Was ganz neues! {Pullunder}

Neulich habe ich mich wieder mal bei Frl. Rohmilch und somit bei my Kid wears durch geklickt. Und mich prompt in etwas verliebt. So gesehen gleich zwei Mal in nur ein Teil! Wie das geht? Christina von Oh, Junge! hat folgendes für ihren Jungen genäht: einen Pullunder. Naja und dann habe ich mich zum einen in die Idee und zum andern in den Stoff verliebt! Da ich noch super schönen kuscheligen Sweat da hatte, konnte es gleich los gehen. Der Sweat ist uni, farblich aber passend zu dem Raketenbody von der Oma. Der ist ja sooo schön!!! Nur Body um den Oberkörper rum ist mir immer zu dünn. Die Brust vom Buben muss immer doppelt geschützt sein, aber mit einem Pulli drüber ist nix mehr vom Body zu sehen. Verflixt 😦 Da ist die Idee mit dem Pullunder einfach gigantisch!!! Aber nun lass ich einfach mal die Bilder sprechen (und wieder Tragefotos, yeah!!!)

IMG_4531.JPG
Hier also in voller Größe von hinten mit der Raketen-Applikation. Leider etwas zerknittert von der Autofahrt zuvor. Auf dem zweiten Bild sieht man meine Lösung für die Kapuzenkordel mit meinen ersten Ösen!

IMG_4530.JPG
Achso, und für einen 2. Pullunder habe ich genau den Nicki bestellt, den Christina auch vernäht hat 🙂 Das Pullunder-Nähen geht also noch in die 2. Runde …

Das feine Teil schick ich mal zu made4boys, Kiddikram und zum Creadienstag 🙂

Edit: Habe so eben ein süßes Foto vom 30. April  gefunden. Wir sitzen im Krankenhaus zur ambulanten Vorstellung und warten, dass der Papa aufgerufen wird… Der Pullunder wurde auch im Frühjahr noch viel getragen!

 

Advertisements

Ein Kommentar zu “Was ganz neues! {Pullunder}

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s