Auf der Suche nach … Oder vom Ausprobieren und Lernen {Unterhemden}

Auf der Suche nach dem perfekten Schnitt für Unterhemden habe ich etwas rumprobiert. Entstanden ist meine kleine süße Apfel Kollektion 🙂 und darüber hinaus habe ich sehr viel gelernt bzw. Erfahrungen gesammelt. Durch verschiedene Qualitäten der Stoffe und auch die der Bündchen habe ich wieder einiges dazu gelernt. Und nehme vorallem mit, wie verschieden etwas durch feste/labbrige Stoffe wirken kann. 

Ich habe in erster Linie alte T-Shirts vom großen Mann dazu verwendet. Ha, da kann ich mal beiläufig erwähnen, dass er einen T-Shirt-Tick hat! Ständig werden Neue bestellt und Ältere schnell aussortiert, wenn sie nicht mehr gefallen. Oft lege ich sie dann aber wieder mit in den Schrank, weil sie einfach noch viel zu gut sind. Aber manche Shirts sind unschön, z.B. unter den Armen. Dann dürfen sie aussortiert sein und ich freue mich wenn ich sie zerschneiden darf. Unter anderem war dieses dabei. Diese H*lister-Shirts sind sooo schön weich 😀 

Nach kurzer Überlegung welchen Schnitt ich zuerst nehmen soll, fiel die Wahl auf Minisun von Aefflins to go. Hier links im Bild. 

Fazit: Länge gut, aber sitzt nicht ganz optimal (hab ich was falsch gemacht oder liegt es an dem blauen, festen Bündchenstoff?)

Dann der zweite Versuch. Schnitt von einem bestehen (Aldi?-) Unterhemd abgenommen. Rechts im Bild. Als Stoff auch ein altes T-Shirt vom großen Mann, allerdings labbrig dünne Qualität. Espr*t ist auch nicht mehr das, was es mal war … 

Fazit: sitzt besser, aber beim Schnittabnehmen nicht richtig gedacht. Aber genau daraus lernt man ja. Die Träger sind viel zu breit. 

Der dritte Versuch ist aus selbigem Grundschnitt entstanden, aber die Trägerpartie oben nochmal überarbeitet.   

Fazit: in Zukunft noch mindestens 1 cm Länge hinzugeben (sollen ja nicht so schnell aus der Hose rutschen). Dann kann ich durchaus weitere so nähen, wenn man vorher wirklich drüber nachdenkt ob Qualität von Stoff und Bündchen für das Projekt geeignet sind.  

Die Bügelbilder hatte ich da, nachdem ich neulich ein Set bestellt hatte, aus dem ich Bagger, Trecker und Co. gewollte hatte, aber weitere mit dabei waren. Erst wusste ich keine Verwendung für die Äpfelchen, aber für Unterhemdchen sind sie wie gemacht!!! 😍 Es sind Flockmotive nach der Idee und Design von Eva Totin http://www.rompy.de

Verlinkt bei made4Boys und Kiddikram

Der Auftakt mit Label {BeeStyle Pullover}

I proudly present … Ja was denn eigentlich genau? Des Bubens neuen Kuschel-Pulli? Mein erster Pulli mit Label? Oder meinen neuen Stil?

Gut, also hier zu sehen ist er, mein erster Pulli mit meinem Label! Das ist wirklich ganz groß! Ich bin total happy! Nicht nur über das Label allein, sondern auch über das Gesamtbild. So sage ich aktuell, dass ich meinen Stil gefunden habe. Und der ist -uni- 😀 

Es ist wieder der BeeStyle, im Bruch gibt’s für den Kragen 1 cm mehr als die gewöhnliche Nahtzugabe und dann klappt es auch zwischen mir und dem Kragen. Außerdem wird ab sofort immer ein Tunnelzug für Kordel oder Jerseynudel genäht. 

