So winzig {Füßchenhose}

Irgendwie bekommen gerade mehrere meiner Freundinnen ihr 2. Kind. Für den kleinen Jungen einer Freundin, bzw. auch um das Freebook von Yva auszuprobieren, ist die kleine Füßchenhose entstanden.

Aus Frottee und in Größe 56 habe ich sie genäht. Ich bin absolut entzückt 😍

Auf dem zweiten Foto kann man den Stoff nochmal etwas besser erkennen. Gerade ist er in der Waschmaschine und soll danach auch kurz in den Trockner… Dann ist der Frottee bestimmt noch schöner!

Verlinkt bei Kiddikram, sewmini und made4Boys sowie der Linkparty für kostenlose Schnittmuster

Ein Traumstöffchen {„kurze“ Beanie}

Die Oma hat ihn bestellt, ich habe ihn mir (wieder mal) unter den Nagel gerissen. Ich finde den Stoff absolut super süß und mir war klar, dass ich ein T-Shirt daraus machen will. Aber erst für nächsten Sommer. Kurze Ärmelchen sollen es werden, am besten mit löwengelben Bündchen.

Für eine leichte Beanie eignet er sich bestimmt auch gut… Er ist sehr dünn, somit auch labberig (klingt negativ, ist aber gar nicht so gemeint). Gerade noch gedacht, schon zu geschnitten!

Knapp 3 cm vom normalen Beanieschnitt habe ich weggekürzt (Ottobre 4/2015). Damit es eben nicht so Beanie-like ist. Und so bin ich sehr zufrieden. Der Helm passt auch drüber und genau sowas brauchten wir ja noch.

Absolut witzig finde ich, dass die Löwen neben dem „Huhu“ auch noch in den weißen Sprechblasen „Na!“ sagen. Die, die den Buben kennen, wissen was ich meine. Er geht nämlich auch ständig auf andere Kinder oder Tiere drauf zu und sagt „Naaa“ 😍

Der Stoff passt farblich auch wunderbar zu unserer Regenjacke. Wobei, verstehen sich Wolf und Löwe wohl?!

…der bunte Regenschirm ist übrigens der krampfhafte Versuch das graue Stadtleben etwas schöner zu machen…

Ein bisschen drauf reiten wie ein Hexerich und schon ist alle Aufmerksamkeit auf sich gelenkt. (Fliegen hat aber nicht geklappt)

Die süße Beanie verlinken ich bei myKidwearsmade4BoysKiddikram und ichnähBio

Immer wieder Hosen {4. upcycling Hose}

Der Titel klingt glatt langweilig, aber es war einfach nötig! Denn die Erste ist zu kurz und die Zweite zu dünn (kalt hier!!). Nummer drei ist super, Nummer vier – die hier- ist perfekt! Außerdem ist bei der Erstellung von Hosen aus ehemaligen Hosen überhaupt nichts langweilig!!! Denn das Upcycling der Hosen meines Mannes oder auch der Hose von Oma fordert gute vorherige Überlegungen, wie man die bestehenden Ziernähte übernehmen kann oder die vorhandenen Taschen einsetzt. Und bei dieser hier hat es wieder so Spaß gemacht!

So sah sie mal aus… Lange Beine hat der Mann. Hier ist die Hose schon angeschnitten. Beinahe hätte ich das Foto ganz vergessen. Nach einigen Überlegungen welches die „schönsten“ Details sind und was ich davon übernehme, sieht die Hose letztlich so aus:

Die großen Taschen vorne (waren natürlich zuvor noch viel größer) sind mit der kleinen Niete ein echter Hingucker. Hinten waren so eingesetzte Taschen, sodass es da keine Möglichkeit gab, diese zu übernehmen. Aber war ja noch genug Stoff übrig.

Bei der Passe habe ich den Stoff der ehemaligen Passe verwendet. Daher ist dort im oberen Teil diese fette Doppelnaht zu sehen. Irgendwie kriege ich den Buben ganz schlecht aufs Foto. Aber die Hosentasche durfte ich fotografieren, dafür hat er still gehalten …

… leider völlig schief das Foto, aber man bekommt trotzdem einen Eindruck wie lässig gut die Hose sitzt 🙂

Und somit ab zu made4Boys myKidwears und Kiddikram sowie (wohl zum allerletzten Mal) UpcyclingDienstag!

Mal wieder: des Papas alte Hosen … {Upcycling Jeans}

Wenn ich etwas upcycle, dann meist Hosen. Das wären z.B. diese hier (so schlicht und so geliebt) oder diese. Und jetzt die neue hier:Es war wieder eine Hose von meinem Mann. Diesmal eine Jeans. Genommen habe ich den selben Schnitt wie auch bei der khakifarbenen.

Die Hose hatte natürlich auch wieder einige Ziernähte, Abnäher und hinten diese Falten, die gewöhnliche Tragefalten imitieren sollen, aber auch noch nach dem waschen und bügeln da sind – also bereits industriell in die Hose gemacht worden sind. Diese habe ich natürlich wieder gerne genutzt. Auf dem Bild kann man Abnäher und Falten schön sehen. So ganz passen Vorderseite und hintere Seite daher nicht zusammen aber jede für sich sieht ziemlich lässig aus.

