Eselliebe {Häkelset von Folia}

Ich bin ja eigentlich nur nähverrückt und nicht so ein komplett kreativer Vogel. Aber als ich den Esel gesehen habe, musste ich ihn einfach haben! Die Vorteile vom Häkeln habe ich ja aber bereits im Winter 2013/14 festgestellt: Man kann dabei auf dem Sofa sitzen. Und noch dazu Fernsehen! Besser geht’s eigentlich kaum 😝 Damals habe ich Boshis für die ganze Familie gehäkelt. 

Nun einen Esel!!!

Das Set ist von folia* – und eine wirklich klasse Sache. Denn es ist alles dabei. Alle Farben des Häkelgarns, die Häkelnadel, eine Nähnadel und auch die Füllwatte! Natürlich gibt es auch eine Anleitung. Die erklärt eigentlich jeden Schritt, auch wie man ganz zu Beginn die ersten Maschen macht.

Ich bin total verliebt in meinen kleinen Esel! Fertig ist er eine süße Geschenkidee zur Geburt (und die Farbe dazu noch für Mädchen und Jungen passend) oder auch noch ungehäkelt ist das Set eine tolle Geschenkidee für alle Altersklassen (laut Hersteller ab 8 Jahren).   Kann man diesen Augen widerstehen?

Das witzigste sind die Ohren. Durch diese wird jeder Esel zum Unikat, denn sie drehen und wenden sich durchs Häkeln immer anders. Und beim Annähen kann man es dann auch noch beeinflussen ob man vielleicht zwei Schlappohren möchte oder nur eins …

Diesen Esel habe ich für mich gemacht, er bleibt also bei mir. So war der erste Gedanke. Allerdings konnte ich gar nicht so schnell gucken wie er unterm Arm des Buben verschwunden war… 

Küsschen hier und da …

 … und anschließend ab mit ins Bett…  😍 

Süße Träume! 

Verlinkt wird der süße neue Begleiter bei made4boysKiddikram und HäkelLiebe sowie der Kuschel-Freunde Linkparty

*Material sponsored by folia

Advertisements

Der 2. Jubel {BeeStyle Kids number two}

Juchuuu jucheee, mein zweiter BeeStyle ist fertig 🙂  (Mittlerweile schon etwas länger, Grund siehe unten…) Dieser ist nun mit der Ovi entstanden. Das kann ja auch schwupps-schnell in die Hose gehen, das Messer arbeitet sich ja durch alles was es an Stoff kriegen kann…. Aber nochmal gerettet! (Hier hab ich ja schon geübt, Schnittfehler wieder zu richten.) 

Meine erste Variante vom BeeStyle Kids finde ich farblich besser gelungen, also mit den Blockstreifen oben, aber den 2. Pulli hatte ich mir nun mal genau so vorgestellt, so habe ich ihn dann auch umgesetzt und ich finde ihn nun auch sehr schön!!!

Der Drache kommt auf den Streifen gar nicht so richtig rüber (auf den Fotos hier ist die Farbe viel kräftiger als „in echt“).  Aber gut, ist er eben etwas dezenter. Der Kragen hat mich erst etwas geärgert. Hab ich ihn doch beim ersten Mal viel zu stramm dran genäht,  sodass das Köpfchen vom Buben nicht mehr durch passte. Jetzt ist er ein wenig zu locker… finde ich. Bei Variante drei (für den Sohn einer Freundin) ist er mir dafür optimal gelungen 🙂

Dieser Blogpost hat nun über vier Wochen auf die Veröffentlichung warten müssen, da ich immernoch dachte ich krieg’s noch hin mit den Tragebildern. Aber hiermit kapituliere ich!  

Verlinkt bei made4boysCreadienstag, für Söhne und Kerle und Kiddikram. Auch bei Kerstin von keko-kreativ verlinke ich den coolen Drachenpulli, da er größtenteils aus feinem Bio Lillestoff besteht 🙂 

grau kann so schön sein {neuer Pullunder}

… vorallem wenn man „bunt“ über hat. 

Neulich sprach mich eine Mutter im örtlichen Stoffgeschäft an. Ob 50 cm wohl für ein Shirt der Größe 86 reiche; sie habe gerade ganz frisch mit dem Nähen begonnen, das Schnittmuster läge zu Hause … Dazu hielt sie erst den einen Stoff mit pinken Sternchen auf orange hoch, dann den nächsten auf dem Figur an Figur war. 

