Stickbilder II {bestickte Handtücher}

Heute zeige ich weitere Stickmotive, die die Oma für den Buben bereits einmal gestickt hat. Ich finde die Motive sehr niedlich, wirklich kindgerecht und gelungen. Trecker, Birnenbäumchen und Kuh sind auf einem kleinen Handtuch, welches der Bub zum Hände abtrocknen nimmt. Da wir mittlerweile mehrere solcher kleinen Handtücher haben, liegt auch immer eins auf dem Wickeltisch. Wenn der Bub dann auf dem Teppich eine neue Pampi bekommen oder ich ihn einfach nicht auf die Wickelkommode heben möchte, ist dieses Handtuch auch ein sinnvoller Helfer bei unvorhersehbaren vollen Windeln 😉Trecker & Co. sowie die Vögelchen ganz unten sind aus dem Heft RICO DESIGN Little Friends, No. 126

Das folgende Foto zeigt ein etwas größeres Handtuch und einen Satz Bettwäsche fürs Kinderbett. Das süße Elefantenmotiv ist sowohl auf der Bettwäsche als auch auf dem Handtuch aufgegriffen, das Handtuch ist zudem noch mit dem Namen versehen.Die Elefanten stammen aus RICO DESIGN Stickidee Babyglück, No. 38

Die kleinen Vögelchen, die bei uns nur Piep piep heißen, zieren ein kleines, grünes Handtuch. Ebenso für die Händchen oder als Unterlage. Mit dem Sticken werde ich aber definitiv nicht anfangen. Wobei ich daran schätze, dass man es abends auf dem Sofa machen kann. Aber wenn ich Handarbeit und Sofa möchte, hole ich die Häkelnadel raus 😀

Verlinkt bei Kiddikram und Creadienstag.

Emmas Stoffabbau GRÜN {Pullunder}

Im Rahmen von Emmas Stoffabbau ist ein Pullunder entstanden. Ich habe von einer Freundin den Auftrag für einen Pullunder bekommen, den sie zur Geburt verschenken möchte. Er soll die Gr. 80 haben. Ihrem Sohn (und auch meinem Buben) habe ich damals einen ähnlichen genäht. Allerdings hab ich gar nicht mehr das Schnittmuster der Kapuze?! Also musste ich erstmal probieren. So ist dieser grüne Pullunder im Rahmen meines persönlichen Stoffabbaus als Probestück entstanden. Denn ehrlich gesagt wusste ich auch nicht was ich aus diesem grellen grün nähen sollte. Nun passend zu Emmas Aufruf habe ich ihn fertig gestellt. 

 Danke Emma sonst  wäre er wahrscheinlich noch nicht fertig! An der Kapuze habe ich noch etwas geändert, aber ansonsten werde ich den bestellten auch genau so nähen! Auch wieder mit verdeckter Naht im Nacken… Muss ja gut aussehen!  

Verlinkt bei Emmas Stoffabbau GRÜN, Kiddikram, made4Boys und Sternenliebe

Auch ich glücklich mit Näähglück {2. Jeans}

Ganz plötzlich hat sich die Näähglück Kinderhose in mein Nähleben geschlichen, dank der Oma! Sie hat den Schnitt für den Buben getestet und ich hab dann gleich damit weitergemacht. Diese hier war die allererste. Genäht von der Oma. Ich habe dann den Rest des Sternchen-Jerseys zu einer 2. verarbeitet. Sie ist ganz traumhaft geworden, die Taschen habe ich mit Paspeln verziert.Erst dachte ich sie ist eine Nummer zu groß geworden. Die Oma hat das Schnittmuster zwar für die Größe 92 genommen, aber gänzlich ohne Nahtzugabe zugeschnitten (und das wusste ich zunächst nicht.) Meine ist jetzt eine Nr. größer. Aber ganz passend dazu hat der kleine große Bub einen riesen Schub gemacht (aber so richtig, mit Schlafproblemen und auch optisch sieht man es). Nun passt die 2. Hose auch und wird gern getragen!Hier wird die Hose gerade in den Zoo ausgeführt. Aktuell darf die Bagger-Mütze nie fehlen. Verlinkt wird die neue Lieblingshose bei myKidwearsKiddikrammade4Boys und der Hosenlinkparty für Söhne und Kerle.

Etwas zum Anziehen fürs Fahrrad {Fahrradkindersitzregenschutz}

Es muss ja nicht immer für den Buben sein oder für andere Kinder. Auch das Rad will mal schick aussehen! Schließlich ist es derzeit mein zuverlässiges Transportmittel. Streiken tut es nie 😋

Bei dem unbeständigen Wetter, das wir jetzt im April und Mai hatten, musste  also ein Regenschutz her. Am Büro kann ich es nicht unterstellen und den Sitz immer abbauen, geht in die Arme 😉

Für die Maße schnell gegoogelt, bei der lieben Ina mit einer tollen Anleitung fündig geworden, und schnell genäht. Sogar der selbe Stoff bzw. das selbe Wachstuch ist es geworden. Ist halt einfach eine Kostenfrage. Viele schöne Muster hätte ich wohl bekommen (und mich dann sicher nicht entscheiden können) aber dann wäre ich für den Meter 20€ los gewesen. So war ich tatsächlich beim Schweden und mit 8€/m günstig mit dabei! Erfüllt auf jeden Fall seinen Zweck! Was ich mir dafür (und natürlich in Zukunft auch für andere Projekte) gegönnt habe: eine Prym Vario Druckknopf- und Ösenzange. Hat super geklappt damit. Bin richtig happy, eine wirklich sinnvolle Anschaffung. Der Hammer kann endlich fern vom Nähtisch bleiben! 

