30 Jahre … ein Dachbodenfund … {upcycling Pulli für den Babybuben}

Auf dem Dachboden hat meine Mutter noch Kleider von mir gefunden! Total Wahnsinn, schließlich sind die Sachen nun schon über 30 Jahre alt. Manches war dreckig, kaputt oder hässlich! Ein paar Teile musste ich aber auch behalten. Kleine Kleidchen – auch wenn ich dafür keine Verwendung habe, aber so süße Sachen – selbstgetragen – kann man doch nicht einfach weg geben?? Ein Pulli gefiel mir sehr … vom Stoff her. Aber der Schnitt!?!

vorher

Irgendwie ist er vom Motiv sogar ganz aktuell. Für einen Jungen … hm, eher nicht … aber was soll’s, egal! Ich habe ihn zerschnitten (war zuvor eine 104) und neu zusammen genäht. Das weiße Bündchen durch graues ersetzt und was soll ich sagen? Ich bin ganz entzückt 😉 Allein wegen der Geschichte dieses Pullis ist er toll. Wegen des Stoffs aber auch! Nun ist es eine großzügige 80. Es sollte eine 86 werden, aber dafür war der vorhandene zerlegte Pulli in der Länge etwas knapp.

Angezogen ist dieses helle herzige am Babybuben doch etwas ungewohnt und der Papa mag den Pulli gar nicht. Aber so ab und zu, vielleicht für den Garten, werd ich ihn dem Babybuben sicher anziehen …

Verlinkt bei der upcycling Linkparty von Gusta, Freutag, Menschenskinder und SewMini.

Stoff: upcycling, Bündchen örtlich gekauft

Schnitt: BeeStyle in Gr. 80 ohne jegliche Unterteilungen

Ein Kommentar zu “30 Jahre … ein Dachbodenfund … {upcycling Pulli für den Babybuben}

  1. Pingback: Menschen(s)kinder im Juli mit Mietzen-Rucksack – und ein Wort zu männlichen und weiblichen Musikinstrumenten – Grüner Nähen – Bunter Leben

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.