Immer mehr upcycling {Sweatjacke für den Babybuben}t

Man gut, dass ich diese Jacke zwischendurch (jetzt im Sommer), genäht hatte. Denn vorletzte Woche konnten wir sie gut gebrauchen.

Kurz und knapp ein paar Fakten zu der neuen Jacke: in 86 genäht, nach dem Schnitt Jacke von Klimperklein. Viel will ich heute nicht schreiben, nur zu erwähnen wäre vielleicht noch, dass es sich bei dieser Jacke um upcycling handelt. Ich hatte mir mal einen Pulli der Marke S*lt & Pep*er für den Buben gewünscht. Er saß ganz schrecklich, sodass er ihn wohl tatsächlich nicht einmal getragen hat. Das war damals die Größe 92/98.

Der Trecker war eigentlich vorne drauf. Jetzt passte er hinten natürlich besser. Die Ärmelbündchen sind vom Original Pulli übernommen, die Kapuze auch komplett, daher ist sie etwas größer als im Schnitt vorgesehen. Als Streifen für die Versäuberung im Nacken habe ich ein knalliges grünes Gummi genommen. Fürs Bauchbündchen hatte ich nix da, aber meine Freundin Nina konnte aushelfen.

der ursprüngliche Pullover

Ich liebe es aus Teilen, die nicht passen oder nicht mehr gefallen, etwas Neues zu zaubern. Der Bub bekommt auch bald eine neue Jacke, aus einer abgelegten meines Mannes. Knallgrün.

Verlinkt bei Gusta, Janas Fahrzeuge-Linkparty und Freutag

Schnitt: Jacke von Klimperklein (EBook) in Gr. 86

Stoff: upcycling eines Pullis und dunkelblauer Sweat für die Belege, dunkelblaues Bündchen

Advertisements

Stoffe für Große – Astronautenjersey {T-Shirt für den Buben}

Stoffe zu finden, die den Größeren gerecht werden, gibt es wenige, finde ich. Oft sind die Stoffe einfach zu überladen oder zu bunt.

Als ich neulich aber einen Softshell bestellt hab, habe ich diesen Astronautenstoff gesehen und mitbestellt. Und er kam super gut an! Schließlich mag er das Thema rund um den Weltraum seitdem wir den Astronauten auf seine Lampe geplottet haben.

Ganz langweilig wie immer ist es mein Standardschnitt mit dem wir immer glücklich sind. Wozu dann was neues Allerdings kann ich bald was ganz neues zeigen, für die Tochter von Babybubens Patentante habe ich einen Mädchenschnitt gekauft.

Aber zurück zu diesem Shirt. Den Halsausschnitt habe ich mit dunkelblauem Jersey eingefasst. So liebe ich die Shirts einfach! Hier mit Langarmshirt drunter, weil es die letzten Tage ja doch wieder kalt war …

… und fürs Foto musste unbedingt die ESA Rakete raus geholt werden, fand ich gut!

Verlinkt bei für Söhne und Kerle und DienstagsDinge

Schnitt: abgeschnittener ReBoBo in 110

Stoff: Jersey von Stenzo mit Astronauten

Kein T-Shirt??? {T-Shirt für den Babybuben}

Neulich stellte ich fest, dass der Babybub kein einziges selbstgenähtes T-Shirt im Schrank hat. Am selben Abend musste ich eins nähen und es ist so super süß geworden! Ich habe auf den Zuschnitt geachtet, vielleicht dadurch etwas mehr verschnitten, aber das war es mir wert. So ist überall ein schöner Abschluss in blau – und keine zerschnittenen Tiere!

Das ist ein wirklich süßer Lillestoff, den ich mir auf dem Lillestoff-Festival gegönnt habe.

Zuvor gab es schon eine kurze Hose als ich kurze Hosen-Mangel feststellte. Beides ziehen wir gern an. Aber eher nicht zusammen 😉

Aktuell nähe ich immernoch mit Knopfleiste für den Babybuben. Das ist einfach entspannter und mittlerweile näht sie sich auch ganz von selbst 🙂

Verlinkt bei den LilleLiebLinks, SewMini und Freutag

Schnitt: Hose – Sommerhose Klimperklein (freebook) in Gr. 74/80, Shirt – abgeschnittener ReBoBo in Gr. 80

30 Jahre … ein Dachbodenfund … {upcycling Pulli für den Babybuben}

Auf dem Dachboden hat meine Mutter noch Kleider von mir gefunden! Total Wahnsinn, schließlich sind die Sachen nun schon über 30 Jahre alt. Manches war dreckig, kaputt oder hässlich! Ein paar Teile musste ich aber auch behalten. Kleine Kleidchen – auch wenn ich dafür keine Verwendung habe, aber so süße Sachen – selbstgetragen – kann man doch nicht einfach weg geben?? Ein Pulli gefiel mir sehr … vom Stoff her. Aber der Schnitt!?!

