Die langsame Feuerwehr {Kapuzenpulli}

Oh man, so hatte ich mir das nicht vorgestellt. Es war meine erste Tat in diesem Jahr, ich habe den Stoff am 1.01. bestellt. Zuerst habe ich laaaaange nach dem passenden Kombistoff für die Kapuze gesucht, letztlich hat die Oma mir da wieder aus der Patsche geholfen, denn ich wurde nicht fündig. Dann war ich fast drei Wochen mit Erkältung, Stirnhöhlenentzündung und letztlich noch einem Magen-Darm-Virus ausgenockt.

Aber jetzt, am Wochenende, sind die beiden Pullover endlich fertig geworden! Doppelte Aufführung, denn Kupel Enno soll auch einen bekommen! Beide in 104 sodass sie hoffentlich lange was von haben. Als Schnitt ist es wieder der ungeteilte BeeStyle.


Bei diesem Pulli hatte ich mich wieder mal an die Ausschnitt-Versäuberung gewagt. Wie angekündigt, habe ich es jetzt auch bei diesen beiden gemacht. Ist irgendwie nicht so 100% geworden wie beim pinken Pulli. Denke es hat auch viel damit zu tun was man für eine Bündchenqualität hat. Das graue vom pinken Pulli ist sowieso mein liebstes, so weich. Und ich weiß nicht mal wo her es ist. Hilco, Hiltex? Dieses feste, blaue Bündchen hat zwar auch eine hervorragende Qualität und kann für bestimmte Dinge sicher viel besser genutzt werden da es stabiler ist, und mir war das auch mal lieber; ich habe immer nach dieser festen Qualität gesucht, aber mittlerweile tendiere ich immer zu dieser weichen Art von Bündchenstoffen.


Den Jungs werden die Pullis sicher wunderbar gefallen. Mir ist es zu motivlastig, aber wenn sich der Bub freut, freut man sich als Mutter ja doch wieder mit.

Edit: ein Tragefoto!!! (…wenn auch mit Bestechungswürstchen)

  
Verkinkt bei Janas Fahrzeuge-Linkparty, made4Boys und Kiddikram.

Advertisements

Pink!!! {Kapuzenpulli}

Mehr als pink! fällt mir dazu kaum ein. Und natürlich, dass dieses Teil richtig gut geworden ist 🙂 

Die Schwester von Paul ist ein großer Trecker-Fan. Wie ich mittlerweile mitbekommen habe, wohl auch Fan von allen großen Fahrzeugen. Als unser Geschenk zur Geburt bei der Familie des Cousins meines Mannes ankam, hat sich die 2 jährige Tochter erstmal in das Babyset (Hose 62/68, Pulli 74/80) zwängen wollen. Nach kurzem Austausch mit der Mutter war klar, hier muss auch ein Pulli für das Mädchen her. Und hier ist er nun:

  
Mein bewährter Lieblingsschnitt (BeeStyle ohne sämtliche Unterteilungen). Mit Kapuze, Ösen und Kordel. Genäht in Größe 98 -großzügig- sollte er laaaange passen und dank der engen Armbündchen dürften sie dennoch nicht im Essen hängen. 

  
Diesmal auch mit Versäuberungsstreifen im Nacken, was ich mir bei den Pullis für den Buben oft spare. Wieso eigentlich? Ist auf Anhieb wunderbar geworden und sollte eigentlich in Zukunft auch bei allen Pullis des Buben zum Standard werden. 