Den Buben habe ich übrigens auch eine große Freude bereitet, denn der Pulli hat ja eine grooooße Tasche! Zum ersten Mal habe ich den BeeStyle mit Tasche genäht, bisher habe ich mir die immer gespart. Aber jetzt werde ich nie wieder sparen, zumindest nicht bei der Tasche 😉 

Es gibt keine Bilderflut von Tragefotos, leider, aber das Wetter, früh dunkel und weitere Ausreden hab ich parat. Ach, vorallem diese hier: der Bub ist ständig krank, sodass der Schnupfen sich auch immer auf Pulli (und Ärmeln) wiederspiegelt. Ein Fotos gibt’s dennoch. Damit sich jeder von der guten Passform überzeugen kann 

Natürlich sind schon weitere Pullis dieser Art in Arbeit und die riesengroße Stofflieferung – natürlich uni 😉 – ist auch schon angekommen! 

Verlinkt bei made4BoysKiddikram und der Linkparty für Söhne und Kerle!

Stolz {Label}

Oh man, war das ein Weg, eine Aufregung, eine Freude!!! Erst Anbieter vergleichen, für einen entscheiden, dann immer wieder überlegt ob überhaupt (und doch gewusst, dass es richtig ist), dann die Aufregung beim Bestellen, der letzte *klick*, …geschafft. Ja, wirklich bestellt!!! … und jetzt, jetzt ist es da und ich FREUE mich RIESIG!!!

Mein Label:
Vor einigen Wochen habe ich den Titel meines Blogs schon ein wenig angepasst. Denn der Name des Labels stand schon einige Zeit fest. Ursprünglicher Namensgeber dafür ist ein Freund meines Mannes aus Ravensburg (ohne dass er es weiß, vielleicht sollte mein Mann ihm das mal sagen)! Er fragte nach der Geburt vom Buben im mailkontakt immer wie es „little Jo“ denn gehe! Und das ist irgendwie bei mir hängengeblieben und ich fand es als Label sehr passend! Schließlich nähe ich ja auch nur wegen Little Jo 😊

Mein erster zauberhafter Pulli mit eigenem Label war natürlich ganz schnell fertig! Den Pulli im Ganzen zeige ich kommende Woche ausführlich!

PS:  Danke an meinen lieben Mann, ohne den ich schon ganz zu Beginn gescheitert wäre, denn er hat das Label nach meinen Vorgaben in Photoshop erstellt. Ich liebe dich!

Und danke an Katja, die mich ermutigt hat, mir meinen Wunsch nach einem eigenen Label zu erfüllen (und die es mir gestattet hat, die Naht aus ihrem Label ähnlich zu gestalten)!

Grün! {Pullunder}

Nachdem ich diesen süßen Trecker-Kuh Stoff gekauft und zum Geburtstagsset für Enno vernäht hatte und mir dazu auch noch dieser moosgrüne Sweat über den Weg lief und ich beide Stoffe für Joris kombiniert hatte, wollte ich auch etwas für den Buben daraus nähen. 

Für einen Pullunder mit Kapuze reichte der Stoff noch und das ist auch genau das, was man bei diesen Temperaturen gut gebrauchen kann! Zunächst dachte ich er ist zu groß! Und vorallem erschien mir der Pullunder ein wenig zu lang und die Taschen sitzen zu tief. Aber alles Quatsch, als der Bub ihn an hatte, saß er perfekt!!! 😄 Und er ist so wie ich ihn mir gewünscht habe; schlicht, mit ein bisschen versteckter Farbe und dazu noch das Highlight für den Buben: Trecker!  

  

Der Schnitt ist die Jacke von Klimperklein in 98, Kapuze auch vom Schnitt allerdings nicht gefüttert genäht, sondern einfach nur umgenäht. 

Verlinkt bei made4Boys & Kiddikram. Außerdem auch mal bei den beiden Linkpartys, die ich eigentlich viel zu selten nutze: HoT & Dienstagsdinge

Geschenk für den kleinen Joris {Kuschelhose}

Susi, eine farbenfrohe Powerfrau die ich aus dem Geburtsvorbereitsungskurs kenne, bekommt ihr 2. Kind. Zur Geburt gab es eine Kuschelhose aus moosgrünen Kuschelsweat mit Taschen aus denen kleine Kühe und Trecker blitzen.

