Füchse! {Kissen}

Beim Buben sind Füchse gerade total in! Er spielt mit dem Papa im Bett unter der Decke immer Fuchsbau und überall unterwegs werden Füchse entdeckt (als Deko, auf Plakaten, auf Kleidung!). Das geht seit dem Frühjahr so und da ich das total niedlich finde, dass er sich sein Lieblingstier ausgesucht hat, wollte ich das etwas unterstützen. Er sollte auch seine Kleidung mit dem süßen Reinecke Fuchs bekommen und daher ist bereits im Frühjahr der Overall entstanden. 


Im Sommer hatte ich einen tollen Baumwollstoff gesehen, der mir aber zu teuer war. Also bestellte ich eine Alternative und daraus ist das erste Fuchskissen entstanden. Dann, wie sollte es auch anders sein, war der andere Stoff plötzlich reduziert. Also bestellte ich erneut und nähte erneut ein Kuschelkissen daraus. Kuschelkissen kann man schließlich nie genug haben, gerade, wenn man einen Fuchsbau hat 😀

Bei dieser Collage auf dem Foto oben links sieht man übrigens seinen neuen Fuchsbau bzw. einen Teil seines neuen Bettes, welches unten drunter eine kleine Kuschelecke hat 🙂

Stoff: Baumwolle von Stick&Style

Verlinkt bei KiddikramFreutag und der Kissen-Linkparty

Advertisements

Herbst/Winterpulli mit Baggern {Raglanpulli}

Ich bin ja ein in-Etappen-Näher. Oft schneide ich an einem Abend zu (weil das auch beim Fernsehen geht 😀), und ehe ich dann nähe, liegen bereits mehrere Teile parat um zusammen getackert zu werden. Manchmal vergeht bei dem ein oder anderen Stück also eine längere Zeit. So war es auch mit dem Baggerstoff, den ich ziemlich gleich nach dem Stoffmarkt Ende Mai (denn dort hab ich ihn sehr günstig erstanden) angeschnitten hatte. Zwischenzeitlich genäht, wieder aufgetrennt und dann viel später erst wieder weiter gemacht. Erst wollte ich farbliche Akzente durch ne Fakepaspel einbringen – hat mir aber nicht gefallen. 

Zum Herbst war er dann passend fertig, im warmen Sommer kann man ihn eh nicht tragen, der Stoff ist nämlich kuschelig-weich angeraut. Passt also! 

Was aber weniger passt bzw. sitzt ist der Schnitt. Mein Fazit dieses Schnittes ist folgendes: 1. Raglan ist einfach nicht so meins! 2. Der Schnitt ist in meinen Augen für schmale Buben überhaupt nicht geeignet. Auch ist er nicht größengerecht. Klar, varrieren Schnittgrößen, wie es auch bei Kaufklamotten ist, aber bei Autumn Rockers ist die 98 so breit wie beim ReBoBo eine 122 – auch wenn es einmal was eng anliegendes ist und einmal ein legerer Hoodie – die Spanne finde ich doch extrem! 

Reinwachsen wird der Bub trotzdem noch und das Gesamtergebnis gefällt zumindest dem Buben richtig gut, wohl schon hauptsächlich wegen der Bagger:) Zeigen konnte ich dieses Foto jetzt erst nach Weihnachten. Denn die Oma ließt mit (meine treueste Leserin!) und die Fotos gab es als Geschwisterbilder auch unterm Bäumchen 🙂 Und nun ab zu Kiddikram und Janas Fahrzeugelinkparty!

Stoff: Bagger von Hilco in grau/schwarz (gab es in etlichen Farben) auf dem Stoffmarkt wirklich günstig erstanden 🙂

Schnitt: Autumn Rockers in 104


Keinen Pullischnitt? {Pullover}

Der Babybub benötigt Pullis und ich hab keinen Schnitt. Gibt’s denn sowas? Der BeeStyle ist für mich der ultimative Schnitt für den großen Buben, aber für so jemanden kleinen, noch mit Wackelköpfchen, geht das nicht. Da muss etwas her, was freundlich angezogen werden kann. (Außerdem ist der Schnitt erst ab Gr. 74). Ich mag und nähe den amerikanischen Ausschnitt wirklich gerne, aber ein bisschen anders sollte es diesmal sein, zu aufwändig mit Knopfleiste allerdings auch nicht, da Zeit knapp und Pullover dringend 😉 Die mit Knopfleiste müssen dann bald mal folgen, denn ich habe super süße Knöpfe von 3Exter gekauft 😀


Ich als Minimalist brauche nicht viele Schnitte zum glücklich sein… so habe ich den Regenbogenbody zum Pullover umgewandelt. Für den 62 cm großen und 6,1 kg schweren Babybuben habe ich eine 74 in der Breite genommen und eine 62 in der Armlänge. Die 62 ist auch seine aktuelle Größe. Zudem habe ich, dank an Rosi, den Body mit dem amerikanischen Ausschnitt und den mit  dem Rundhalsausschnitt kombiniert und so den asymmetrischen Ausschnitt erhalten. Was brauch man da ein Buch oder neues Schnittmuster? 

Der Probepulli saß bereits perfekt und dann habe ich den Stoff angeschnitten, mit dem ich was neues ausprobieren wollte:  

Und es ist klasse geworden!!! Ich habe die linke Stoffseite für Ausschnitt, Arm- und Saumbund nach außen genommen. Das wollte ich schon länger mal machen und dieser Stoff bot sich nun sehr dafür an! 

Es sieht total lässig aus und zwei kleine Knöpfe runden das ganze ab. Sie sind nur angenäht und haben keine weitere Funktion als gut auszusehen.