Eins ärgert mich ein kleines bisschen. Vorne konnte ich die ursprünglichen Taschen nicht übernehmen. An der einen Seite waren Nieten und ich konnte die Taschen daher nicht verkleinern bzw. gab’s keine Möglichkeit sie zu verwenden. Anderseits wollte ich die vorderen Hosenbeine auch so zuschneiden, dass die Abnäher zu sehen sind. Dann habe ich mich dagegen entscheiden noch Taschen zu kreieren (Faulheit…). Jetzt hätte ich auf der Front gerne welche. Aber das ändere ich nun nicht mehr.Aber was soll’s, so sieht man eine Hose selten. Angezogen ist immer irgendwas drüber, Jacke oder Pulli erlauben gar keinen Blick auf den oberen Teil! Und schon gefällt sie mir wieder seeehr am süßen Buben!
Bündchen unten mag ich gerade sehr. Das mache ich aber so weit, dass es auch über Gummistiefel passt.

Verlinkt bei der Jeanslinkparty, made4Boys und Kiddikram sowie Upcycling Dienstag.

Wieder für den Herbst/Winter genäht {Sweatpulli}

Einen so kuscheligen Sweatstoff hatte die Oma in ihrem Stofflager liegen. Da konnte ich nicht anders als zugreifen! Vorallem da wir vor langer Zeit mal auf dem Stoffmarkt dieses tolles Bügelbild gekauft hatten.

Genauer gesagt waren es damals zwei. Das andere war ein Feuerwehrauto ist auf einem Shirt geladet. Mittlerweile mag ich es ja eher schlicht bzw. nicht mehr so bunt! Da ist es wunderbar wie farblich passend Streifen und Traktor zu einander passen!

Als Schnitt ist es diesmal der Toni von Schnittreif geworden, allerdings ohne Kapuze. Die Naht vorne ist begradigt, hinten habe ich die Rundung aber gelassen.

An die Seite ist ein kleiner Apfelbaum mit knallrotem Äpfelchen gekommen. Find ich sooo süß! War das einzige was ich farblich passend in meinem Fundus hatte, aber passt wunderbar zum Oberthema „Bauernhof“. Bücher mit Bauernhof sind bei uns der Dauerbrenner 🙂

Verlinkt bei made4Boys, Kiddikram, Creadienstag, HoT und Dienstagsdinge

Leicht & bequem {Hose} 

Eigentlich wäre jetzt eine ganz andere Hose dran. Eine Jeans ist nämlich schon 2 Wochen fertig. Aber irgendwie hat sie der Bub noch nicht anprobiert und somit gibt es auch noch keine Tragefotos.

Anders ist es bei der Hose die ich Mitte letzter Woche fertig gestellt hatte und gleich am nächsten Tag getragen wurde.

Es ist (mal wieder) eine upcycling Hose; so langsam scheine ich wohl auf den Geschmack zu kommen. Sie gehörte der Oma, war eine 3/4 Hose und ist aus ganz leichter Baumwolle! Für den Buben perfekt!

Aus den großen Gesäßtaschen habe ich wieder kleine gemacht. Man sieht die Naht, wo ich die ursprünglichen Taschen abgetrennt habe etwas, aber das stört mich nicht. Die vorderen Taschen habe ich auch wieder übernommen. Ich find es einfach genial! So hat die Hose viele Taschen und Nähte, sieht damit „komplett“ aus, aber man hatte ganz wenig Arbeit damit.

Das Schnittmuster ist das selbe, das ich bei dieser Hose genommen habe, nur mit dem Unterschied, dass ich diesmal noch nicht mal die Passe mehr selbst genäht sondern die bereits Bestehende einfach übernommen habe (Und diesmal richtige Länge). Also nur 4 Teile zuschneiden, Taschen auf die Rückseite nähen, das ganze zusammen nähen, Bündchen dran, fertig.

Gut, die Seitennähte habe ich dann noch mit der Zwillingsnadel abgesteppt. Aber mit den ganzen anderen Ziernähten und den beiden tollen Taschen vorne musste ich mich nicht aufhalten.

Ich habe mich für Bündchen oben und auch unten entschieden. So hat man schön lange was von der Hose ohne zunächst krempeln zu müssen. Außerdem habe ich es diesmal gewagt und keinen Bagger oder sonstigen Einnäher angebracht. Trotzdem trägt er sie. Ich bin ich happy 🙂

Hier ist übrigens das ganze sichtbare Outfit selbst genäht. Die Kappe sieht man hier, den Pulli, der in diesem Fall als Jacke dient, weil er noch immer groß genug ist, gibt es hier zu sehen!

Und die tolle neue Hose schicke ich zu made4Boys, Kiddikram, myKidwears und der Hosenlinkparty für Söhne und Kerle!

Spontaner Freutagspost / Geburtstagsgeschenk {Pulli und Kuschelhose}

In der Regel plane ich meine Beiträge. Und ich hatte auch geplant, das Set, welches zu einem dritten Geburtstag verschenkt wird, hier zu zeigen. Einen Teil habe ich hier schon gezeigt. Jetzt sieht man die Kombi zusammen. Farbenfroh und vielleicht auch gewagt. Aber ich finde es passt gut zusammen. Ob es zusammen getragen wird, ist dabei egal. Denn die Teile lassen sich sicher auch so anderweitig kombinieren!Ganz spontan ist dieser Beitrag aber eben entstanden, weil ich mich so darüber freue, dass das Bügelbild so perfekt passt. Passend zum Oberteil einen Trecker! Bin so happy mit diesem Gesamtoutfit!!!Hier nochmal die Hose alleine. Der Trecker macht die Hose einfach komplett!

Verlinkt beim Feutag und bei made4Boys