Genäht in 74/80 damit sie etwas länger passt. Ich habe lange überlegt, eigentlich sogar sehr lange, welche Größe ich nähen soll. An meinem eigenen Schmalhans kann ich mich immer schlecht orientieren. Ich denke sie wird irgendwann in der Spanne zwischen 6 Monate und 1 Jahr passen. Wahrscheinlich dann also im Sommer 😆Als Schnitt habe ich die Kinderhose von Näähglück genommen. Ich mag den Schnitt sehr und nehme ihn aktuell auch immer bei den Kuschelhosen für den Buben. 

Verlinkt bei made4Boys, sew mini & Kiddikram

 

auch für große Mädchen {Turnbeutel Rucksack – RUMS #3/2015}

Nachdem wir diesen Turnbeutel tatsächlich immer nutzen, wenn wir zum Turnen gehen, war jetzt auch mal einer für mich dran (allerdings nicht fürs Turnen 😀) 

Für kleine Einkäufe oder wenn man mal ohne Handtasche dafür aber mit Getränk und Leckerein auf dem Fahrrad unterwegs ist, einfach perfekt! 

Genutzt habe ich einen Stoff, den ich vor kurzem beim Möbelschweden gekauft habe. Dazu kombiniert ist ein Kunstleder, das bereits einige Jahre bei der Oma im Schrank lag. Passt durch die eine Farbe, die wohl das Dach des Gebäudes darstellen soll, perfekt zusammen. 

Bei den Kordeln habe ich wieder mal etwas länger gesucht. Natürlich sollt es eine ganz dicke sein, aber die schönen passenden Farben (zB. türkis) gab es dann natürlich nur in dünn. Aber auf eine bestimmte Farbe festgelegt hatte ich mich sowieso nicht. Sollte nur gut zusammen aussehen. Letztlich habe ich mich für dunkelblau entschieden. Vielleicht auch unempfindlicher mit dem dunklen Ton. Das große Haus, welches auch auf der Seite ist, die ich als Vorderseite sehe, ist im selben Ton.

Als wir am sonnigen Wochenende draußen unterwegs waren, ist sogar ein Foto vom Rucksack gemeinsam mit mir entstanden. Aber irgendwie gefällt’s mir nicht. Daher nun doch ohne mich. Verlinkt bei RUMS, endlich bin auch auch mal wieder mit dabei 😀

DER Stoff {Pulli}

DER Stoff musste bestellt werden. Aus Angst, dass ich ihn nicht mehr bekomme, hatte ich ihn sofort bestellt. Denn es ging mir schon manchmal so, dass ich letztendlich leer ausgegangen bin, weil ich einfach zu lange gewartet habe. Aber hier hat es geklappt 🙂

Er lag also schon etwas länger daheim, aber es war von Anfang an klar, was aus dem Stoff werden soll. Ein Pulli! Denn den mit den grau/weißen Fahrzeugen trägt der Bub auch schon so gerne! Als Kerstin dann mit ihrem Gewinnspiel geworben hat, habe ich mich spontan an die Maschine gesetzt um diesen Pulli auch bei ihr verlinken zu können!

Es ist wieder mein optimierter (BeeStyle-) Schnitt geworden, aber diesmal mit der ursprünglichen Kapuze, die Sabine auch in ihrem BeeStyle Schnittmuster als eine von mehreren Varianten anbietet.

Sehr schön finde ich, dass sie vorne so weit überlappend ist. Den Ringel hatte ich als Rest noch da, er gerade so noch gereicht.

Diesmal ist es glatt eine kleine Bilderflut geworden, aber es war ein sonniger Tag und mit einem weiteren Pulli drunter konnte der neue Hoodie sogar noch ohne Jacke getragen werden.

Wir waren bei Oma auf dem Land und mussten erst die neuen Baustellen im benachbarten Neubaugebiet abchecken, danach die Felder!

Er ist noch reichlich aber er soll ja auch etwas länger tragbar sein!

Und dieses feine Stück verlinke ich somit bei Kerstins Linkparty, außerdem bei made4Boys, KiddikrammyKidwears und creadienstag!