Ich werde jetzt das Päckchen packen und das gute Stück auf die Reise schicken…

Zuvor verlinke ich es noch bei HoT,  Kiddikram, (endlich mal auch bei) Meitlisache und bei Janas Fahrzeuge-Linkparty, wo dieser Pulli in pink wohl eher ein Exot sein sollte… 

Spot-Stripes {Basic-Shirt}

Neulich habe ich ein Freebook für ein Langarmshirt entdeckt, welches ich dann auch getestet habe. Denn irgendwann ist auch mal gut mit amerikanischen Ausschnitt (klick hier oder hier). Zusammen mit den frischen Spot-Stripes, ist ein schönes, frühlingsfarbenes Basic-Shirt für den Buben entstanden. Genäht in 98 scheint  es großzügig zu sein, aber das trifft sich gut, denn bei den aktuellen Temperaturen kann ruhig noch ein Sweatpulli getragen werden. Das Shirt ist dann für unseren kühleren, nordischen Sommer 😀

 

Voll vergeigt habe ich allerdings die Übergänge der Streifen von Vorderteil zum Ärmel rüber. Aber ich kann es auch anders schreiben:

„Durchleuchten ist, wenn der kleine Tiger hier in den Kasten geht und von hinten mit Licht beleuchtet wird. Das Licht leuchtet durch ihn durch und vorn bin ich. Ich sehe durch den kleinen Tiger durch, was ihm fehlt. – Aha! Ein Streifen verrutscht“, rief Doktor Walterfrosch!

Ich habe also, ganz im Sinne des aktuellen Lieblingsbuchs des Buben, mal einen Streifen verrutschen lassen. Passiert! Und ist nicht weiter schlimm 🙂 

Hinten ist eine Seite wirklich gut geworden. Hätte ich beim Annähen etwas drauf geachtet, hätte man es sicher gerade auch vorne etwas deigseln können. Aber nun wird es so getragen. Sowas stört mich nicht sooo sehr. Da sind falsche/schlechte, sichtbare Nähte für mich schlimmer.  

Verlinkt bei made4boys, KiddikramHoT und der kostenlose Schnittmuster-Linkparty von Katja. 

Resteverwertung {BeeStyle mit Veloursbügelbild}

Gab es nicht schonmal so eine ähnliche Überschrift?! Ja, da hatte ich die roten Feuerwehrbügelbilder und habe den Pulli drum herum gebastelt! Viele haben mir geschrieben, dass sie den Pulli toll finden. Mein Mann mag ihn auch, der Bub der Fahrzeuge wegen auch, aber ich kann ihn nicht sehen. Ich weiß auch nicht… 

Aber nun zum aktuellen Pulli. Es war wieder so, dass mich zuerst das Bügelbild angelacht hat. Ein grüner Stoffrest dazu und schon war das Endprodukt im Kopf. Ich habe nämlich einen schmalen Steifen von einem wirklich schönen, grünen, alten Sweat gefunden. Schon ziemlich alt. Es war der allererste Pullunder den ich genäht habe, aus dem Spätsommer 2014! 

  

Mit Raketen hat der Bub bisher nichts am Hut. Sie war in einer kleinen, gemischten Tüte von rompy.de. Farblich passte sie sehr gut dazu – zumindest als die Schutzfolie noch nicht ab war. Dunkelblauer Sweat war noch da, um das dunkle noch etwas aufzulockern habe ich mich doch zu einer Tasche entschieden, die ich zunächst weglassen wollte. Aber die Idee, die Ringel in die Tasche zu bauen und dann ebenso als Jerseynudel anstatt Kordel zu nutzen, fand ich stimmig. Der Kragen ist etwas schmaler als im Schnittmuster vorgesehen, weil der Rest vom grün recht klein war. Aber so schmal habe ich ihn schonmal gemacht und wir kommen auch so gut damit klar (Pulli Nr. 3). 

 
Genäht in 104 passt er so langsam jetzt schon und hoffentlich schön lange!? Es wird sich zeigen… 

Zuletzt füge ich (nachträglich) noch ein Tragefoto hinzu. Morgens, beim Zähneputzen … denn nachmittags gibt es bei uns niemals nie eine Chance auf ein sauberes Oberteil. Wie machen das andere nur?!  

 
Verlinkt bei Kiddikrammade4Boys, der Stoffrestelinkparty und der Linkparty für Oberteile bei ‚für Söhne und Kerle‘