Oh neee, ich kann nicht mehr auf bunt. Zunächst waren es ja die beiden BeeStyle in uni-Farben, nun der neue Pullunder in grau. Uni rockt 🙂 Und wenn dann noch ein entsprechendes Bügelbild drauf kommt … Genau mein Ding! Das ist ein absolutes Lieblingsteil geworden!!! Auch beim Buben, wohl vor allem wegen des Abschleppwagens …?!

Jetzt aber Fotos:   Das ist hinten. Mit Text und Abschleppwagen. Vorn ist nur der kleine Schraubenschlüssel drauf, den man unten rechts in der Collage sieht. Der Pullunder ist ein super praktisches Ding. Gerade jetzt in der Übergangszeit mag ich sie besonders. So muss doch Brust und Rücken immer gut eingepackt sein. Sonst denkt die (über-)vorsichtige Mama (wie der Papa sagt) dass sofort die Erkältung beim Buben anklopft! (Und am besten noch ein Halstuch tragen 😀)So, hier sieht man den Buben – oder viel mehr den Mechaniker aus der Werkstatt – wie er einen Einsatz am Müllfahrzeug hat 😀  Scheint der Motor zu sein. Muss abgeschleppt werden??? 

Was ich noch gar nicht erwähnt habe und jetzt ganz beiläufig tue (denn ich hab’s ja eigentlich nicht so ist dem upcycling): das war mal ein Oberteil von mir. Hab’s es aber immer seltener getragen. Da musste eine neue Bestimmung her! Der leichte Sweat, der ganz weich ist, und das Bündchen haben sich wunderbar in ein neues Oberteil verwandeln lassen. 

Die Hose kann – wer will – hier nochmal genauer angeguckt werden. 

Es geht zu made4boysFrl. Rohmilch, upcycling Dienstag und auch zur Linkparty für Söhne und Kerle

Jacke, Jacke, Hose, Freutag {ein Blogpost über die Freude}

Ich beginne mal (den Titel) aufzuklären. Das erste Wort  Jacke  steht für meine Jacke. Eine knallrote Softshell-Jacke von Bench die mir mein Mann an meinem Geburtstag vor 2 Jahren gekauft hat. Das ist also gut 2 Jahre her. Damals war ich gerade 3 Monate nicht mehr schwanger. Aber vielleicht doch noch etwas runder. Im Geschäft meinte ich, dass die Jacke mir passt. Dann ist sie ziemlich wenig getragen worden und schnell im Kleiderschrank gelandet. Heute habe ich sie wieder entdeckt 😉 Sie sitzt perfekt! 

Das 2. Jacke steht für die Jacke vom Buben. Ich habe Sie bereits letzten Spätsommer genäht und im September gezeigt. (Oh je, wenn ich mir das angucke … meine Fotos waren damals echt nicht so gut …) Extra ein bisschen größer, jetzt passt sie wunderbar und der Bub trägt sie recht häufig. Sie ist nach Schnabelinas JaWePu genäht.  Dazu trägt er auf dem Foto die Knickerbocker aus Cord. Das ist die Hose. Hier schonmal gezeigt. Ich zieht sie ihm nicht mehr sooo gerne an. Mit Schuhen gefällt mir das optisch doch nicht so. Aber was ich heute festgestellt habe: es ist die perfekteste Gummistiefelhose überhaupt!!!

Und da ich mich so häufig heute gefreut habe,  und der Freutag den 100. Freutag hatte (und somit ausnahmsweise auch am Sonntag noch verlinkt werden kann) wird dies zu einem spontanen Freutag-Post!!!

Üben, üben, üben {und schon ein weiteres Shirt fertig}

Also in der Schule mochte ich es nicht. Ständig üben. Vokabeln oder gar mathematische Gleichungen… Ziemlich gepaukt haben wir auch damals die deutsche Rechtschreibung. Diktate rauf und runter. Und ich muss sagen, es hat was gebracht! Schön, wenn man sich mal die Lernerfolge in Erinnerung ruft! Und auch hier ein DANKE an die beste Mama der Welt! 😘

Dieses >praktische< Üben fällt mir jetzt aber leichter, denn es macht ja so Spaß. Ist ein bisschen wie Fahrschule, mochte ich damals auch. Am Ende beherrscht man etwas. Beim Nähen kann man außerdem dazu noch ein schönes Ergebnis erzielen!  