vorher

Irgendwie ist er vom Motiv sogar ganz aktuell. Für einen Jungen … hm, eher nicht … aber was soll’s, egal! Ich habe ihn zerschnitten (war zuvor eine 104) und neu zusammen genäht. Das weiße Bündchen durch graues ersetzt und was soll ich sagen? Ich bin ganz entzückt 😉 Allein wegen der Geschichte dieses Pullis ist er toll. Wegen des Stoffs aber auch! Nun ist es eine großzügige 80. Es sollte eine 86 werden, aber dafür war der vorhandene zerlegte Pulli in der Länge etwas knapp.

Angezogen ist dieses helle herzige am Babybuben doch etwas ungewohnt und der Papa mag den Pulli gar nicht. Aber so ab und zu, vielleicht für den Garten, werd ich ihn dem Babybuben sicher anziehen …

Verlinkt bei der upcycling Linkparty von Gusta, Freutag, Menschenskinder und SewMini.

Stoff: upcycling, Bündchen örtlich gekauft

Schnitt: BeeStyle in Gr. 80 ohne jegliche Unterteilungen

Faultiere {kurze Hose für den Babyuben}

Dass auch Faultiere zu einem Kulttier auf Stoff geworden sind, finde ich irgendwie ungewöhnlich. Aber auch witzig. Den Stoff habe ich auf dem Stoffmarkt gesehen und mitgenommen. Vor allem wegen der Streifen 🙂

Kürzlich fehlten kurze Hosen im Schrank, auch gerade eine zum Schlafen und da habe ich mich hingesetzt und den Stoff angeschnitten. Es ist eine gekürzte 10-min.-Leggins nach Mopseltrine geworden. Ein Freebook, das es nicht mehr gibt, ich aber schon über 4 Jahre immer wieder mal nähe und deshalb auf der Festplatte habe.

Mehr soll’s heute dazu auch gar nicht sein.

Schnitt: 10-min.-Leggins von Mopseltrine, Gr. 80

Die heißen Tage … {Top für den Buben}

Es waren im Mai mehr heiße Tage am Stück als wir Tops hatten. Ist das zu glauben? Noch nie hatte der Bub mehrere Tage hintereinander ein Top an. Aber nun ist er auf den Geschmack gekommen, bei dem Wetter kein Wunder. Also, Mittagspause, ein neues genäht. Zwei vom Vorvorjahr (ja, irgendwie wurden hier Tops bisher nie gebraucht) passen auch noch, ein anderes in 110 (das ziemlich cool ist wie er meint – weil auch cool drauf steht) hab ich vor ein paar Tagen bereits genäht. Das hat es noch gar nicht hier her geschafft.

Da ich aber ein Schnappschuss gemacht hatte, zeige ich schnell das neuste Top aus dem tollen Lillestoff. Jetzt, nach dem Geburtstagsshirt, ist der Bagger-Stoff komplett aufgebraucht. Aber wir haben auch schon dieses geliebte Langarmshirt aus dem Stoff, also alles gut 🙂

Passendes Bündchen hatte ich natürlich nicht aber wozu sind die Stoffe durch gefärbt? Besser als die Rückseite kann nix passen!

Schnitt: abgeschnittener ReBoBo ohne Ärmel, eingefasst, in 110

Geburtstagsshirt {Geschenk}

Nicht für meinen Babybuben, wobei die Zahl stimmt. Auch er wird bald schon zwei Jahre alt. War es nicht erst „gestern“ als ich das Wickeljäckchen gepostet habe? Da gab es das kleine Modell noch nicht … Das Jäckchen haben wir übrigens fleißig getragen als es kühler wurde. Es würde dann aber leider in der Körperlänge zu kurz, vielleicht durchs waschen. Die Ärmel passten lange 😉

Dieses Shirt ist ein Geschenk. Die Mutter hat quasi eins „bestellt“, da ich aber ihren Wunsch nach b-u-n-t nicht erhört habe (weil ich keinen neuen Stoff kaufen wollte und nur genommen hab, was ich da hatte), gab es das Shirt als Geschenk. Normaler Weise schenken wir uns zu den Geburtstagen der Kinder nix. Es ist Größe 92 und das Raglanshirt Autumn Rockers. Leider habe ich zwei mal das Vorderteil zugeschnitten. Da der Beschenkte allerdings immer Probleme mit dem (Dick-)Kopf und dem Ausschnitt hat, wird es so zumindest passen. Es ist eingefasst, das dehnt sich ja auch nicht mehr sooo sehr.

Beplottet ist es mit der Geburtstagszahl und am Ärmelsaum steht noch der Name.

Schnitt: Autumn Rockers in 92