Und weil mich meine Zange wirklich glücklich macht, zudem noch so viel Vorfreude auf zukünftige Projekte mit Nieten, Ösen und Jerseydrückern mitbringt, verlinke ich diesen Post beim Freutag. Außerdem kommt mein Regenschutz zu Seasonal Sewing.

Sticken – das tue ich nicht {besticktes Handtuch}

Die Oma stickt aber auch mal ganz gerne! Viele süße Handtücher und auch ein Kapuzenbadetuch haben wir! Aktuell gab es ein neues Handtuch, passend zum anstehenden Urlaub mit zwei Walen, einem Boot und einem Leuchtturm. Dazu links und rechts ein Buchstabe der Namensinitialen.

Das Handtuch kommt natürlich mit in den Urlaubskoffer! Der Bub hat in dem Zusammenhang gleich ein neues Wort gelernt, denn Leuchtturm kannte er bisher noch nicht.  Verlinkt bei Kiddikram und Creadienstag.

Stoffabbau/Frühjahrsputz {Langarm-Shirt}

Ganz passend zu Emmas Idee zum Stoffabbau habe ich gerade ein Langarmshirt fertig gestellt. Nachdem ich Emmas Blogpost zu ihrer Idee gelesen habe, hab ich mich extra nochmal dran gesetzt, um es fertig zu stellen. Sonst hätte es nämlich noch Zeit gehabt, und ich hätte es sicher ohne ihre Linkparty auch noch nicht gezeigt, denn es ist recht großzügig genäht und somit passend für den Herbst (obwohl ich mir den ganz und gar nicht herbei wünsche). Aber da es auch gerade von der Farbe her in die erste Woche passt, präsentiere ich es doch schon heute, hier und jetzt 😀 

Diese kleinen, frechen Garnoven hätten nicht mehr für ein komplettes Shirt gereicht und noch nicht mal für hinten und vorne. Das Shirt wäre aus einem Stoff allein auch sehr eintönig geworden. So kombiniert gefällt es mir wunderbar. Genommen habe ich den Schnitt BeeStyle, den ich bereits mehrmals (z.B. hier) aus (Sommer-)Sweat genäht habe. Nun wollte ich ihn extra für den Zweck des Stoffabbaus testen, denn durch die Unterteilungen lassen sich wunderbar auch schmale Stoffstreifen dafür aufbrauchen. Das habe ich hier nicht benötigt, die obere Unterteilung, die laut Schnittmuster an der Brust vorgesehen ist, habe ich weggelassen, dafür habe ich aber am Rückenteil eine der schrägen Unterteilungen genutzt, denn da fehlte eine Ecke. Die Ärmelunterteilung habe ich ein wenig verändert. Irgendwie macht es ja besonders Spaß, wenn man eigentlich nichts mehr aus dem Stoffrest rausbekommt, man durch puzzeln und kombinieren am Ende aber ein wirklich geniales Shirt zaubert!!!Ich finde die Ansicht von hinten optisch sogar schöner als die Vorderansicht. Beim nächsten Pulli wird es definitiv auch wieder vorne eine Unterteilung geben!

Verlinkt wird nun bei Emma, Kiddikram und made4boys

Rums 1/2015 {mein erstes Shirt für mich}

Wie lange habe ich nicht mehr geRUMSt? Ich musste nachschauen. Seit Mitte September 2014. Damals habe ich meinen grünen Hoodie und die pinke Elch-Charlie-Bag gezeigt.

Es wird also eindeutig wieder Zeit! Hier ist es nun, mein allererstes Shirt für mich! Die absolute Suchtliebe, mehr für mich selbst zu nähen, ist zum Glück nicht übergesprungen 😉 Aber das Shirt gefällt mir sehr!

Der Schnitt ist selfmade bzw. von einem Lieblings-Kaufshirt abgenommen. Ein Zentimeter mehr an allein Seiten wäre perfekt gewesen. Aber so ist das Shirt auch mindestens gut geworden und passen tut es trotzdem! Ansonsten ist es ganz einfach. Ohne Bündchen, beim Halsausschnitt bin ich auch mit dem selben Stoff ausgekommen. Extra so gelegt, dass er komplett uni – also ohne Muster – ist. Schöne Tragefotos (vom Buben) sind schon schwer und sind nur richtig schön, wenn der große Mann die Spiegelreflex rausholt. Von mir sind schöne Tragefotos ein Ding der Unmöglichkeit 😉 Daher also nur zwei Schnappschüsse aus dem Büro.

Verlinkt bei RUMS