Nachdem sich die Männer in die Waagerechte zur Mittagsruhe begeben haben, wollte ich eigentlich nur schnell das Tüchlein für das Set fertig machen. Aber das Monstershirt hatte ich schon zugeschnitten… Wieso also damit nicht gleich weitermachen? Gesagt, getan! 

 

Ging so fix! Da es nur ein 30cm Coupon war, war es recht knapp in der Länge. Kurz hab ich überlegt aber dann schnell gehandelt. Es ist ja so farblich passend, daher auch unten noch ein Bündchen dran! 

Genau so fix geht’s mit dem Shirt zu made4boys, Creadienstag und Kiddikram

Hier mal wieder die Oma {Jeanshose}

Heute gibt es mal wieder etwas zu sehen was die Oma für den Buben genäht hat. Passend zum Wetter (endlich keine Strumpfi oder Leggins mehr unter der normalen Hose) ist eine schmale bequeme Jeans entstanden. Aus niedlichem Sternchen-Strech-Jeans. Ich mag die Hose sehr! Der Schnitt ist von Sophie Kääriainen, ein Freebook. Vielen lieben Dank dafür! Die aufgesetzten Taschen hat die Oma mit einer „Paspel“ aus Bündchenstoff abgesetzt. Auch eine gute Idee!  Und wie oben schon geschrieben handelt es sich um einen Jeans-Stoff, der kleine Sternchen drauf hat. Die man allerdings kaum sieht. Witziger Weise nach dem Tragen etwas mehr, denn Sand und Staub bringen die Sternchen zum „Leuchten“ 🙂 Vielleicht kann man den einen Dank meines Pfleils etwas erkennen; so wirklich ließ sich das mit der Kamera nicht festhalten! 

Ein Tragefoto wollte ich auch noch bieten aber der Bub wollte das eher weniger. So ist es nur ein kleiner Schnappschuss den ich zeigen kann… Aber man kann erkennen, dass sie sehr bequem und unten rum aber Bein-nah sitzt (ich mag ja keine weiten Hosen am Buben). 

 Die Hose ist fast im Dauerbetrieb. 

Am Wochenende waren wir bei der Oma und ich konnte ganz viel Nähen. Kind ist dann völlig Oma und Garten fixiert, Oma dann gut gefragt und beschäftigt und ich super gut entspannt 😄 Danke, liebe Oma! Und, was ich eigentlich sagen wollte, dabei ist Hose Nr. 2 entstanden (aus dem selben Stoff). Und Nr. 3 auch gleich, die dann aber nicht aus dem Strech-Jeans sondern aus Genuacord. Der Schnitt hat es mir gerade echt angetan! 

Verlinkt wird die geliebte Jeans natürlich auch noch. Ab zu made4boys, Frl. Rohmilch, zur kostenlosen Schnittmuster Linkparty und auch zur Linkparty für Söhne und Kerle

Nun auch jungstauglich {Kita-Tasche Nr. 2}

Irgendwie denke ich immer, ich komme nie zum Nähen. Irgendwie ist das auch so. Nicht nur irgendwie – es ist so!!! Aber wenn ich hier rückblicke, blogge ich doch so einiges. Also entsteht auch so einiges. Ich weiß gar nicht, wann das immer so passiert 😝  Edit Zeigen möchte ich jetzt die Kita-Tasche Nr. 2 (hier ist die Erste). Wer beim Schweden kauft, weiß wo der süße Stoff mit den Vögelchen herkommt. Ursprünglich für eine Charlie-Bag mit diesem Stoff hier zusammen gekauft (und daraus ist auch eine geworden). Aber die Vögelchen eignen sich als Kita-Tasche auch wunderbar! Und ist ja noch reichlich da. Zu kombinieren hatte ich zunächst nichts. Also die Oma gefragt. Da war auch nicht so wirklich was im Lager, aber dann fand sich ein schwarzes Kunstleder.Vielleicht nicht so ganz das, was man sich als Kita Tasche vorstellt, aber ich find es trotzdem ganz gut so zusammen! 

Zuletzt stellte sich noch die Frage nach der Farbe der Kordel. Es sollte kein weiß und kein schwarz sein, sondern FARBE 🙂 Zunächst hatte ich an blau gedacht, dann gelb; rot hätte ich vermutlich gekauft, wenn die richtige Kordelstärke vorrätig gewesen wäre, letzlich ist es das helle grün geworden, was ich jetzt absolut super finde!!!

Das Kita-Täschen tummelt sich rüber zum Creadienstag, der Taschen- und Täschchen-Linkparty sowie der Linkparty für Kostenlose Schnittmuster.