Winterkombi {Pullunder und Basic-Shirt}

Im Winter, und natürlich auch Herbst, sind Pullunder einfach wunderbar! Die Lieblingsteile von letztem Herbst/Winter sind natürlich mittlerweile längst zu klein. Daher musste auch mal wieder ein neuer her, aber diesmal unbedingt mit passendem Kombishirt!  

Den Ringel habe ich auch auf der Infa gekauft. Ist eine wunderbare feste Qualität und ich ärgere mich nicht mehr mitgenommen zu haben. 

  

Nicht überall habe ich es geschafft, aber immerhin dort wo mein Label sitzt, passen die Streifen gut aufeinander. Als Schnitt ist es wieder der geänderte Regenbogenbody von Schnabelina.

Beim Pullunder habe ich zum ersten Mal eine Paspel mit in die Unterteilung eingefasst. Auf den Fotos kann man sie nur erahnen, obwohl sie nicht ganz so dunkel ist wie der dunkelblaue Sweat. Ein sehr schöner Übergang ist so entstanden und ich mache das sicher mal wieder. Durch die Taschen schauen die kleinen grauen Monster raus. 

  

Hach, ich mag diese Kombi zusammen wirklich sooo sehr!!! 

  

Verlinkt bei made4Boys, Kiddikram und der Linkparty für Söhne und Kerle

Edit:  

 

Spontaner Freutag {Adventskalender}

Eigentlich wollte ich ihn erst morgen fertig stellen. Aber irgendwie war ich eben gegen Abend doch noch aktiv! Da dachte ich mir, kann ich den Adventskalender auch noch schnell zum Freutag schicken. Viel besser können die Fotos bei Tageslicht eh kaum werden, da kaum Tageslicht in unseren Flur gelangen kann…

 
Der große Ast stammt aus Opas Garten. Und die Tür ist der 2. Eingang zum Wohnzimmer; wir nutzen sie nicht. Der Kalender bleibt da also hängen und versperrt niemandem den Weg! 

  
24 kleine Tüten oder Pakete sind es, von denen der Bub aktuell noch glaubt, dass sie für Mama, Papa und ihn selbst sind. Freund Enno hat er auch sofort bedacht. Fand ich total niedlich!!! 

Die Freude wird groß sein, wenn er versteht, dass es sein Kalender ist und jedes der Päckchen ihm gehört. Neben ein paar Ü*eiern und ‚Quetschies‘ gibt es auch ein kleines Büchlein, ein Quartett und weiteres zum Spielen. 

Ich freu mich schon auf die großen Kinderaugen! 

… Gerade entdeckt, Adventskalender-Linkspartys. Da klick ich mich doch mal durch … 

Erst 1, dann 2, dann 3, dann 4 {Pullover}

Da war ich mal wieder voll im Rausch… Aber es sind auch immer so viele Ideen gleichzeitig in meinem Kopf. Einerseits wollte ich wieder schlicht, und so ist ein weiterer Pulli nach bekannter Art entstanden. Allerdings dieses mal gleich in 104 (ist der erste Pulli den ich in 104 genäht habe).  

 

Andererseits vielleicht doch mal wieder ein Shirt komplett aus einem Stoff? Also gab’s einen weiteren Pulli. Diesmal komplett aus  lBauarbeiterstoff, nur für das Innenfutter der Kapuze und die Tasche habe ich graue Ringel kombiniert.

  

Und dann war da gerade noch dieser Rest dunkelblauer angerauter Jersey… zum Kombinieren perfekt. So ist also auch noch dieser Pulli Nummer 3 entstanden:

  

Und als der Bauarbeiter Stoff so gut wie aufgebraucht war, meldet Freundin Caro einen Wunsch an! Oh je! Aber mit ein bisschen puzzeln habe ich auch noch Pulli Nr. 4 rausbekommen! Natürlich musste ich mit einem anderen Stoff kombinieren; es gab dazu dunkelblauen Jersey in einer herrlich festen Qualität, was man auch gut am Kragen sehen kann. Denn ganz ohne Verstärkung steht er wie beim Sweat. Dieser Pulli ist auch in 104 genäht.  

 

Und weil sie so schön sind nochmal alle 4 auf einen Streich:

  

Verlinkt bei made4Boys, Kiddikram und Creadienstag

Minimonster {Kuschelhose}

Nachdem ich erst die grauen Monster zu dem Schlafi verarbeitet habe, kamen noch grüne Monster zu uns nach Hause. Und als diese dann zufällig neben dem grünen Sweat auftauchten, war es mal wieder geschehen. 

 
Ganz als selbstläufer entstand eine süße Kuschelhose in Größe 62/68. Schnitt ist wie immer die Kinderhose von Näähglück! Die Taschen sind nur Fake, denn bei so kleinen Größen werde sie ja doch noch nicht genutzt.  


Verlinkt bei Kiddikram und sew mini (da kann ich ja sonst nicht so oft mitmachen – bis welche Größe darf man dort eigentlich verlinken?)  

überall Monster {Schlafanzug}

Da der Bub nur zwei Schlafis hat, sollte er einen neuen bekommen. Als ich die Monster auf der Infa gesehen habe, war klar, DAS wird der neue Schlafanzug! Gekauft, genäht. Fertig. Auch wenn ich einen solchen Stoff für T-Shirts nicht mehr vernähen würde, für den Schlafanzug einfach absolut perfekt und er sieht zuckersüß darin aus! 