Verlinkt bei Kiddikram, SewMini, Freutag und der kostenlosen Schnittmusterlinkparty von Katja

Stoff: Stick&Style

Schnitt: siehe Text

Der Wal im Wolkenmeer {Babyshirt}

Eine Decke mit Wellen habe ich leider nicht, die wäre natürlich viel passender gewesen. So gibt es ausnahmsweise mal einen Wal in den Wolken. Als ich den Titel geschrieben habe, kam er mir irgendwie bekannt vor, aber ich musste glatt erst mal auf meinem Blog nachlesen. So gibt es hier schon den Wal im BLUMENmeer zu finden 😀  Da war es eine Wickeltasche, jetzt handelt es sich um ein super süßes Babyshirt. Der Babybub brauchte dringend Nachschub, und nachdem ich ein Shirt in zu klein zu geschnitten hatte, war es jetzt wirklich an der Zeit. So war der Stoff auch diesmal direkt vernäht, nachdem er gerade erst angekommen war. 

Und wieder einmal wären 1/2 cm an jeder Seite nicht schlecht gewesen, im knapp zuschneiden bin ich echt gut!!! 

Verlinkt bei SewMini, made4Boys und Kiddikram

Schnitt: abgeschnittener ReBoBo in Gr. 62

Stoff: Stick & Style

Happy Birthday {Geburtstagskrone}

So schnell geht es, so schnell sind vier Jahre um! Den Geburtstagspulli habe ich schon gezeigt, aber am heutigen Tag lag noch ein weiteres, selbst genähtes Teilchen auf dem Geburtstagsstisch: Eine Geburtstagskrone!


Der Bub hat neulich beim aufräumen eine alte Pappkrone von Onkel H*pp gefunden, die wir zum 2. Geburtstag zugeschickt bekommen hatten. Da sagte er, er möchte zum 4. auch eine haben. Ich hätte gar nicht dran gedacht. Aber dann war klar, dass ich ihm eine nähe. 

Beim Stoff habe ich nicht lange überlegt und wieder den Fuchsstoff vom Kissen genommen. Die 4 und der Kreis sind aus Filz, da sich das wollweiß dann aber zu wenig vom Hintergrund abgehoben hat, habe ich noch eine passende Jerseynudel hinzu genommen. Hinten ist ein mini Stück Sternchengummi eingenäht, damit sie gut und bequem sitzt. Fertig! 


Innen ist orangener angetauter Jersey. Er passte so gut von der Farbe her 🙂 Den Baumwollstoff hatte ich mit einem ganz dünnen Vlies verstärkt.  

Und so sah der Bub heute morgen damit aus 🙂


Verlinkt bei Kiddikram, der kostenlosen Schnittmuster-Linkparty und made4Boys

Stoff: Stick&Style (Fuchsstoff) und Restekiste

Schnitt: angelehnt an dieses Freebook

Hosen braucht das Kind {Babyhose nach eigenem Schnitt}

Nach meinem neuen, eigenen Lieblingsschnitt (hier) sind zwei neue Babyhosen in Gr. 62 entstanden. Das Ringelbündchen von hier (klick) hat mich auf die Idee gebracht, den braunmelierten Stoff, den ich schon lange im Schrank liegen habe, etwas aufzuhübschen. Schön ist der melierte Stoff zwar so oder so, aber nur braun für ein Baby fand ich dann doch nicht so toll. Mit Ringeln ist sie aber kindgerecht und zudem eine Hose, die zu vielem kombiniert werden kann! 

Die helle ist aus dem allerletzten Rest des wollweißen Sweats entstanden, aus dem auch der erste Strampler des Babybubens war. Die hat meine Freundin Caro mit zum Fuchsbody dazu bekommen. 

Mit umgeschlagenen Bündchen mag ich die Hosen am liebsten. Und wenn man sie dann ausklappt, passen sie noch eine Runde länger 🙂

Verlinkt bei SewMini und Kiddikram

Stoff: Reste aus dem Stoffschrank

Schnitt: selbst abgenommen

Ein Fuchs für den langen Lulatsch {2. Overall}

Gleich nachdem der erste Overall fertig gestellt war, war klar, dass es einen 2. geben muss. Denn der Bub liebt Overalls! Ich hatte gleich eine konkrete Vorstellung vor Augen, diesmal ein angerauter Jersey, bestenfalls dunkelblau und dann ein Bügelbild mit einem Fuchs! Am besten diesmal ein mehrfarbiger Plott in orange/weiß. Die sechs Drücker dann ebenso abwechselnd in orange und weiß 😀 

… und jetzt kann ich ihn ganz stolz präsentieren. Denn er sieht genau so aus wie ich ihn vorm inneren Auge schon fertig hatte!!!

Auf dem Stoffmarkt hatte ich damals schnell entsprechenden Jersey gefunden (herrlich diese Holländer und die Preise … ein Traum!!!) und das Bügelbild fand sich bei Dawanda! Und dann wurde ziemlich schnell, mitten im Sommer, der Winterschlaffein genäht 🙂 

Spontan war jetzt die Entscheidung, dass bereits der Nikolausi den Overall bringt! Dann ist es nächste Woche beim Geburtstg nicht so fuchslastig. Außerdem gibt es dann ja den Geburtstagspulli

Etwas fuchsig wird es aber dennoch am Geburtstag werden. Es gibt das bereits hier gezeigte Fuchskissen, dann ein weiteres und auch eine Fuchskrone. Ich bin gespannt, was der Bub zu letzterer sagen wird 😀

Hier ist der Bub nun, nach einer kuscheligen Nacht im neuen Overall 😀


Verlinkt bei Kiddikram, made4Boys und Freutag

Schnitt: Winterschlaffein in Gr. 98/104

Stoff: angerauter Jersey vom Stoffmarkt