleggins auch gut gepasst und gestanden sowieso, aber ich habe nur noch die Größe 86/92 erwischt. Und da kam mir die Idee: oben das viel zu weite Gummi ab, unten 5 cm Beinlänge ab. Sowohl oben als auch unten Bündchen dran. Fertig war eine wunderschöne Wohlfühlhose im passenden Look zur neuen Kita-Gruppe! So kann er starten 🙂 

Verlinkt bei Menschen(s)kinder, Freutag und Kiddikram


Hose gekauft, geändert mit dunkelblauen Bündchen. 

Cord und Ringel {Cordhose und Jerseyhose}

Hier ist die dritte Cordhose, die ich in diesem Beitrag schon erwähnt hatte. Sie war zunächst mit einem normalen Bündchen am Bein genäht, welches mir aber ausgerissen ist bzw. ich nicht richtig gefasst hatte. Gemerkt habe ich das natürlich erst als ich die Overlock bereits zurück in den Schrank gestellt hatte. Dann erschien mir das Bündchen, oder viel mehr die Beinlänge, sowieso recht knapp. Sicher hätte sie jetzt aktuell gepasst, aber da sie vom Schnitt her erfahrungsgemäß oben rum lange passen wird, hätte er dann doch irgendwann „Hochwasser“ gehabt 🙂  Kurzerhand entschied ich aus dieser Cordhose auch eine Knickerbocker zu machen. Und so wanderte das Bündchen der ehemaligen langen Cordhose als neuer Bündchenabschluss an eine gemütliche Ringelhose aus Jersey. Und anstelle der eigentlichen Bündchen gab’s an die Cordhose ganz lange Ringelbündchen!


Mit dem Schnitt musste ich erst warm werden. Hab ich doch zunächst immer die 10 Minuten Leggins von Mopseltrine genäht. Als das Schnittmuster fertig vorbeitet war, fand ich den Schnitt erst merkwürdig. Ich habe auch oben noch einige Zentimeter gekürzt obwohl ich Gummi, wie auch vorgestern, eingezogen habe. Jetzt bin ich aber von der Passform echt angetan. Die fertige Hose mit dem Schnitt ist für mich keine Leggins in dem Sinne, doch der Sitz am Babybuben gefällt mir auch sehr!


Verlinkt bei Menschen(s)Kinder, Freutag und made4Boys

Schnitt Cordhose: Kinderhose von Näähglück (Beinlänge gekürzt, dafür lange Jerseybündchen) in 68, Schnitt Ringelhose: Leggins von Mamas Liebchen in 74

Stoffe: dunkelblauer Genuacord aus meinem Fundus, grau/blauer Streifenjersey über Dawanda 

Mottis Sporty meets Thores Traktor {kurze Hose}

Den tollen Jeansjersey von Lillestoff mit den Traktoren musste ich natürlich auch haben. Allerdings habe ich mal wieder nur einen 1/2 m gekauft und mich dann später geärgert. Wobei, vielleicht ist es auch gut so. So werde ich ihn eher für mehrere kleine Projekte nutzen als nur für eine ganze Hose. 

Den Anfang macht eine kurze Hose nach dem Schnitt „Mottis Sporty“ bei dem ich den Traktorstoff mit dem uni Jeansjersey kombiniert habe. Da Thores Traktor nur an der seitlichen Passe zum Einsatz kam, habe ich noch einiges von meinem halben Meter übrig. Ein etwa DinA4 großes Stück ist allerdings auch schon verplant, zum fünften Geburtstag! Mehr wird aber noch nicht verraten. 

Sowohl der Bub als auch ich mögen die Hose seeeehr. Mehr gibt es zu dieser Hose eigentlich nicht zu sagen. Die Fotos sind entstanden als wir bei Oma im Garten eine tollen Tag hatten. Besonders die „Schnittlauchernte “ (erste Foto) bleibt mir sehr lustig in Erinnerung ^^

Und wer sich fragt, wieso der Bub die tollen gelben Gummistiefel an hat – nein, das soll keine Werbung sein – er hat sie an dem Tag neu bekommen. Und kleine Jungs stehen auf Gummistiefel, vielmehr noch auf „Arbeitsstiefel“  … da kann es noch so warm sein und das kann mir sicher fast jede Jungs-Mama bestätigen! 

Verlinkt bei Janas Fahrzeuge-Linkparty, LilleLiebLinks, Kiddikram und Made4Boys

Schnitt: Mottis Sporty (jetzt als Ebook)

Stoff: Thores Traktor sowie Jeansjersey uni von Lillestoff

T-Shirt: aus dem letzten Jahr, passt knapp noch immer, hier gezeigt