 
Wie immer habe ich die 10 Minuten-Leggins einfach breiter zugeschnitten. Und schööön lang. Ein Schafanzug sitzt schlabberig. Dafür aber recht enge Bündchen als Beinabschluss (auf dem Foto umgeschlagen), denn es gibt ja wohl nichts nervigeres als ständig hochrutschende Hosenbeine. Macht doch dann gleich ein kuscheligeren Eindruck. Was ich als Oberteil genommen habe, weiß ich irgendwie gerade nicht mehr. Aber da ich auch hier die Bequemlichkeit in den Vordergrund stellen wollte, war die Passform auch eher zweitrangig. Daher einfach ‚irgendeins‘ der vorhandenen Schnittmuster und schön großzügig zugeschnitten.  Genau so frech wie die Monster schauen, ist der Bub auch gerade!!! Er sagt 300 mal am Tag NEIN, bockt ungefähr 500 mal am Tag und anziehen (was er ja alleine machen will) dauert am Morgen gefühlte 3 Stunden!!! Ach, was für ein wundervolles Alter!

Verlinkt bei made4Boys & Kiddikram

 

Weitere 5 Lieblingsschnitte {Schnittmuster Teil 2}

Vor einer Woche habe ich hier meine absoluten Basic-Schnittmuster zusammen gefasst. 

Für den knapp 3 jahrigen Buben benötige ich eigentlich nicht viel mehr an Schnittmustern. Mit den 3en schafft man eine gute Grundausstattung: 

  • Pulli 
  • Sweat-/ Fleecejacke 
  • Kuschelhose 

Vorallem da man sowohl bei Pulli als auch Jacke mit verschiedenen Stoffen (Jersey/Sweat/Fleece) und den verschiedenen Varianten (Stehkragen/Kapuze/nur Bündchen) ganz unterschiedliche Ergebnisse erziehlen man. Mehr brauch’s daher eigentlich nicht. Außer natürlich eine Hose bzw. Jeans, denn in Kuschelhose geht es bei uns eigentlich nicht vor die Tür! 
Das aktuelle Schnittmuster der Hose, die ich ständig nähe, ist selbstgebastelt. Das kann ich also nicht hier benennen. Höchstens irgendwann mal selbst als Schnittmuster zeigen (ein schöner Plan aber davon habe ich einfach zu viele!) 

Um die Garderobe aber doch komplett zu vervollständigen geht es hier weiter:

1.) Shirt (bzw. Body) -> Schnabelinas Regenbogenbody

Bodys brauch der Bub jetzt schon lange nicht mehr. Aber das Schnittmuster ist so klasse und man kann es natürlich abwandeln. Vor einiger Zeit habe ich es mit amerikanischen Halsauschnitt als Sommer-Shirt genäht, unten den Bodyteil einfach weggekürzt und 1-2 Nummern  größer, weil ein Body ja doch eher eng anliegt. Jetzt kürzlich habe ich es aber auch in der aktuellen Größe genäht, aus einem sehr dehnbaren Stoff, sodass es mit verkürzten kurzen Ärmeln ein perfektes enganliegendes Unterzieh-Shirt bzw. Unterhemd mit Ärmelchen ist! Bin ich ganz begeistert von! 

2.) Leggings/ Schlafanzughose -> 10 min. Leggins

  

So ganz optimal finde ich (optisch) eine Leggins für einen 3 Jährigen nicht mehr. Aktuell haben wir nur noch eine. Wenn’s kalt wird passt die auch unter die Jeans. Für kleinere Jungs und für Mädchen nähe ich die 10 min. Leggins aber immer wieder gern. Und als Schlafanzughose nutze ich den Schnitt übrigens auch. Die Beine einfach mit großzügiger Nahtzugabe zuschneiden. Für den schmalen Buben perfekt! 

3.) Boxershorts -> Peters Hugo 

Auch schon so einige genäht. Und eine sieht schöner aus als die andere! Macht wirklich Spaß so kleine Stoff-Schätze aufzubrauchen. Und auch wenn ich bunt nicht mehr so mag, bei Unterbüxen find ich’s klasse! 

4.) Yva’s Strampler/Füßchenhose


Benötigen wir zu Hause momentan nicht, aber zum verschenken einfach klasse. Als der Bub noch klein war, habe ich Füßchenhosen sehr gemocht, aber hatte nur 1 oder 2. Das wäre mit diesem Schnittmuster nicht passiert!

 
5.) Schnabelinas JaWePu

  

Bevor ich das Schnittmuster der Jacke hatte, habe ich den JaWePu auch öfter genäht. Schön ist hier, dass man durch die Unterteilungen wunderbar Stoffe mixen kann. Das fand ich mal sehr gut, aber da ich jetzt nicht mehr so auf ‚bunt‘ stehe, ist dieses Schnittmuster ein bisschen in den Schatten gerückt.

Verlinkt bei made4Boys, Kiddikram und der Linkparty für Söhne und Kerle

Was ein schöner Tag {Infa}

Vor einem Monat (und einem Tag) waren wir auf der Infa – herrlich war das. Vorrangig ging es uns natürlich um die Kreativmesse. Stoff, Stoff, Stoff 😋 

 
Meine Ausbeute war klein aber fein und ich bin natürlich schon fleißig am vernähen (Klick)  Und darüber freue ich mich sehr!!!